Vorsicht vor alten Bahnschwellen im Garten

Bahnschwellen aus Holz waren in der Vergangenheit wegen der rustikalen Oberfläche und den robusten Eigenschaften beliebte Gestaltungselemente. Mittlerweile ist bekannt, dass die verwendeten Holzschutzmittel gefährlich für Gesundheit und Umwelt sind. Daher wurde die Rechtslage in den 90er Jahren angepasst.

bahnschwellen
Bahnschwellen sind ein schönes Gestaltungselement, das leider oft hoch schädlich für die Umwelt ist

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Gesetz verbietet seit 1991 eine Verwendung alter Bahnschwellen in Gärten oder im Landschaftsbau. Sie wurden zum Schutz mit Teeröl behandelt, welches gesundheits- und umweltschädlich ist.
  • Der Verkauf oder die kostenlose Weitergabe ist verboten. Eine Entsorgung ist über Wertstoffhöfe oder spezialisierte Unternehmen möglich.
  • Unbehandelte Gartenschwellen aus Eiche oder Buche sind für den Möbelbau oder die Nutzung in Gärten geeignet. Sie sollten mit Leinöl vorbehandelt werden.

Hinweise zu Kauf und Nutzung von Bahnschwellen

bahnschwellen

Bahnschwellen sehen romantisch rustikal aus und sind schön robust

Alte Bahnschwellen waren lange Zeit wegen ihres rustikalen Aussehens ein beliebtes Gestaltungselement im Außenbereich. Wegen ihrer langen Haltbarkeit wurden sie als Bodenbeläge, zum Einzäunen oder zur Dekoration verwendet. Allerdings gibt es strenge Vorschriften bezüglich der Nutzung und dem Verkauf von gebrauchten Bahnschwellen aus Holz. Möchten Sie von der rustikalen Optik als Gestaltungselement im Garten Gebrauch machen, sollten Sie Gartenschwellen neu kaufen.

Lesen Sie auch

Rechtslage

Seit 1991 unterliegt die Weiterverwendung und Abgabe von Bahnschwellen an Privatpersonen einer gesetzlichen Beschränkung. Diese ist seit 2002 in der Chemikalien-Verbotsverordnung (§1 und Abschnitt 17 des Anhangs) festgelegt und besagt, dass mit Cabonileum oder Kupfer-Chrom-Arsenverbindung behandelte Altschwellen nicht mehr im Garten- und Landschaftsbau verwendet werden dürfen. Grund hierfür sind gesundheits- und umweltgefährdende Stoffe, welche die Holzbalken absondern.

Verbot für die Nutzung von Altschwellen:

  • in Innenräumen, in der Landwirtschaft und in Gärten
  • auf Spielplätzen, für Möbel oder Spielzeug
  • in Umgebungen von Nutztieren und -pflanzen oder im Nahrungsmittelbereich

Warum kann man Bahnschwellen kaufen?

Holzschwellen fallen bei Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an. Bis heute ist es möglich, ausgediente Bahnschwellen der Deutschen Bahn zu kaufen. Sie werden aus Unwissen über die Gefährlichkeit in Internetauktionen angeboten oder verschenkt. Grundsätzlich ist der Verkauf oder die Abgabe von gebrauchten Altschwellen nicht erlaubt. Wer diese Materialien in den Verkehr bringt, begeht eine Straftat. Haben Sie alte Holzschwellen gebraucht gekauft, wenden Sie sich an den Verkäufer und machen Sie ihn auf die geltende Rechtslage aufmerksam.

Wer Bahnschwellen gebraucht kaufen möchte, sollte ausschließlich unbehandeltes Holz wählen.

Was beim Entsorgen zu beachten ist

Durch weitere Rückstände von Pestiziden, Altöl, Ruß und Abgasen wird das Material als Sondermüll behandelt. Es ist nicht als Brennstoff in privaten Kleinfeuerungsanlagen zugelassen (§ 3 Nr. 6 der 1. BImSchV). Daher dürfen Sie alte Bahnschwellen nicht im eigenen Holzofen oder auf einem offenen Lagerfeuer verbrennen. Ansprechpartner zum Entsorgen ist der kommunale oder städtische Abfallservice.

