Schmale Beete vor einer Hecke oder Mauer schön bepflanzen

Schmale Beete stellen Hobbygärtner vor Herausforderungen, denn sie bieten auf den ersten Blick weniger Gestaltungsspielraum als große Flächen. Mit ein paar Tricks und unseren Gestaltungstipps werden aber genau diese Bereiche zum ganz besonderen Highlight Ihres Gartens.

schmale-beete-vor-hecke-und-mauer-bepflanzen
Auch schmale Beete können etwas hermachen

Der passende Rahmen für bunte Stauden

Das dunkle Grün einer dicht gewachsenen Hecke stellt einen optisch ausgesprochen attraktiven Hintergrund für viele Pflanzen dar. Insbesondere helle Blüten kommen wundervoll zur Geltung.

Lesen Sie auch

Mauern hingegen speichern die Wärme und bieten ein Kleinklima, in dem auch in rauen Lagen empfindliche Gewächse hervorragend gedeihen. Sie eigenen sich ebenso als Stütze für leckeres Spalierobst.

Lage des Beetes beachten

Bevor Sie sich an Bepflanzen machen, sollten Sie die genauen Bedingungen des Beetes berücksichtigen:

  • Liegt es in der Sonne oder wirft die Hecke einen Großteil des Tages Schatten?
  • Ist der Boden eher feucht oder trocken?
  • Welche Heckenpflanzen haben Sie gesetzt und passt die künftige Beetbepflanzung zu diesen?

Welche Stauden eignen sich?

Ein schmaler Randstreifen kann sehr unruhig wirken, mischen Sie eine Vielfalt von Gewächsen bunt durcheinander. Wesentlich attraktiver präsentiert sich dieser Bereich, konzentrieren Sie sich auf zwei oder drei Sorten und wechseln sie hintereinander ab.

Hierfür eigenen sich Stauden besonders gut, die nicht nur während der Blütenzeit hübsch aussehen. Nachfolgend einigen Beispiele?

In einem Schattenbeet harmonieren beispielsweise:

Funkie,

Für sonnige Lagen eigenen sich:

Sehr attraktiv kann es aussehen, wenn Sie sich für drei verschiedene Gräsersorten entscheiden, die sich in Blattform und -farbe unterscheiden. Auch als Kräuterbeet eignet sich, in sonniger Lage vor einer Hecke, die begrenzte Fläche gut.

Erstellen Sie zunächst einen detaillierten Pflanzplan, in dem unter anderem die Pflanzabstände eingetragen werden.

Das Beet vor Hecke oder Mauer richtig anlegen

Im ersten Schritt müssen Sie den Boden tiefgründig lockern. Achten Sie hierbei darauf, nicht zu viele Wurzeln der Heckenpflanzen zu schädigen oder gar Hauptwurzeln zu durchtrennen.

  • Anschließend, sofern erforderlich, zur Bodenverbesserung Sand oder Humus einarbeiten.
  • Etwas Hornmehl als organischen Startdünger untermischen.
  • Alle Gewächse entsprechend dem Plan auf der Beetfläche verteilen.
  • Pflanzlöcher mit dem Spaten oder einer Pflanzschaufel ausheben. Empfehlenswert ist es, die größten Pflanzen zuerst in den Boden zu bringen.
  • Vorsichtig andrücken und angießen.

Tipps

Möchten Sie sich die künftige Pflege des Beetes erleichtern, sollten Sie abschließend eine Mulchschicht aufbringen. Diese schützt die Erde vor Austrocknung, sodass Sie weniger gießen müssen. Zudem versorgt das verrottende Pflanzenmaterial die Stauden direkt mit Nährstoffen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: vilax/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.