Gartenbeet funktionell und attraktiv gestalten

Ein Beet lässt sich auf vielfach verschiedene Weise gestalten. Dabei können Sie reine Zier- und durchgeplante Gemüsebeete anlegen, aber auch beide Formen mischen und so für eine gesunde Mischkultur sorgen.

beet-gestalten
Gemüsebeete sollten praktisch und sinnvoll gestaltet werden

Rabattengestaltung im Ziergarten

Reine Zierbeete können sehr unterschiedlich gestaltet und mit Sommerblumen, Stauden, Gräsern, Bodendeckern, Sträuchern und sogar kleinen Bäumen bepflanzt werden. Dabei lassen sich die Arten so auswählen, dass das Beet das ganze Jahr hindurch attraktiv aussieht oder nur zu einer bestimmten Jahreszeit in voller Blütenpracht erstrahlt. Form des Beetes und Stilrichtung sind dabei abhängig von der Größe des Gartens sowie Ihren persönlichen Vorstellungen. Streng durchgeplante Gärten basieren meist auf einer zentralen Achse mit mehreren Querachsen, die im rechten Winkel verlaufen und den Garten unterteilen. Gärten ohne geplante Symmetrie haben dagegen viele Kurven und sehen sehr natürlich aus. Innerhalb dieser grundlegenden Stilrichtungen gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten: Romantische, wilde und exotische Gartenbeete passen gut in natürliche Gärten, während winzige Vorgartenbeete eher einer sorgfältigen Planung bedürfen.

Lesen Sie auch

Attraktive Küchengärten

Mit der richtigen Pflanzenauswahl können auch Gemüsebeete so farbenfroh und optisch attraktiv aussehen wie ein Blumenbeet. Es gibt also keinen Grund, weshalb Sie Ihr Gemüse an einen versteckten Platz im Garten verbannen müssen.

Ansprechende Gemüsebeete

Ein dekorativer Gemüsegarten kann beispielsweise aus geordneten Gemüsereihen bestehen, die jeweils durch niedrige Hecken oder Ziegel- bzw. Kieswege voneinander getrennt werden. Gemüse muss jedoch nicht so kultiviert werden. Erhöhte Beete, von Ziegelwegen umgeben, wirken ebenfalls sehr hübsch. Die Beete können quadratisch oder rechteckig sein, aber auch ganz andere Formen aufweisen. Hier stehen Zwergtomaten neben Zwergbohnen, Lauch neben Zierkohl, während in der Beetmitte platzierte Artischocken dem Beet Höhe und Struktur verleihen. Erdbeerpflanzen bilden übrigens eine hübsche Einfassung für viele Beete. Ein Gemüsebeet kann auch rund angeordnet werden und durch strahlenförmig verlaufende Wege unterteilt. Dieses Muster heben Sie durch Steineinfassungen hervor.

Gemüse in gemischten Pflanzungen

Sie müssen Nutz- und Zierbeete nicht streng voneinander trennen, denn Gemüse kann auch neben Kräutern, Stauden und Sträuchern auch in einer gemischten Rabatte stehen. So setzen Sie Pflanzen in das Beet, die Farbe bringen und Lücken füllen. Zudem bietet eine solche Rabatte auch den Vorteil, dass durch die größere Pflanzenvielfalt eine konzentrierte Ausbreitung von Schädlingen und Krankheiten, die bestimmte Pflanzen anziehen, verhindert wird. Studentenblumen (Tagetes) und Ringelblumen (Calendula) ziehen nützliche Insekten an und halten schädliche fern. Es ist also eine gute Idee, wenn Sie Gemüse in einer gemischten Rabatte direkt neben diese Blumen pflanzen.

Beispiele für gemischte Beete

Rubinroter Mangold ist ein grobes, spinatähnliches Gemüse mit Blättern in tiefem Purpur und eindrucksvollen Stängeln und Adern. In die vorderste Reihe einer Staudenrabatte gepflanzt, sieht Mangold einfach spektakulär aus. Zierkohl bleibt auch im Winter imposant mit seinen leuchtend purpurfarbenen und blaugrünen Blättern, mitunter mit cremefarbenen Markierungen versehen, sowie mit seinen festen, gerundeten und symmetrischen Formen. Im Winter wirkt Zierkohl am besten und kann während der kalten Jahreszeit eine ruhende Rabatte aufhübschen. Eine interessante Idee ist auch die kombinierte Pflanzung aus Springkraut und Salat, bei dem rotes und weißes Springkraut einen hohen, aus der Mitte herausragenden Salat umringt.

Tipps

Achten Sie bei der Pflanzenauswahl immer darauf, die Arten entsprechend des im Beet vorhandenen Standortes auszuwählen. Nur dann erhalten Sie wüchsige und gesunde Pflanzen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Del Boy/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.