Bahnschwellen entsorgen: Richtig und Falsch

Bahnschwellen entsorgen

In der Regel nehmen Wertstoffhöfe teerölimprägnierte Altschwellen in geringen Mengen kostenlos an. Wollen Sie größere Abgabemengen entsorgen, können Kosten anfallen. Diese hängen von der Region und dem Gewicht ab. Spezielle Abfallunternehmen bieten die Möglichkeit einer Entsorgung über Container. Bei dieser Variante können Sie verschiedene Preismodelle buchen:

  • Pauschalbetrag: vollständige Entsorgung inklusive Anlieferung und Abholung des Containers zu einem Fixpreis
  • Gewichtsabrechnung: Einzelaufstellung der Posten wie Transport, Mietdauer und Abfallgewicht

Für kleinere Mengen ist die Abrechnung nach Gewicht die günstigere Variante, sofern Sie den Sondermüll keiner Behandlungsanlage im Sinne der Altholzverordnung zuführen können. Die Pauschalberechnung lohnt sich für Abfallmengen, die 20 Tonnen deutlich überschreiten.

Hintergrund

Carbolineum als Imprägniermittel

Carbolineum ist eine ölige Flüssigkeit, die wasserunlöslich und brennbar ist. Typisch sind die braunrote Färbung und der teerähnliche Duft. Es wird aus Steinkohlenteer hergestellt und hat sowohl fäulnishemmende als auch desinfizierende Eigenschaften. Aufgrund dieser Effekte wurde und wird das Mittel zur Imprägnierung von Pfählen, Masten und Bahnschwellen genutzt. Holz, das permanent Kontakt zum Boden hat, ist somit dauerhaft vor Verwitterung und Schädlingsbefall geschützt.

Bahnschwellen aus Holz oder Beton?

bahnschwellen

Bahnschwellen gibt es auch unbehandelt zu kaufen

Wer Bahnschwellen als rustikales Designelement im eigenen Garten verwenden möchte, sollte auf unbehandeltes Holz zurückgreifen. Mittlerweile bieten zahlreiche Sägewerke Schwellen aus Eiche an, die mit keinen gefährlichen Stoffen imprägniert wurden. Alternative Materialien wie Kunststoff oder Beton in Holzoptik bringen weitere Vorteile mit sich.

  Holz Kunststoff Beton Gummi
Preis pro Stück 60-100 Euro bisher nicht auf dem Markt erhältlich 10-20 Euro 25 Euro
witterungsbeständig nein ja ja ja
pflegeleicht nein ja ja ja
rutschfest nein mittelmäßig ja ja
Eigenschaften natürliches Material elastisch, leicht und schalldämpfend täuschend ähnliche Holzoptik aus recycelten Autoreifen

Beton als Alternative

Sofern Sie keine Möglichkeit haben, Holzschwellen unbehandelt zu kaufen, können Sie auf Holzimitate zurückgreifen. Bauhaus bietet EHL-Bahnschwellen zu einem Stückpreis von rund 20 Euro an. Diese 90 Zentimeter langen Betonplatten in Holzoptik sind witterungsbeständig und rutschfest. Bei Obi gibt es ebenfalls günstige Gartenschwellen aus Beton zu kaufen. Der Preis liegt je nach Modell etwa zehn bis 20 Euro. Die Betonelemente sind zwischen 60 und 90 Zentimeter lang und auf allen Seiten strukturiert, sodass eine täuschend echte Holzoptik entsteht.

Bahnschwellen in der Gartengestaltung

bahnschwellen

Bahnschwellen können als Beetumrandung, Zaun oder Tritthölzer verwendet werden

Die faserige Struktur des Holzes, welche durch Verwitterung entstand, sorgt für ein schroffes und rustikales Aussehen. Das Holz wurde im Laufe der Jahre von der Sonne gegerbt und zeigt charakteristische Risse, Kerben und Absplitterungen. Genau deswegen sind Altschwellen so beliebt in der Gartengestaltung. Wer Bahnschwellen im Außenbereich verwenden möchte, sollte auf unbehandeltes Holz aus dem Baumarkt zurückgreifen. Im Garten erlaubt ist jegliches Material, welches nicht mit dem giftigen Teeröl imprägniert wurde.

Inspirationen für Deko und

  • Spielwiese: Einfassung für Sandkästen oder Bodenbelag für Bouleplätze
  • Umrandung: für Hochbeete oder Zäune an Grundstücksgrenzen
  • Nutzgegenstände: als Fläche für Tische oder für Insektenhotels
  • Gestaltungselemente: für Bänke, Blumenkästen (17,99€ bei Amazon*) und Feuerstellen

Vorbehandlung

Unbehandelte Bahnschwellen sollten vor dem Verbauen mit einem natürlichen Holzschutzmittel imprägniert werden. Zum Versiegeln eignet sich Leinöl. Es dringt tief in die Fasern ein und bildet eine glänzende Schutzschicht. Leinöl hemmt das Wachstum von Pilzen, schützt vor Feuchtigkeit und verhindert einen Insektenbefall. Sie können das Material anschließend nach Belieben streichen und sägen. Achten Sie darauf, dass Sie die Schnittstellen ebenfalls imprägnieren.

