Wann blüht Pampasgras?

Wann blüht Pampasgras? Die Wedel der Solitärpflanze sind ein Blickfang im Garten. Aus diesem Grund stellt sich die Frage nach dem Zeitpunkt der Blüte in unseren Breitengraden, die immer sortenabhängig ist.

Wann blüht Pampasgras dargestellt als Arm mit Wecker in der Hand, der aus Pampasgras Pflanze rausgestreckt wird
Die Blütezeit von Pampasgras beginnt im Herbst.

Wann blüht Pampasgras?

Pampasgras blüht frühstens ab Juli. Die ausgebreiteten Blüten zeigen sich jedoch normalerweise erst im August und bleiben bis zum Winter.

Lesen Sie auch

Pampasgras – Zeitpunkt der Blüte im Jahresverlauf

Die Gattung des Pampasgrases setzt sich aus mehr als 600 verschiedenen Sorten zusammen und ist botanisch den Süßgräsern zuzuordnen. Diese weisen jeweils kleine Unterschiede in der maximalen Höhe und der optischen Ausgestaltung auf. Der grundsätzliche Ablauf des Wachstumszyklus ist jedoch nahezu identisch. Die Blüten des Pampasgrases zeigen sich meist ab September in voller Schönheit und können wunderbar mit anderen Pflanzen kombiniert werden.

Entwicklung von Pampasgras als Illustration

Sobald sich die neuen Triebe am Ziergras zeigen (März/April), ist es Zeit für den Rückschnitt der alten Triebe. Diese sollte auf eine Höhe von maximal 20 Zentimetern eingekürzt werden. Dies ermöglicht den neuen Trieben eine optimale Belichtung und Belüftung, die wachstumsfördernd wirkt.

Wie schnell wächst das Ziergras, wann blüht Pampasgras und was tun, wenn Ihr Pampasgras nicht blüht?

Der weitere zeitliche Ablauf stellt sich folgendermaßen dar:

  • Juni/Juli: vorrangig Höhenwachstum, Ausbildung der langen Halme
  • Juli/August: Ausbildung der Blütenstände
  • ab August bis Oktober: ausbreiten und erblühen der dekorativen Wedel

Vor dem Einbruch der Frostperiode Ende Oktober sind die Stiele zum Schutz vor Bruchschäden zwingend zusammenzubinden . Zudem schützt die Kompaktheit vor Nässeschäden am empfindlichen Pflanzenherz.

Wie lange braucht Pampasgras bis es blüht?

Die Wedel von Pampasgras zur Blütezeit

Die im Handel erhältlichen Setzlinge von Cortaderia selloana weisen zwar bereits eine entsprechende Größe auf, dennoch benötigt die Jungpflanze, vor allem nach einer Aussaat von Pampasgrassamen, mehrere Jahre bis zur ersten Blüte. Eine ausbleibende Blüte von zwei bis drei Jahren nach der Pflanzung ist keine Seltenheit. Je nach Sorte kann dieser Zeitraum jedoch auch kürzer oder länger ausfallen. Voraussetzung für das planmäßige Einsetzen der Blüte ist ein passender Standort und eine korrekte Pflanzung .

Darüber hinaus zeigen sich die Blütenstände aufgrund der Hauptblütezeit im Herbst erst äußerst spät. Fehlende Blütenwedel im Mai sind daher nicht problematisch. Sollten sich jedoch im Juni oder Juli weiterhin keine Blütenstände erkennen lassen, kann dies auch an fehlenden Nährstoffen liegen. Alles Relevante zum Thema Düngen finden Sie hier . Außerdem ist vor allem bei Kübelpflanzen die Staunässe ein weit verbreitetes Problem, das ebenfalls die Ursache für eine fehlende Blüte sein kann. Die Staude sollte daher immer in einem wasserdurchlässigen Substrat gepflanzt werden, wobei auch ein Austrocknen zu vermeiden ist.

Pampasgras Blüte erkennen – Männliche und weibliche Pflanzen

Cortaderia selloana gehört zu den zweihäusigen Pflanzen und tritt daher sowohl in einer weiblichen als auch einer männlichen Form auf. Insbesondere in Bezug auf die Ausbildung der Blütenstände ergeben sich einige Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

Die Wedel von Pampasgras einer weiblichen Pflanze

Weibliche Pampasgras blüht üppiger als männliches

Männlich. Die männlichen Pflanzen bilden in der Regel deutlich weniger und magerere Blütenstände aus. Die Halme bleiben zudem oftmals nicht kompakt zusammen, sondern fallen auseinander. Das Gesamtbild erscheint daher oft sehr untypisch für das Pampasgras.

Weiblich. Die weibliche Form spiegelt das gewünschte Bild eines imposanten Ziergrases wider. Die Blütenstände treten in hoher Vielzahl und buschiger Gestalt auf. Darüber hinaus verbleiben die einzelnen Halme oft in einer kompakten Wuchsform.

FAQ

Wie erkennt man die Blüte von Pampasgras?

Die Blüten des Pampasgrases sind an ihrer ikonischen Form gut zu erkennen. Im frühen Stadium sind die Wedel geschlossen und dicker als die Blätter. Die Färbung und maximale Größe der Blütenstände hängt von der jeweiligen Sorte ab.

Wann blüht Pampasgras das erste Mal?

Neu gepflanzte Setzlinge des Ziergrases benötigen im Durchschnitt zwei bis drei Jahre bis zur ersten Blüte. Entsprechend der jeweiligen Sorte und dem Alter der Jungpflanze kann dieser Zeitraum jedoch auch kürzer oder länger ausfallen. Eine ausbleibende Blüte muss demnach nicht immer auf eine unzureichende Pflege zurückzuführen sein.

Wie lange braucht Pampasgras bis es blüht?

Das Süßgras benötigt in seinem regulären Wachstumszyklus mehrere Monate, bis es zu blühen beginnt. Frühestens ab Juni sind die ersten Blütenstände zu erkennen, die dann zu Beginn des Herbstes erblühen.

Wann ist die Blütezeit von Pampasgras?

Cortaderia selloana blüht in der Regel erst im Herbst, also frühestens von Juli bis in den November hinein. Je nach Sorte reicht die Blühdauer von einem Monat bis hin zu drei Monaten. Darüber hinaus bleiben die imposanten Wedel jedoch über den gesamten Winter bis zum nächsten Rückschnitt erhalten.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbilder: Pawle/Shutterstock, Marinodenisenko/Shutterstock, cherrydonut/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.