Pampasgras anbauen
Pampasgras sollte an ein sonniges Plätzchen gepflanzt werden

Pampasgras im Garten pflanzen – Tipps und Tricks

Pampasgras mit seinen Wedeln ist zweifelsohne ein echter Hingucker im Garten oder auf der Terrasse. Das pflegeleichte Ziergras eignet sich zur Einzelstellung ebenso wie zur Anpflanzung als Sichtschutz. Was beim Pflanzen von Pampasgras beachtet werden sollte.

Nächster Artikel

Welcher Standort ist für Pampasgras ideal?

  • Sonnige Lage mit wenig Schatten
  • windgeschützt
  • nicht zu feuchter Boden

Damit Pampasgras seine dekorativen Wedel entwickelt, braucht es viel Sonne. Wählen Sie einen Standort, an dem mindestens vier Stunden täglich Sonnenschein zu erwarten ist.

Hanglagen sind ideal, weil hier keine Staunässe entstehen kann.

Wie sollte die Erde im Freiland beschaffen sein?

Da Pampasgras gut mit Trockenheit zurechtkommt, darf der Boden ruhig sandig und etwas steinig sein.

Verdichtete Böden sollten Sie mit Sand und kleinen Steinen lockern oder eine Drainage anlegen.

Wann ist die beste Pflanzzeit?

Gepflanzt wird im Frühjahr, möglichst ab Mai, wenn keine starken Bodenfröste mehr zu erwarten sind.

Welcher Pflanzabstand ist einzuhalten?

Pampasgras bildet einen Horst, der sich im Laufe der Jahre ausbreitet. Halten Sie ausreichend Abstand von einem Meter zu anderen Pflanzen ein, damit das Ziergras diese nicht zuwuchert.

Da Pampasgras keine Rhizome bildet, ist das Anlegen einer Wurzelsperre nicht erforderlich.

Wie wird Pampasgras gepflanzt?

Heben Sie ein Pflanzloch aus, das doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. Verbessern Sie die Erde mit Kompost.

Ritzen Sie die Wurzeln unten mit einem scharfen Messer leicht an. Dadurch fördern Sie die weitere Wurzelbildung.

Setzen Sie das Pampasgras ein und treten Sie die Erde vorsichtig fest. Nach dem Einpflanzen wird die Pflanze eingeschlämmt. Ein Gießrand erleichtert die Pflege.

Wann blüht Pampasgras?

Die Blütezeit von Pampasgras beginnt je nach Sorte im Juli und kann bis November hinein andauern.

Wie wird Pampasgras vermehrt?

Pampasgras können Sie aussäen. Das ist allerdings sehr aufwendig.

Leichter ist die Vermehrung durch das Teilen des Wurzelstocks. Dieser wird ausgegraben und mit einem Spaten in zwei oder mehr Teile geteilt. An jedem Teilstück müssen mindestens zwei Augen verbleiben.

Lässt sich Pampasgras umpflanzen?

Grundsätzlich lässt sich Pampasgras umpflanzen. Ältere Pflanzen haben jedoch ein sehr ausgeprägtes, tiefreichendes Wurzelwerk, das sich nur schlecht ausgraben lässt.

Wie schnell wächst Pampasgras?

Pampasgras beginnt im Frühjahr zu wachsen. Innerhalb weniger Wochen erreicht es seine Endhöhe von zwei bis drei Metern – je nach Sorte.

Ist Pampasgras winterhart?

Zwar ist Pampasgras winterhart, doch muss der Horst vor zu viel Nässe im Winter geschützt werden. Dafür werden die Wedel im Herbst oben zusammengebunden und erst im Frühjahr geschnitten.

Pampasgras im Kübel braucht einen Winterschutz oder wird im Haus überwintert.

Tipps

Bei Pampasgras müssen Sie darauf achten, dass Sie weibliche Pflanzen ziehen. Nur diese bringen viele der hübschen Blüten hervor. Männliche Pflanzen bilden nur sehr wenige Wedel.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3