Rittersporn – großer Arten- und Sortenreichtum

Rittersporne sind sehr arten- und sortenreich. Weltweit sind etwa 300 verschiedene Arten bekannt, wovon bei uns jedoch meist nur die sehr zahlreichen Sorten der Belladonna- und der Elatum-Hybriden in den Gärten zu finden sind. Die hier gesondert aufgeführten Pacific-Hybriden gehören eigentlich ebenfalls zu den Elatum-Ritterspornen.

Rittersporn Arten
Rittersporn gibt es in vielen verschiedenen Sorten und Farben

Rittersporne der Art Delphinium Belladonna

Die Sorten dieser Gruppe bilden aufrechte und verzweigte Stauden, die im Aufbau recht locker wirken und ein sehr feines Laub haben. Die Sprosse tragen ungefüllte Blüten. Die Belladonna-Sorten werden in der Regel durch Teilung oder Stecklinge vermehrt, manche auch durch Aussaat.

Lesen Sie auch

Übersicht über die schönsten Belladonna-Sorten

Name Blütenfarbe Wuchshöhe Vermehrung
Atlantis dunkelblau bis dunkelviolett 100 bis 140 cm Stecklinge oder Teilung
Ballkleid hellblau mit weißem „Auge“ bis zu 120 cm Samen
Blue Shadow leuchtend blau bis zu 130 cm Samen
Casa Blanca weiß 130 bis 150 cm Samen
Cliveden Beauty mittelblau mit weißem „Auge“ bis zu 130 cm Samen
Delft Blue weiß mit blauen Streifen bis zu 150 cm Stecklinge oder Teilung
Moerheimii weiß bis zu 120 cm Stecklinge oder Teilung
Oriental Blue kräftig blau bis zu 130 cm Samen
Oriental Sky hellblau bis zu 120 cm Stecklinge oder Teilung
Piccolo leuchtend blau zwischen 70 und 100 cm Stecklinge oder Teilung
Völkerfrieden leuchtend blau bis zu 170 cm Stecklinge oder Teilung

Sorten der Art Delphinium Elatum

Typisch für die Rittersporne der Elatum-Sorten sind die vergleichsweise großen Blüten und die sehr zahlreichen Kelchblätter. Die Blütenstände können schmal und säulenförmig sein, aber auch nach oben hin konisch-spitz zulaufen. Jeder Blütentrieb trägt Seitentriebe, die nach dem Verwelken des Haupttriebs erblühen.

Übersicht über die schönsten Elatum-Sorten

Sorte Blütenfarbe Wuchshöhe Vermehrung
Augenweide hellblau, leicht rosa überhaucht zwischen 120 und 170 cm Stecklinge oder Teilung
Blue Nile mittelblau bis zu 170 cm Stecklinge oder Teilung
Can-Can violett und blau, Blüten gefüllt bis zu 190 cm Stecklinge oder Teilung
Diamant weiß zwischen 100 und 160 cm Stecklinge oder Teilung
Faust intensiv blau mit schwarzem „Auge“ bis 240 cm Stecklinge oder Teilung
Finsteraarhorn blauviolett bis 170 cm Stecklinge oder Teilung
Frühschein hellblau, leicht rosa überhaucht bis 140 cm Stecklinge oder Teilung
Ouvertüre mittelblau mit braunem „Auge“ bis 160 cm Stecklinge oder Teilung
Waldenburg tief dunkelblau mit schwarzem „Auge“ bis 150 cm Stecklinge oder Teilung
White Swan weiß bis 75 cm Samen

Sorten der Art Delphinium Pacific bzw. Magic Fountain

Die Pacific-Hybriden, eine Sortengruppe, die zwischen 1935 und 1970 von kalifornischen Züchtern selektiert wurden, sind an die speziellen Klimabedingungen der nordamerikanischen Pazifikküste angepasst und vertragen dadurch heiße Sommer und hohe Luftfeuchtigkeit sehr gut. Bei den Delphinium Magic Fountain-Hybriden handelt es sich im Grunde um zwergwüchsige Pacific-Hybriden, bei denen die Blütentriebe nur 30 bis 50 Zentimeter hoch werden. Beide Arten werden fast ausschließlich durch Aussaat vermehrt.

Tipps & Tricks

Bei manchen alten Sorten gestaltet sich die vegetative Vermehrung mittlerweile als schwierig, weil die Stecklinge schwächeln. Sollte dies auch bei Ihnen der Fall sein, so bevorzugen Sie stattdessen eine Vermehrung über Samen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.