Rittersporn am besten im Herbst umpflanzen

Zwar sollten Pflanzen möglichst nicht umgesetzt werden, da dieser Vorgang für sie mit erheblichem Stress verbunden ist. Manchmal ist eine solche Maßnahme jedoch nicht vermeidbar, insbesondere wenn ein zu groß gewordener Rittersporn geteilt werden soll. In der Regel vertragen alle Delphinium-Sorten ein Umpflanzen sehr gut.

Delphinium umpflanzen
Bevor Sie Ihren Rittersporn umpflanzen, sollten Sie ihn zurückschneiden

Der beste Zeitpunkt zum Umpflanzen

Der Rittersporn ist ein typischer Sommerblüher und wird daher am besten entweder im zeitigen Frühjahr oder nach dem Rückschnitt im Herbst umgepflanzt. Dabei ist nach Möglichkeit das Umpflanzen im Herbst zu bevorzugen, damit die Pflanze in aller Ruhe am neuen Standort anwachsen kann. Im Frühjahr braucht der Rittersporn seine Energie für das Austreiben neuer Triebe und Blätter, zudem für das Ausbilden von Blüten und kann daher mit der Aufgabe, zusätzlich neue Wurzeln zu entwickeln, schnell überfordert sein.

Lesen Sie auch

Rittersporn gleichzeitig teilen

Relativ leicht ist Delphinium durch Teilen zu vermehren, wobei diese Methode vor allem bei den hohen, mehrjährigen Sorten die beste Möglichkeit zur Vermehrung darstellt.

Rittersporn umpflanzen – So geht’s

Im Frühjahr kann der Rittersporn umgesetzt werden, sobald der Boden frostfrei ist. Im Herbst warten Sie mit dieser Maßnahme am besten einige Tage bis nach dem Rückschnitt. Wählen Sie einen möglichst sonnigen Standort mit lockerer, nährstoffreicher und feuchter Erde. Bei Bedarf sollte der Boden durch die Beifügung von Kompost und / oder Humuserde und Kies verbessert werden.

Schritt-für-Schritt Anleitung für das Umpflanzen des Rittersporns

  • Zunächst einmal graben Sie am neuen Standort ein ausreichend großes Pflanzloch aus.
  • Dieses sollte etwa doppelt so groß wie der Umfang des Wurzelballens der Pflanze sein.
  • Vermischen Sie den Aushub gründlich mit Kompost und etwas Kies.
  • Gießen Sie reichlich Wasser in das Pflanzloch.
  • Lockern Sie nun den Boden rund um den umzupflanzenden Rittersporn auf.
  • Stechen Sie den Wurzelballen mit einem Spaten rundherum ab.
  • Wählen Sie dabei einen möglichst großen Radius.
  • Nun heben Sie die Pflanze mit der Grabegabel vorsichtig heraus.
  • Entfernen Sie sorgfältig anhaftende Erde, belassen Sie jedoch einige alte Erde an der Pflanze.
  • Nun führen Sie gegebenenfalls die Teilung durch.
  • Setzen Sie den Rittersporn am neuen Standort ein.
  • Gießen Sie die Pflanze gut an.
  • Mulchen Sie den Wurzelbereich, um für die vom Rittersporn bevorzugten „schattigen Füße“ zur sorgen.

Tipps & Tricks

Erfahrene Gärtner geben beim Umpflanzen immer ein wenig vom Boden des alten Standortes mit in das neue Pflanzloch. Diese Maßnahme soll der Pflanze das Anwachsen erleichtern.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.