Blumenbeet richtig bepflanzen – Schritt für Schritt

Die Grundlagen für ein üppig blühendes Blumenbeet werden schon bei der Pflanzung gelegt. In der folgenden Zusammenstellung finden Sie die wichtigsten Tipps für ein optimal bepflanztes Beet.

blumenbeet-bepflanzen
Gepflanzt wird immer erst nach den Eisheiligen

Pflanzzeit beachten

Dazu gehört zunächst einmal die richtige Pflanzzeit: Stauden können Sie grundsätzlich jederzeit zwischen Frühling und Herbst einpflanzen, ein- und zweijährige Sommerblumen können Sie auf der Fensterbank vorziehen und im späten Frühjahr – möglichst erst nach den Eisheiligen – ins Beet setzen. Blumenzwiebeln dagegen können nur zu bestimmten Jahreszeiten gepflanzt werden:

Lesen Sie auch

Vorbereitung des Blumenbeetes

Grundsätzlich können Sie das Blumenbeet sowohl im Frühjahr als auch im Herbst anlegen, wobei Sie Zwiebelgewächse und Sommerblumen auch nachträglich hinzufügen können. Zunächst planen Sie das Beet mit mehrjährigen Stauden und eventuell blühenden Sträuchern. Wichtig ist die richtige Vorbereitung des Beetes, bei dem der Boden gründlich von Pflanzenresten befreit, gelockert – gegebenenfalls auch umgegraben – und mit reichlich Kompost verbessert wird. Feuchte und verdichtete Böden profitieren zudem von einer Drainage.

Blumen vor dem Pflanzen wässern

Bevor Sie die Blumen ins nun vorbereitete Beet setzen, sollten Sie sie zunächst in ein Gefäß mit Wasser stellen und sich gründlich mit Feuchtigkeit vollsaugen lassen. Diese Maßnahme unterstützt später vor allem Stauden und Sträucher bei der Ausbildung neuer Wurzeln und hilft so beim Anwachsen.

Pflanztiefe und -abstand beachten

Anschließend ordnen Sie die Pflanzen auf dem Beet zunächst einmal an, wie Sie sich die ideale Gruppierung vorstellen. Beachten Sie dabei den korrekten Pflanzabstand und stören Sie sich nicht an eventuell zu großen Lücken – die Stauden werden mit Sicherheit noch viel größer werden als sie es zum jetzigen Zeitpunkt sind. Sobald Sie mit dem Arrangement zufrieden sind, können Sie die Pflanzlöcher graben und die Pflanzen einsetzen. Dabei sollten sie nicht tiefer gepflanzt werden als sie vorher im Container standen.

Blumenzwiebeln richtig pflanzen

Beim Pflanzen von Blumenzwiebeln müssen Sie unbedingt Ober- und Unterseite korrekt unterscheiden, da sich der Trieb sonst nicht gen Oberfläche schieben kann. Die Unterseite ist bei den meisten Zwiebelarten deutlich breiter als die eher spitz zulaufende Oberseite und weist oft einen leichten Wurzelansatz auf. Manche Blumenzwiebeln müssen zudem vor dem Einpflanzen über Nacht in einem Gefäß mit lauwarmem Wasser gewässert werden.

Tipps

Auf keinen Fall vergessen dürfen Sie auch das kräftige Angießen der frisch gepflanzten Blumen und Stauden.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Kostenko Maxim/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.