Großes Pampasgras: Ein kleiner Kaufratgeber

Unter großem Pampasgras versteht man Sorten, die über 1,5 Meter bis 3 Meter hoch werden. Zu diesen Sorten zählen Rosea, Rosa Feder, Sunningdale Silver, Silver Comet und Citaro.

Großes Pampasgras
Die meisten Sorten von Pampasgras erreichen eine Höhe von drei Metern.

Pampasgras Sortenübersicht: Groß, Riesig, XXL

Pampasgras gilt als das höchste Ziergras, das in unseren Breiten wachsen kann. Mit bis zu 2,5 m stellt sie Chinaschilf und das Lampenputzergras in den Schatten. Und das Beste: Pampasgras ist sehr pflegeleicht. Selbst die größten Sorten kommen mit regelmäßigem Gießen und viel passiver Sonneneinstrahlung zurecht. Damit Sie beim XXL-Pampasgras den Überblick behalten, haben wir die beliebtesten Sorten sorgfältig in einer Übersicht aufbereitet.

Lesen Sie auch

Natürliches Pampasgras

Unter natürlichem Pampasgras versteht man die Sorten mit einer weißgelben Blütenfarbe. Sie ähneln der Ursprungspflanze Cortaderia selloana aus den Steppen Südamerikas. Typischerweise sind diese Sorten auch über 1,5 m hoch. Weitere Eigenschaften wie Wuchshöhe, Blattfarbe und Blütezeit entnehmen Sie der Tabelle.

Großes Pampasgras

Am richtigen Standort erreicht Pampasgras eine Höhe von bis zu 3 Metern.

Name Wuchshöhe Blütenfarbe Blütezeit Blattfarbe
Silver Comet 1 – 1,5 m weiß August bis November graugrün, weiß gerändert
Sunningdale Silver 0,9 – 2,5 m sil­ber­weiß September bis November blaugrün
Aureolineata 0,9 – 2,5 m silberweiß September bis Oktober goldgrün
Citaro 2 – 2,5 m weißgelb August bis November grün

Silver Comet

Zweifarbig ist auch das Blattwerk vom Pampasgras ‚Silver Comet‘, allerdings sind die graugrünen Halme weiß umrandet statt golden gestreift. Zwischen 1,2 und 1,5 m groß werden die Blütenhalme, die weiße Rispen bilden. Auffällig ist dabei, wie filigran sich die Ähre ab August bis November im Wind wiegt. Als horstbildende Pflanze lässt sie sich sehr gut mit anderen Kräutern und Blumen kombinieren. Sie gelangen hier zum winterharten Pampasgras ‚Silver Comet‘ von Bohlken Baumschulen für 16,95 Euro.

Sunningdale Silver

Der absolute Klassiker unter den großen Pampasgrassorten ist ‚Sunningdale Silver‘. Sehr imposante Blütenstände und der kräftige Wuchs von bis zu 2,5 m machen dieses Exemplar aus. Wenn die Pflanze im September ihre Federwedel ausbildet, dann ist sie ein echter Hingucker. Aber auch das dunkle blaugrüne Laub setzt durch den kompakten Wuchs einen luftigen Akzent in den Garten. Sie finden hier ein günstiges Angebot für 6,95 Euro pro Setzling von der Baumschule NewGarden.

Aureolineata

Noch recht unbekannt in den heimischen Gärten ist das Pampasgras ‚Aureolineata‘. Übersetzt bedeutet die Sorte „golden gestreift“ und bezieht sich damit auf das Blattwerk. Denn wie der Name vermuten lässt, sind die Halme von goldenen Streifen durchzogen. Aber nicht nur das Blattwerk macht ‚Aureolineata‘ einzigartig, denn auch die silbrig weißen Blüten passen getrocknet hervorragend in die Vase. Das knapp 2,5 m hohe Ziergras erhalten Sie hier bei der Baumschule Horstmann.

