Delphinium
Rittersporn lässt sich am durch Teilung oder über Samen vermehren

Rittersporn

Mit pompösen Blütenkerzen in leuchtendem Blau und reinem Weiß kündet Rittersporn den Sommer an. Ob als Leitstaude oder Rosenbegleiter setzen Delphinium im Zier- und Bauerngarten augenfällige Akzente. Elementare Fragen zu Pflege und Pflanzen erhalten hier eine kompakte Antwort.

Rittersporn richtig pflanzen

Selbst vorgezogene oder fertig gekaufte Delphinium pflanzen Sie nach den Eisheiligen am sonnigen, windgeschützten Standort. In diesen Schritten machen Sie es richtig:

  • Eine Grube ausheben mit dem doppelten Volumen des Wurzelballens
  • Den Aushub anreichern mit Hornspänen und Kompost
  • Die ausgetopfte Pflanze so tief einsetzen wie zuvor und angießen

Breiten Sie eine Mulchschicht aus, um den erwünschten schattigen Fuß zu erzeugen. Handelt es sich um eine hoch wachsende Sorte, versehen Sie die Pflanze mit einem Stützstab.
Link kopieren

Pflegetipps

Umsorgen Sie Delphinium nach dem folgenden Pflegeprogramm, bleibt die Schmuckstaude über viele Jahre blühwillig und vital:

  • Regelmäßig und reichlich gießen
  • Düngen im März und nach der ersten Blüte
  • Hoch wachsende Sorten mit Stäben stabilisieren
  • Rückschnitt bis auf 20 cm nach der ersten Blüte
  • Bodennah abschneiden vor dem ersten Frost

Link kopieren

Welcher Standort ist geeignet?

Delphinium sind Sonnenanbeter. Weisen Sie der Pflanze daher einen Standort zu mit möglichst vielen Sonnenstunden am Tag. Warm und windgeschützt sollte die Lage sein, in der Geborgenheit einer Mauer oder Hecke. Idealerweise wird der Fuß beschattet. Im nährstoffreichen, lehmig-sandigen Boden entwickelt Rittersporn sein Optimum.
Link kopieren

Wann ist Blütezeit?

Die Zeit der Hauptblüte erstreckt sich von Juni bis Juli. Ein anschließender Rückschnitt bis auf 20 Zentimeter, lockt eine herbstliche Nachblüte hervor von September bis Oktober.
Link kopieren

Rittersporn richtig schneiden

Schneiden Sie Delphinium nach der ersten Blüte bis auf 20 Zentimeter Wuchshöhe zurück, dürfen Sie sich im Herbst über eine Nachblüte freuen. Vor dem ersten Frost schneiden Sie die Pflanze dann bodennah ab und entfernen das Schnittgut aus dem Beet. Als Vasenschmuck schneiden Sie Rittersporn, wenn sich 30 Prozent der Knospen geöffnet haben.
Link kopieren

Rittersporn richtig düngen

Düngen Sie die Pflanze im März mit einem Langzeitdünger oder Kompost und Hornspänen. Die zweite Portion Nährstoffe erhalten Delphinium nach der ersten Blüte, nachdem Sie den Rückschnitt vorgenommen haben.
Link kopieren

Krankheiten

Kommt es an Delphinium zu gesundheitlichen Problemen, steckt zumeist eine Bakterien- oder Pilzinfektion dahinter. Zu den häufigsten Krankheiten an Rittersporn zählen Echter und Falscher Mehltau sowie die Bakterienschwärze. Letztere äußert sich in schwarzen Flecken auf den Blättern und breitet sich auf die Stängel aus. Während bei Mehltau die bewährte Milch-Wasser-Mischung entgegenwirkt, sollte die Pflanze bei einem Befall durch Pseudomonas delphinii entsorgt werden.
Link kopieren

Überwintern

Damit Delphinium im Garten gut durch den Winter kommen, bedarf es einzig dieser Vorkehrungen:

  • Die Pflanze im Herbst bis zum Boden zurückschneiden
  • Kein Laub liegen lassen aufgrund von Infektionsgefahr durch Pilze
  • In rauen Lagen Rittersporn abdecken mit Stroh oder Nadelreisig
  • Bei Kahlfrost an frostfreien Tagen ab und zu gießen

Eine Pflanze im Kübel stellen Sie auf einen Holzblock und umhüllen das Gefäß mit mehreren Lagen Luftpolsterfolie. Das Substrat bedecken umsichtige Hobbygärtner mit Stroh, Reisig oder Sägemehl. Im Topf ist winterliches Gießen besonders relevant, sofern der Schnee ausbleibt.
Link kopieren

Rittersporn vermehren

Um Rittersporn zu vermehren, haben Sie die Wahl unter folgenden Methoden:

  • Aussaat hinter Glas im März
  • Direktaussaat ab Mai
  • Teilung im Frühjahr oder Herbst
  • Stecklinge im Frühsommer

Während die Aussaat und Teilung selbst der ungeübten Hand gelingen, verläuft die Stecklingsvermehrung zumeist schleppend und ist mit einer hohen Ausfallquote belastet.
Link kopieren

Wie pflanze ich richtig um?

