Pampasgras ohne Wedel
Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn das Pampasgras keine Wedel ausbildet

Was tun, wenn das Pampasgras keine Wedel bildet?

Pampasgras wird nicht nur wegen seines schnellen Wachstums geschätzt, sondern auch wegen der dekorativen Blütenwedel, die es im Sommer und Herbst bildet. Natürlich ist die Enttäuschung groß, wenn die Blüte ausbliebt. Woran liegt es, wenn Pampasgras keine Wedel bildet?

Die Blütezeit setzt spät ein

Bis sich die ersten Wedel am Pampasgras zeigen, vergehen mehrere Jahre.

Pampasgras blüht erst ab Juli oder August, bei manchen Sorten bilden sich die Wedel auch erst im Herbst. Trägt das Ziergras im Frühling und Sommer noch keine Wedel, ist das ganz normal.

Männliches Pampasgras blüht kaum

Die männlichen Exemplare des Pampasgrases bilden nur wenige oder auch gar keine Blüten. Vielleicht haben Sie versehentlich ein männliches Pampasgras gepflanzt.

Sie sollten Pampasgras niemals aus selbst gesammeltem Samen aussäen. Hierbei lässt sich nicht garantieren, dass daraus weibliche Pflanzen entstehen.

Um sicherzugehen, kaufen Sie entweder Samen im Fachhandel oder teilen Sie eine vorhandene Staude. Wenn diese reichlich blüht, können Sie davon ausgehen, dass die neu gezogenen Pflanzen ebenfalls viele Wedel entwickeln werden.

An schattigen Standorten bilden sich keine Wedel

Pampasgras braucht Licht und Sonne, um zu voller Schönheit heranzuwachsen. Steht das Ziergras an einem schattigen Standort, bleibt es ohne Wedel.

Das gilt auch für verdichtete Böden mit Staunässe. Zu viel Nässe toleriert das Ziergras nicht. Zur Bildung vieler Wedel benötigt Pampasgras:

  • einen sonnigen Standort
  • durchlässige Erde
  • keine Staunässe
  • ausreichend Nährstoffe

Pampasgras beim Schneiden verletzt

Falsche Pflege ist häufig verantwortlich, wenn das Pampasgras ohne Wedel bleibt. Das Ziergras ist zwar pflegeleicht, doch ein paar Punkte müssen Sie beachten, wenn Sie eine reiche Blüte erwarten.

Pampasgras mag es zwar trocken, darf aber nicht ganz austrocknen. Gießen Sie bei Trockenheit. Aufgrund des schnellen Wachstums braucht das Ziergras viele Nährstoffe. Blüht es nicht, ist der Boden vielleicht zu ausgelaugt. Düngen Sie regelmäßig.

Erst im Frühjahr ist die richtige Zeit, um Pampasgras zurückzuschneiden. Wenn Sie dabei allerdings die neuen Triebe verletzen oder gar abschneiden, bleibt das Ziergras im Sommer ohne Wedel.

Tipps

Blüht Pampasgras im Kübel auch nach mehreren Jahren nicht, ist möglicherweise der Topf zu klein. Der Wurzelstock braucht ausreichend Platz. Mindestens 40 Liter Fassungsvermögen sollte ein Pflanzgefäß für Pampasgras haben.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3