Citaro

Die Pampasgrassorte ‚Citaro‘ ist nicht nur die durchschnittlich höchste Pflanze in unserer Vorstellung, sie hat gleichzeitig auch die weiteste Wuchsbreite von 1,2 m. Ein Horst alleine genügt, um unschöne Ecken im Garten gekonnt zu kaschieren. Dabei muss der Boden bloß durchlässig sein, denn Staunässe mag das Ziergras überhaupt nicht. Die Blüte beginnt schon im August, bleibt dafür im Vergleich zu den anderen Sorten aber recht klein. Ein Setzling ‚Citaro‘ für 29,60 Euro finden Sie hier bei der Baumschule Horstmann.

Farbiges Pampasgras

Buntes Pampasgras ist eine Stufe exotischer als das natürlich anmutende Pampasgras. Die Ähren erscheinen in einem leicht rosaroten Touch. Da sie auch sehr hochwachsen, müssen sie sich nicht vor den XXL-Sorten verstecken. Die zwei schönsten und geläufigsten Pflanzen hören auf den Namen ‚Rosea‘ und ‚Rosa Feder‘.

Rosa Pampasgras

Name Wuchshöhe Blütenfarbe Blütezeit Blattfarbe
Rosa Feder 1 – 1,5 m hellrosa September bis November graugrün
Rosea 1,3 – 1,8 m rosa September bis Oktober grün

Rosa Feder

Die Blüten der 1,5 Meter hohen ‚Rosa Feder‘ leuchten intensiver als die des „Rosea“ Pampasgrases. Im Winter verwandelt sich die rosa Farbe der dekorativen Wedel in ein warmes Braun. Pflanzen Sie das Pampasgras im späten Frühjahr, wenn kein Frost mehr droht. Für den Vasenschnitt sollte der Halm recht knapp über den Horst gekappt werden und lange getrocknet werden. Die Baumschule Horstmann bietet hier die ‚Rosa Feder‘ für 7,60 Euro an.

Rosea

Das Pampasgras ‚Rosea‘ bezaubert mit seinen rosa Wedeln ganz eigenständig. Der beste Standort für das feminine Ziergras liegt zentral im Garten, sodass die Blüten ab September genügend Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Die 1,8 Meter hohe Sorte ‚Rosea‘ mag es trocken, sonnig und nährstoffreich – eine gute Drainage oder eine abschüssige Lage sorgen für die gewünschte Wasserdurchlässigkeit. Zum Überwintern werden die Halme einfach zusammengebunden. Hier erhalten Sie die Cortaderia ‚Rosea‘ für 8,99 Euro von Garten Schlüter.

Wie groß wird Pampasgras?

Pampasgras Sorten Wachstums-und Höhenvergleich mit einem Gärtner

Damit das Pampasgras nicht über das Ziel hinauswächst, sollte von Beginn an die richtige Sorte gewählt werden

Zwerg- oder Minipampasgras. Die kleinsten Sorten bleiben unter 1 Meter. Falls Sie Pampasgras im Kübel anpflanzen wollen, ist diese Größenordnung die richtige für Sie. ‚Tiny Pampa‘ zählt dabei zu den Zwergen mit nur 80 cm. ‚Mini Pampas‘ eignet sich ebenfalls für den Kübel und den Balkon.

Normales Pampasgras. Mittelhohes Pampasgras wird zwischen 0,8 und 1,5 Meter hoch. Da das Ziergras im späten Frühjahr zurückgeschnitten wird, kann man auch sagen, dass diese Sorten schneller wachsen. Typische Vertreter sind ‚Pumila‘ und ‚Evita‘ mit jeweils kompaktem Wuchs und weißen bis hellgelben Blüten.

Hohes Pampasgras. Alles über 1,5 Meter Wuchshöhe fällt in die letzte Kategorie. An ihnen lässt sich erklären, warum Pampasgras in einigen Orten auf der Welt als invasiv gilt. Pro Jahr bis zu 2,5 m Wachstum ist kaum zu übertreffen. ‚Sunningdale Silver‘ und ‚Rosea‘ sind die wohl beliebtesten Sorten in der XXL-Kategorie.