Als klassischen Sommerblüher können Sie Delphinium wahlweise im Frühjahr oder im Herbst umpflanzen. Im Frühling sollte der Boden vollständig aufgetaut sein. Im Herbst kommt ein Tag nach dem Rückschnitt infrage. Lockern Sie das Erdreich tiefgründig auf und stechen mit dem Spaten den Wurzelbereich in einem nicht zu kleinen Radius ab. Mithilfe der Grabegabel heben Sie die Pflanze aus dem Boden und setzen sie am vorbereiteten neuen Standort wieder ein.
Link kopieren

Rittersporn im Topf

Zwergiger Rittersporn oder Belladonna-Hybriden gedeihen im Topf ganz wunderbar. Verwenden Sie eine Kübelpflanzenerde auf Kompostbasis, optimiert mit Sand, Perlite oder Lavagranulat. Unverzichtbar ist ein Schutz vor Staunässe in Form einer Drainage über dem Wasserablauf aus Tonscherben. So pflegen Sie die Pflanze fachgerecht:

  • Trocknet die Substratoberfläche an, wird durchdringend gegossen
  • Ab März alle 4 Wochen flüssig düngen bis August
  • Rückschnitt nach der ersten Blüte um zwei Drittel
  • Vollständiger Rückschnitt vor dem ersten Frost
  • Bei Kahlfrost wiederholt wässern an frostfreien Tagen

Ungeachtet ihrer Winterhärte erhalten Delphinium im Topf einen Schutz vor frostigen Temperaturen. Hüllen Sie das Gefäß ein in Jute oder Folie. Auf das Substrat kommt eine Lage aus Stroh, Laub, Sägemehl oder Nadelreisig.
Link kopieren

Ist Rittersporn giftig?

In 2015 zur Giftpflanze des Jahres gekürt, zollen die Botaniker dem hohen Gehalt an toxischen Inhaltsstoffen in Rittersporn Respekt. Für Mensch und Tier geht eine ernsthafte bis tödliche Bedrohung von Delphinium aus, wenn Pflanzenteile verzehrt werden. Da bereits leichter Hautkontakt Reizungen verursacht, ist das Tragen von Handschuhen bei allen Pflege- und Pflanzarbeiten oberste Pflicht.
Link kopieren

Gelbe Blätter

Färben sich inmitten der Blütezeit die Blätter gelb, leidet die Pflanze an Nährstoffmangel. Düngen Sie mit einem schnell wirkenden Mittel, wie Brennnesseljauche, Hornmehl oder Flüssigdünger und geben Kompost als Mulch hinzu.
Link kopieren

Rittersporn-Samen sammeln und lagern

Die Pflanze entwickelt nach der Blüte schmale Balgfrüchte mit geflügelten Samen. Färben sich die Schoten braun, sammeln Sie diese ein, bevor sie aufplatzen. Gründlich gereinigt, bewahren Sie das Saatgut im trocknen Gefäß am kühlen, dunklen Ort auf bis zum nächsten Frühjahr.
Link kopieren

Rittersporn aussäen

Die Aussaat hinter Glas ab März verschafft Rittersporn einen vorteilhaften Wachstumsvorsprung im Beet. So unkompliziert säen Sie Delphinium aus:

  • Samen einen halben Tag einweichen in lauwarmem Wasser
  • Kleine Töpfe füllen mit Kokoshum oder Torf-Sand und jeweils 1-2 Samen einsetzen
  • Mit Sand 1 cm dick übersieben und anfeuchten mit feiner Brause

Am halbschattigen Platz nimmt die Keimung bei 20-23 Grad Celsius 2-4 Wochen in Anspruch. Halten Sie während dieser Zeit die Aussaat konstant feucht. Alternativ säen Sie ab Mai die Samen direkt im Beet aus am sonnigen Standort. In feinkrümeliger Erde setzen Sie die Samen im Abstand von 40 Zentimetern und schützen die jungen Delphinium mit einem Vlies oder Netz vor pickenden Vögeln.
Link kopieren

Wie hoch wird Rittersporn?

Die Höhe von Rittersporn variiert von zierlichen 30 Zentimetern bei Zwergigem Delphinium bis zu imposanten 200 cm bei Elatum Hybriden.
Link kopieren

Die Blätter des Rittersporn

Entwickeln sich auf den Blättern von Rittersporn schwarze Flecken und eine gewölbte Oberfläche, ist die Pflanze von der Bakterienschwärze Pseudomonas delphinii oder der Phyllosticta-Blattfleckenkrankheit befallen. Schneiden Sie infizierte Delphinium entweder vollständig zurück oder entfernen die Pflanze sicherheitshalber vollständig aus dem Garten.
Link kopieren

Ist Rittersporn winterhart?

