Pampasgras gibt es in vielen Sorten und Farben

Auch wenn hierzulande meist nur das silbrig-graue Pampasgras (Cortaderia selloana) in den Gärten zu sehen ist, gibt es doch eine Reihe von Sorten, die mit gelben und sogar rosa Blütenwedeln erhältlich sind. Wissenswertes zu den Pampasgras-Sorten.

Pampasgras Arten
Die Blütenfarbe des Pampasgras variiert von weiß bis rot

Pampasgras stammt aus Amerika

Pampasgras gehört zu den Süßgräsern, die in zahllosen Arten auf der ganzen Welt vertreten sind. Wie der Name schon vermuten lässt, ist Pampasgras in den Weiten Amerikas beheimatet. Es ist sehr robust und kommt mit Trockenheit gut zurecht.

Pampasgras wächst auch auf steinigen Böden und an Abhängen gut und ist daher ideal, wenn Sie abschüssige Lagen begrünen möchten.

Das Ziergras ist nicht giftig, aufgrund seiner scharfen Blätter aber mit Vorsicht zu behandeln. Es ist bedingt winterhart, sollte aber grundsätzlich einen leichten Winterschutz bekommen.

Pampasgras gibt es in mehreren Farben

Die Blütenstände des Ziergrases entwickeln sich meist erst nach ein paar Jahren. Sie bilden lange Blütenwedel, die je nach Sorte bis zu 2,50 oder sogar 3 Meter hoch werden können. Am häufigsten sind weiße Sorten vertreten. Doch auch die gelbfarbigen und rosafarbenen Pampasgräser erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, denn sie lassen sich perfekt miteinander kombinieren.

Die Blätter bleiben mit ungefähr einem Meter deutlich niedriger. Auch hier haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Farben von graugrün über blaugrün bis hin zu weißen und gestreiften Blättern.

Bekannte und beliebte Sorten des Pampasgrases

NameWuchshöheBlütenfarbeBlütezeitBlattfarbe
Pumilabis 1,50 Meterweiß / braun im HerbstSeptember – Oktobergraugrün
Sunningdale Silverbis 3,00 MeterweißSeptember – Oktoberblaugrün
Roseabis 2,50 MeterrosaSeptember – Oktobergraugrün
Patagoniabis 1,50 MeterrötlichSeptember – Oktoberhellgrün
Aureolineatabis 2,50 MetersilberweißSeptember – Oktobergelb-gestreift
Compacta1,00 bis 1,50 MetercremeweißSeptember – Oktobergrün, laubabwerfend
Citarobis 2,50 Meterweiß-gelbOktobergrün
Evitabis 1,50 Metercremeweiß-hellgelbAugust – Oktoberblaugrün
Silver Cometbis 2,50 MetercremegelbSeptember – Oktoberweißlaubig

Tipps

Pampasgras braucht einen günstigen Standort und wenig Pflege. Gelegentlich gießen, regelmäßig düngen, im Herbst zusammenbinden und im Frühjahr zurückschneiden sind alle Pflegearbeiten, die anfallen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.