Pampasgras benötigt keine Wurzelsperre

Häufig ist im Internet der Tipp zu finden, dass Pampasgras sehr stark ausufert und deshalb nur mit einer Wurzelsperre gepflanzt werden sollte. Hier wird das Ziergras offensichtlich mit anderen Pflanzen wie Bambus oder Schilf verwechselt, die sich über Rhizome im Garten ausbreiten.

Pampasgras Rhizomsperre
Pampasgras bildet keine Rhizome

Pampasgras bildet Horste keine Rhizome

Im Gegensatz zu Bambus oder Schilf handelt es sich beim Pampasgras um eine Pflanze, die einen Horst bildet. Darunter versteht der Gärtner einen zentralen Grasbusch, der sich im Laufe der Jahre vergrößert.

Lesen Sie auch

In der Mitte des Horstes treiben die neuen Zweige aus und drängen die alten an die Seite. Dadurch nimmt der Horst an Umfang zu und kann problemlos einen Meter Durchmesser erreichen.

Rhizome, mit denen es sich im ganzen Garten ausbreiten kann, bildet Pampasgras nicht. Das Anlegen einer Rhizomsperre ist deshalb überflüssig.

Zu große Horste einfach abstechen

Im Laufe der Jahre kann der Horst des Pampasgrases sehr groß werden. Manchmal beginnt er auch, innen zu faulen. Um das Pampasgras zu verkleinern, stechen Sie den Horst an den Seiten einfach ab. Dazu müssen Sie den Wurzelstock nicht einmal ganz ausgraben, sondern nur an der Seite etwas freilegen.

Die entstehenden Wurzelstücke können Sie sehr gut zur Vermehrung nutzen. Solange mindestens zwei Augen vorhanden sind, treiben die Wurzeln an einem neuen Standort zuverlässig wieder aus.

Zeigt sich das Pampasgras in der Mitte faulig, ist das kein Grund, das Ziergras aus dem Garten zu entfernen. Teilen Sie den Horst, damit Sie die fauligen Stellen herausnehmen können. Die restlichen Stücke setzen Sie als Sichtschutz neben die Terrasse oder verschenken sie an die Nachbarn.

Alternative: Pampasgras im Kübel ziehen

Wenn Sie befürchten, dass das Pampasgras zu sehr ausufern wird, können Sie das Ziergras auch im Kübel ziehen. Es braucht dann nur mehr Pflege:

  • häufiger gießen
  • regelmäßig düngen
  • frostfrei überwintern

Da der Platz im Kübel allerdings beengt ist, müssen Sie damit rechnen, dass das Pampasgras keine Wedel bilden wird.

Tipps

Das Innere des Horstes verträgt Nässe überhaupt nicht. Das ist vor allem im Winter ein Problem. Pampasgras wird deshalb im Herbst nicht geschnitten, sondern oben zusammengebunden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.