Rittersporn – grandiose Ideen zum Kombinieren

Zwar ist er hochgiftig, aber dafür atemberaubend schön. Seine blauen Blüten haben Seltenheitswert und gepaart mit seiner Wuchshöhe machen sie ihn zu einer wahrhaft majestätischen Staude. Doch nicht nur allein sorgt der Rittersporn für Aufsehen. Er kann vielseitig kombiniert werden.

rittersporn-kombinieren
Rittersporn und Rosen sind ein schönes Traumpaar

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Rittersporn zu beachten?

Sie sollten beim Kombinieren von Rittersporn gewisse Faktoren beachten, um langfristig Gefallen am Zusammenspiel mit den Begleitpflanzen zu finden:

  • Blütenfarbe: blau, weiß, rosa oder violett
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standortanforderungen: sonnig, lehmig-sandig und mäßig feuchter Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 200 cm

Lesen Sie auch

Typischerweise blüht der Rittersporn in einem Tiefblau bis Himmelblau. Doch es gibt ihn auch in weiteren Farben, die Sie bei einer Kombination einfließen lassen können. Entscheiden Sie sich, ob Sie gezielt eine Farbharmonie erschaffen wollen oder lieber eine Gegensätzlichkeit.

Passende Pflanzpartner für den Rittersporn sollten einen sonnigen Standort bevorzugen und dort ein eher feuchtes Substrat mit einem hohen Nährstoffgehalt mögen.

Weiterhin ist es empfehlenswert, die Wuchshöhe des jeweiligen Rittersporns beim Kombinieren mit anderen Gewächsen zu berücksichtigen.

Rittersporn im Beet oder im Kübel kombinieren

Rittersporn gilt als idealer Pflanznachbar für Rosen. Doch es gibt noch zahlreiche andere Kandidaten aus der Pflanzenwelt, die einer Nachbarschaft mit ihm mit Wohlwollen begegnen. Dazu gehören zum Beispiel Sommerblüher, die seine Blütenfarbe kontrastieren. Außerdem passen zu dem Rittersporn kleinwüchsige Bodendecker. Er liebt es, unterpflanzt zu werden. Der Grund dafür ist, dass er Trockenheit schlecht verträgt.

Mit dem Rittersporn im Beet, aber auch im Kübel, harmonieren unter anderem:

  • Beetrosen
  • Rutenhirse
  • Türkenmohn
  • Fetthenne
  • Taglilien
  • Pfingstrosen
  • Gelber Sonnenhut
  • Storchschnabel

Rittersporn mit Beetrosen kombinieren

Im Farbspektrum der Rosen gibt es keine blauen Sorten. Der Rittersporn stellt daher eine wunderbare Ergänzung für Rosen dar. Er blüht sogar zur selben Zeit. Kombinieren Sie einzelne Exemplare blauen Rittersporns mit gelben Beetrosen. Diese Vereinigung wirkt absolut spannend. Wenn Sie es ruhiger präferieren, lassen Sie rosa oder weiße Beetrosen mit blauem Rittersporn zusammenspielen.

[bild:beet|rittersporn,beetrosen]

Rittersporn mit Gelbem Sonnenhut kombinieren

Für Aufsehen und ein farbliches Spektakel sorgt außerdem die Kombination aus blauen oder violetten Rittersporn mit Gelbem Sonnenhut. Pflanzen Sie am besten drei bis vier Stück Rittersporn und umgeben Sie diese mit einer Vielzahl an Gelbem Sonnenhut. Keine Sorge: Im Bezug auf die Licht- und Bodenverhältnisse sind sich die Beiden einig.

[bild:beet|rittersporn,rudbeckia]

Rittersporn mit Sommer-Margerite kombinieren

Etwas kleiner als Rittersporn wird die Sommer-Margerite. Sie steht mit ihren weißen Blüten unterhalb von ihm und ist damit perfekt als Begleiter geeignet. Der Rittersporn erhebt sich stattlich darüber und wird vom Weiß unterseits umspannt wie von einem schäumenden Meer.

[bild:beet|rittersporn,leucanthemum maximum]

Rittersporn als Strauß in der Vase kombinieren

Das typische Blau des Rittersporns kommt beeindruckend mit gelben Blumen zur Geltung. Vereinen Sie den Rittersporn im Strauß zum Beispiel mit Gelbem Sonnenhut. Hübsch wirken auch Kompositionen mit weißen Sorten von Blumen wie Lilien, Lupinen oder Cosmeen. Das Arrangement in der Vase rundet die Rutenhirse mit ihrer Filigranität meisterhaft ab.

  • Lilien
  • Gelber Sonnenhut
  • Chrysanthemen
  • Löwenmäulchen
  • Lupinen
  • Cosmeen
  • Margeriten
  • Rutenhirse
[bild:vase|rittersporn,margeriten,rutenhirse]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Olena Kravchyshyn/Shutterstock