Tipps

Wenn Sie kesseldruckimprägnierte Gartenschwellen kaufen, ersparen Sie sich die Vorbehandlung. Bei diesem Verfahren werden Salze mit hohem Druck in das Holz gepresst, wodurch dieses nicht nur geschützt sondern auch seine ursprüngliche Form zurück bekommt.

Anleitung zum Ölen:

  1. Oberfläche mit Sandpapier (Körnung P 120) entgegen der Fasern anschleifen
  2. Leinöl mit Pinsel auftragen, sodass das Holz nass erscheint
  3. überschüssiges Öl nach 30 Minuten mit einem Lappen abwischen
  4. Holz für 24 Stunden an der Luft trocknen lassen
  5. Vorgang so lange wiederholen, bis sich eine glänzende Schicht gebildet hat
Youtube

Einen Tisch aus Bahnschwellen bauen

Einige Onlinehändler, die sich auf Holzprodukte spezialisiert haben, bieten rustikale Holztische aus gebrauchten Bahnschwellen an. Die Rohstoffe stammen aus Frankreich oder Indonesien, wo die Hölzer naturbelassen eingesetzt wurden und daher keine Schadstoffe ausdünsten. Wenn Sie sich unsicher über die Herkunft und die mögliche Belastung der Materialien sind, fragen Sie direkt beim Anbieter nach. Unbehandelte Kanthölzer sind eine ideale Alternative und eignen sich hervorragend zum Bau eines Holztisches:

  • drei bis vier Kanthölzer mit einer Breite von 26 Zentimeter bilden die Tischplatte
  • zwei Holzbohlen der Länge 260 cm ergeben zersägt vier Tischbeine
  • eine Glasplatte schützt das Holz und sorgt für eine ebene Ablagefläche

Tipps

Mit alten Kanthölzern sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Sie liefern die Basis für Barhocker oder Theken und können mit LED-Lichterketten perfekt in Szene gesetzt werden.

Häufig gestellte Fragen

Wie giftig sind Bahnschwellen?

Um die alten Bahnschwellen vor der Witterung zu schützen, wurden sie mit Holzschutzmitteln behandelt. Diese enthielten Teeröl, welches sich bei Sonneneinstrahlung verflüssigt und eine schwarze klebrige Masse bildet. Einzelne Bestandteile dieser Imprägnierung wie Benzo(a)pyren führen zur Geruchsbelästigung und gelten als krebserregend und erbgutschädigend. Empfindliche Personen können Atembeschwerden bekommen. Bei direktem Hautkontakt sind Reizungen möglich. Auch in stark veralteten Holzschwellen konnte der giftige Stoff nachgewiesen werden, obwohl diese äußerlich keine Teerölabsonderungen zeigten.

Wie erkenne ich alte Bahnschwellen?

Typisch für Altschwellen, die mit Teeröl imprägniert wurden, sind die schwarzen Anhaftungen. Sie bilden teilweise klebrige Rückstände oder können vollständig eingetrocknet sein, sodass das Holz eine schwarze Färbung aufweist. Das Material verströmt einen unangenehmen Geruch, der an Teer erinnert. Bei sehr alten Holzschwellen können die schwarzen Absonderungen fehlen.

Welche Maße und Gewichte haben Bahnschwellen?

Bahnschwellen sind üblicherweise 240 bis 270 Zentimeter lang, 26 Zentimeter breit und 16 Zentimeter hoch. Der Abstand zueinander im Gleisbett beträgt 60 Zentimeter. Je nach Holzart variiert das Gewicht. Eichenschwellen sind mit 70 Kilogramm etwas leichter als Blöcke aus Buchenholz, die bei 100 Kilogramm liegen. Mit der Befestigung bleibt die Eigenmasse mit 120 Kilogramm vergleichsweise gering.

Sind Betonplatten eine geeignete Alternative zu Bahnschwellen?

Die Firmen Kann und EHL bieten Betonsteine an, die echten Schwellen verblüffend ähnlich sehen. Sie zeichnen sich durch ein rustikales Aussehen sowie eine rutschfeste und pflegeleichte Oberfläche aus, wodurch sie sich optimal als Terrassenplatten oder als Pflaster für die Einfahrt eignen. Während aus Gründen der Lagerqualität eine elastische Schicht unter die Bahnschwellen im Gleisbett geklebt wurde, verzichten Betonschwellen für Dekozwecke auf eine Besohlung. Das steinerne Material wird durch ein Schotterbett auf der Terrasse nicht negativ beeinträchtigt.

Text: Christine Riel
Artikelbilder: Douglas Cliff/Shutterstock, Cheng Wei/Shutterstock, Mal Harris/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.