Was kostet Pampasgras?

Um den Preis für Pampasgras einzuschätzen, ist die Containergröße zu beachten. Je größer der Container ist, desto größer sind in der Regel der Wurzelballen und die Pflanze an sich. Die Sorte spielt auch eine Rolle bei der Preisentwicklung. Seltenes Pampasgras, das womöglich nur von einem Onlineshop angeboten wird, ist meist höherpreisig. Geläufige Namen wie ‚Sunningdale Silver‘ findet man meistens für unter 10 Euro. Zu guter Letzt macht auch die Qualität einen wichtigen Aspekt aus.

Zu den günstigen Anbietern zählen etwa die Baumschule NewGarden, die Baumschule Horstmann und Garten Schlüter. Hier erhalten Sie Containerware mit Töpfen, die größer als 1,5 L sind. Oft beläuft sich der Preis hier unter 10 Euro. Der Fachhändler wie „Palmenmann“ sind häufig teurer bei kleineren Töpfen, dafür bieten sie auch auch seltene Sorten an. ‚Mini Silver‘ kostet z. B. 26,90 Euro, kommt aber dafür fast ausgewachsen (50 cm Höhe) bei Ihnen an.

Ausgewachsenes Pampasgras kaufen

Großes Pampasgras

Für gewöhnlich ist es nicht möglich, ausgewachsenes Pampasgras zu kaufen. Denn im Winter wird das Ziergras zurückgeschnitten. Ausnahmen bilden kleine Sorten wie ‚Mini Silver‘ und ‚Pumila‘, die „ausgewachsen“ verkauft werden, da sie nicht viel größer werden. Achten Sie daher beim Kauf auf die Containergröße, die Rückschlüsse auf die Pflanzengröße gibt. Allerdings sind die Preise bei Größen über 10 Liter sehr hoch, weil das Gras bereits einige Jahre alt ist.

Pflanzmich.de bietet das Pampasgras „Evita“ im großen 15 Liter Container für 129,99 € an. Das Pampasgras „Golden Comet“ erhalten Sie bei Pflanzmich.de im 20 Liter Container für 159,99 €. Das kleine Pampasgras „Pumila“ kann im fast ausgewachsenen Stadium von 1 m Höhe in einem 7,5 Liter Container bei Pflanzmich.de für 29,99 € erworben werden.

FAQ

Wie teuer ist Pampasgras?

Der Preis für Pampasgras variiert stark. Entscheidend sind die Sorte, die Qualität und am wichtigsten die Containergröße, in der die Pflanze verkauft wird. Je größer der Topf, desto älter ist das Gras und desto mehr Zeit hatten die Wurzeln, sich zu entfalten.

Wie groß wird Pampasgras?

Pampasgras kann bis zu 2,5 m hoch werden. In einigen Ausnahmefällen werden auch Höhen von über 3 m erreicht.

Welches Pampasgras ist farbig und groß?

Die Sorten ‚Rosea‘ und ‚Rosa Feder‘ bilden rosa Blüten und werden zwischen 120 – 180 cm hoch. Einige Gärtner berichten auch von Exemplaren, die über 200 cm groß werden.

Welches ist das größte Pampasgras?

Viele Pampasgrassorten werden bis zu 250 cm hoch. Dazu zählen Sorten wie ‚Citaro‘, ‚Sunningdale Silver‘ und ‚Aureolineata‘.

Wie schnell wächst Pampasgras?

Pampasgras wächst sehr schnell. Da im späten Frühjahr ein kompletter Rückschnitt ansteht, wächst das Ziergras in einer Saison zwischen 100 – 250 cm.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbilder: A-photographyy/Shutterstock, Dream_Time/Shutterstock, Olesya Myzzz/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.