Blumenbeet

Gräser und Kies: Modernes Blumenbeet gestalten – so geht’s!

Artikel zitieren

Typisch für ein Blumenbeet modernen Stils sind klare Formen und wenig, dafür aber eine akzentuierte Bepflanzung. Wild wuchernde Staudenbeete werden Sie hier eher nicht finden, auch eine naturnahe Gestaltung ist nicht typisch. Stattdessen soll der moderne Garten in erster Linie der Erholung dienen und deshalb pflegeleicht sein.

modernes-blumenbeet-gestalten
Kies und Stein zieren häufig modern Gärten
AUF EINEN BLICK
Wie kann ich ein modernes Blumenbeet gestalten?
Ein modernes Blumenbeet gestalten Sie durch klare Formen, eine Akzent-basierte Bepflanzung, Kies- oder Steinbeete, geschickte Kombinationen aus Blütenpflanzen und Gräsern sowie pflegeleichte Pflanzen und Sichtschutz mit Blumenrabatten davor. Gestalten Sie das Beet wie ein buntes Mosaik mit farbenfrohen Kieseln.

Pflegeleichte Kies- oder Steinbeete

Blumenbeete modernen Stils sind charakteristischerweise mit Kies oder anderen Steinen bedeckt, so dass das Beet stets ordentlich und auch ohne großen Aufwand gepflegt aussieht – Unkraut hat hier, vor allem wenn noch ein Unkrautvlies untergelegt ist, keine Chance. Inmitten dieses Steinbeets setzen Sie einzelne Pflanzen, die durch eine besondere Form oder Farbe ins Auge fallen. Ein kleiner Bachlauf oder ein Wasserspiel passen ebenfalls hervorragend in ein solches Ensemble. Wichtig ist allerdings, dass Kies und Steine regelmäßig mit Hilfe eines starken Wasserstrahls (129,00€ bei Amazon*) gereinigt werden, da sie schnell verschmutzen und sonst unansehnlich wirken.

Lesen Sie auch

Geschickte Kombination aus Blütenpflanzen und Gräsern

Ein unbedingtes Muss in einem modernen Garten sind Gräser, die mit blühenden Stauden oder Halbsträuchern geschickt kombiniert werden. Auch Farne wie der Frauenfarn sorgen für einen grünen Fixpunkt. Übrigens muss das Blumenbeet nicht nur Stauden und Sträuchern vorbehalten bleiben: Gruppen von drei kleinen Bäumen zusammen gepflanzt, beispielsweise Sandbirken mit ihrer interessant gefärbten Rinde, ergänzen das pflegeleichte Beet perfekt – vorausgesetzt natürlich, es ist groß genug. Des Weiteren müssen die Pflanzen nicht direkt in die Erde eingepflanzt werden. Große quadratische oder rechteckige Behälter können mit exotisch wirkenden Blütenpflanzen wie Palmlilien, Canna-Lilien oder Funkien bepflanzt und zu harmonischen Grüppchen angeordnet werden.

Sichtschutz mit davor gepflanzten Blumenrabatten

Wichtig ist der Sichtschutz in einem modernen Garten, der seltener mit Hecken, sondern vielmehr mit Hilfe von Zäunen, Mauern, Gabionen etc. gestaltet wird. Der schmale Beetstreifen vor einer solchen Begrenzung eignet sich hervorragend für eine punktuelle Bepflanzung mit wenigen, dafür aber aussagekräftigen Blütenpflanzen und Gräsern.

Tipp

Beim Anlegen eines Kiesbeets müssen Sie sich nicht auf weiße oder graue Kiesel beschränken. Stattdessen kaufen Sie die Steine in verschiedenen Farben und Formen und gestalten das Blumenbeet wie ein buntes Mosaik.

Bilder: Del Boy / Shutterstock