Rittersporn ist vollkommen winterhart. Schneiden Sie im Herbst die Pflanze bodennah zurück und breiten einige Tannenwedel darüber aus.
Link kopieren

Ist Rittersporn mehrjährig?

Die Pflanze ist für die mehrjährige Kultivierung in Staudenrabatten ideal geeignet. Im Herbst ziehen Delphinium sich in ihr Rhizom oder die Hauptwurzel zurück, um im nächsten Frühjahr daraus erneut auszutreiben.
Link kopieren

Mehltau beim Rittersporn

Macht sich eine mehlig-graue Patina breit auf Delphinium, ist die Pflanze von Mehltau befallen. Der Griff zum chemischen Fungizid ist nicht zwingend erforderlich. Behandeln Sie infizierten Rittersporn mit einem Mix aus Frischmilch und Wasser im Verhältnis 1:9.
Link kopieren

Die Blüte des Rittersporn

Seiner Blütenform verdankt Rittersporn den Namen. Von den insgesamt 5 äußeren Blütenblättern gedeihen 4 eiförmig. Das oberste Blütenblatt weist einen langgezogenen, häufig runzeligen Sporn auf. Im inneren Blütenhüllblattkreis sind die oberen zwei Blätter gespornt und die unteren beiden ungespornt.
Link kopieren

Rittersporn verblüht: Was folgt?

Ist die Pflanze das erste Mal verblüht, stutzen Sie die Rispen bis auf 20 Zentimeter zurück. Nachdem der Rittersporn ein zweites Mal blüht, schneiden Sie alle Pflanzenteile bodennah ab.
Link kopieren

Rittersporn teilen

Die Teilung kommt für Rittersporn aus zwei Gründen in Betracht. Sie dient der unkomplizierten Vermehrung und einer Verjüngung nach 6-10 Jahren im Beet. So teilen Sie Delphinium fachgerecht:

  • Idealer Zeitpunkt ist ein milder Tag im Frühjahr oder Herbst
  • Die zurückgeschnittene Pflanze rundherum mit der Grabegabel lockern
  • Den Wurzelballen mit dem Spaten aus der Erde heben und zerteilen
  • Jedes Segment verfügt über mindestens 2 Knospen

Am neuen Standort legen Sie eine Grube an mit dem doppelten Volumen des Wurzelstücks. Den Aushub optimieren Sie mit Kompost und Hornspänen. Pflanzen Sie geteilten Rittersporn genauso tief ein wie bisher und gießen großzügig an.
Link kopieren

Die Sorten des Rittersporn

Die mehr als 5.000 Sorten führen uns eindringlich vor Augen, wie viele Nuancen der Farbe Blau es gibt. Nur einige wenige Züchtungen gedeihen in Weiß, Rot oder Rosa. Für das Staudenbeet im hiesigen Klima kommen vorzugsweise diese Sortengruppen in Betracht:

  • Belladonna-Hybriden: standfest, reich verzweigend, langlebig und nicht so hoch wachsend
  • Pacific-Hybriden: großblumige Delphinium aus den USA, jedoch empfindlich und recht kurzlebig
  • Elatum-Hybriden: majestätische Züchtungen bis 200 cm, teils aus England,die gestützt werden sollten

Halten Sie Ausschau nach Delphinium aus der Hand des legendären deutschen Staudenzüchters Karl Foerster. Eine solche Pflanze verfügt sowohl über die erwünschte Farbenpracht als auch über die nötige Konstitution für die mitteleuropäischen Klimaverhältnisse.
Link kopieren

Die schönsten Sorten

  • Independence: tiefblaue Delphininium aus der Hand des Rittersporn-Papstes Karl Foerster; Wuchshöhe bis 120 cm
  • Ballkleid: eine hellblaue Schönheit mit einer Nachblüte im Herbst; Wuchshöhe 90-120 cm
  • Piccolo: die Pflanze besticht mit ultramarinblauen Blüten und weißem Auge; Wuchshöhe 80-100 cm
  • Green Twist: romantischer Rittersporn mit weißen, üppig gefüllten Blüten; Wuchshöhe 120-160 cm
  • Pagan Purples: charaktervoller F1-Hybride mit markanten, gefüllten Blüten in Dunkelblau; Wuchshöhe 120-160 cm
  • Morgentau: die Pflanze überrascht mit braunem Auge und hellblauen Blütenkerzen; Wuchshöhe 170 cm
  • Capri: historischer Delphininium mit hellblauer Blüte empfiehlt sich für die Kübelkultur: Wuchshöhe 60-80 cm
Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10