Gemüsegarten Spätsommer
Im August wird gesät und geerntet

Gemüsegarten im August richtig pflegen: Das ist jetzt zu tun

Im August gibt es im Garten jede Menge Arbeit: Reifes Obst und Gemüse will geerntet und verarbeitet werden, einige späte Wintergemüse können noch gesät bzw. gepflanzt werden, abgeerntete Beete müssen mit Gründünger eingesät und Obstbäume beschnitten werden.

Säen und Pflanzen im August

Zwar wird im letzten Sommermonat hauptsächlich geerntet, aber auch so manches Wintergemüse kann jetzt noch gesät bzw. gepflanzt werden.

  • Für Gartenerdbeeren ist Juli und August die beste Pflanzzeit.
  • Bis Mitte August können Sie noch Chinakohl, Pak Choi, Kohlrabi und Winterporree pflanzen.
  • Das gleiche gilt für manche Salate und späte Rettiche.
  • Sogar bis Ende August ist das Pflanzen von Endivie und Salaten
  • sowie das Säen von Radieschen, Rucola sowie Speiserüben möglich.
  • Dill, Kerbel und Kresse können ebenfalls noch gesät werden.
  • Erst ab Ende August sind die Saaten von Feldsalat, Herbstspinat und Winterzwiebeln an der Reihe.

Werden abgeerntete Beete dagegen erst wieder im nächsten Jahr genutzt, empfiehlt sich eine Gründüngung beispielsweise mit Phacelia oder Senf. Hierfür werden die entsprechenden Beete nun bearbeitet und die Saaten ausgebracht.

Pflegen und ernten

In einem Nutzgarten haben Sie jetzt im August mit der Ernte sprichwörtlich alle Hände voll zu tun. Insbesondere viele Obstbäume und -sträucher werden dabei nicht nur einmal beerntet, sondern mehrmals durchgepflückt – Früchte reifen oftmals nicht alle gleichzeitig, sondern zeitlich etwas versetzt. Achten Sie darauf, möglichst früh zu ernten und Obst bzw. Gemüse nicht zu lange reifen zu lassen: Zwar fördert die Sonne das Aroma von Früchten und Kräutern, andererseits kann Hitze aber auch zum frühen Schießen mancher Gemüse und / oder zum Ausbilden eines scharfen, bitteren Geschmacks führen.

Des Weiteren stehen im August noch diese Pflegearbeiten an:

  • Die meisten Beeren- und Steinobstgehölze gleich nach der Ernte schneiden.
  • Weiterhin regelmäßig gießen, jäten und mulchen.
  • Stabtomaten ebenfalls ausgeizen und mit einem Foliendach vor Regen schützen.
  • Gewächshäuser vor allem bei Hitze gut durchlüften.
  • Kräftige Geiztriebe an Brombeeren auf zwei bis drei Knospen zurückschneiden.
  • Fruchttragende Triebe von Kiwisträuchern auf einige Blätter oberhalb der letzten Früchte einkürzen.

Tipps

Wenn Sie im August noch in den Sommerurlaub starten, kümmern Sie sich rechtzeitig um eine Gieß- und Erntevertretung unter Ihren Freunden, Verwandten und / oder Nachbarn. Diese dürfen als Dank für die Mühe sich sicherlich etwas von dem reifen Obst und Gemüse mit nach Hause nehmen.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: Matthew J Thomas/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10