Darum eignet sich Pampasgras gut als Sichtschutz

Sind Sie auf der Suche nach einem schnellwüchsigen Sichtschutz, der zudem nicht zu viel Pflege erfordert, wird Ihnen häufig Pampasgras empfohlen. Das dekorative Ziergras ist in der Tat ein guter Sichtschutz, der allerdings nur im Sommer und Frühherbst wirklich blickdicht ist.

Pampasgras Hecke
Aufgrund seiner Höhe und seines schnellen Wachstums eignet sich Pampasgras gut als Sichtschutz

Vorteile von Pampasgras als Sichtschutz

Pampasgras eignet sich gut als Sichtschutz, denn es ist

  • schnellwüchsig
  • dekorativ
  • pflegeleicht
  • bildet keine Rhizome

Als Standort sind vor allem sehr sonnige Plätze geeignet. Zu windig sollte es nicht sein, da die langen Graswedel bei stärkerem Luftzug abbrechen können.

Pampasgras muss regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Geschnitten wird die Hecke aus Pampasgras nur einmal, und zwar im Frühjahr.

Pampasgras bildet keine Rhizome

Im Gegensatz zu Bambus bildet Pampasgras keine Rhizome. Der Horst wird allerdings im Laufe der Jahre immer dicker und sollte von Zeit zu Zeit geteilt werden. Das Anlegen einer Wurzelsperre ist nicht notwendig.

Pflanzen Sie Pampasgras nicht zu dicht, damit sich die Gräser ausbreiten und viele Triebe entwickeln können.

Nicht das ganze Jahr blickdicht

Einen Nachteil hat Pampasgras gegenüber anderen Heckenpflanzen. Wie alle Ziergräser vertrocknen die Triebe im Winter und müssen im Frühjahr heruntergeschnitten werden.

Bis die Neutriebe hoch genug gewachsen sind, um einen dichten Sichtschutz zu bilden, vergehen ein paar Wochen. Dafür belohnt das Ziergras den Gärtner mit wunderschönen Blüten, die wie Wedel wirken.

Vor dem Winter müssen die Wedel zusammengebunden werden, um die Pflanze vor der Winternässe zu schützen. Die Ziergras-Hecke ist dann nicht mehr ganz blickdicht, aber immer noch ausgesprochen dekorativ.

Sorten, die als Sichtschutz geeignet sind

Grundsätzlich lässt sich jedes Pampasgras als Sichtschutz anpflanzen. Alle Sorten sind schnellwüchsig und bilden dichte Büschel, aus deren Mitte hohe weiße, gelbe oder rosafarbene Blüten wachsen. Häufig werden folgende Sorten als Hecke angepflanzt:

  • Weißes Pampasgras – bis 250 cm Höhe
  • Rosa Feder – bis 200 cm Höhe
  • Sunningdale Silver – bis 250 cm

Tipps

Wenn Sie einen Sichtschutz pflanzen möchten, der das ganze Jahr über dicht ist, sollten Sie eine Hecke aus Buche oder Hainbuche in Erwägung ziehen. Die Blätter dieser sommergrünen Bäume bleiben meist bis zum Neuaustrieb am Baum.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.