Ideen für das Blumenbeet im Vorgarten

Der Vorgarten ist die Visitenkarte eines Hauses, heißt es im Volksmund. Kein Wunder also, dass sich so viele Menschen große Mühe mit der Gestaltung dieser oft nur wenige Quadratmeter großen Fläche machen.

blumenbeet-vorgarten
Ein blühender Vorgarten ist eine schöne Begrüßung

Vorgarten erfüllt viele Funktionen

Moderne Vorgärten erfüllen viele Funktionen, bieten aber nur wenig Platz. Neben diversen Abstellmöglichkeiten für Mülltonnen und Fahrrädern muss Platz für einen befestigten Weg zur Haustür sowie eventuell zum Carport sein, außerdem zwacken eine Hecke oder eine andere Grundstücksbegrenzung nicht wenige Zentimeter von dem ohnehin stark limitierten Raum ab. Diese Fläche soll nun dank einer kreativen und gut durchdachten Bepflanzung nicht nur funktionell, sondern auch einladend für Bewohner und Gäste wirken. Wo man von fröhlich bunten Blumen begrüßt wird, kommt man gern nach Hause.

Lesen Sie auch

Worauf Sie bei der Gestaltung eines Blumenbeets achten sollten

Damit Sie diesen Wohlfühlfaktor erreichen, gilt es, einige grundlegende Gestaltungsregeln für die Bepflanzung von Blumenbeeten zu beachten. Dabei gilt für Vorgärten die Regel, dass Stauden, Blumen und andere Gewächse eher unschöne Ecken (wie etwa den Mülltonnen-Standplatz) verdecken und stattdessen den zur Haustür führenden Weg einladend umrahmen sollen. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten: So können Sie vor der Mülltonnenbox etwa große Stauden und Sträucher – beispielsweise einen Rosen- oder Hortensienbusch oder eine Kletterpflanze – setzen, die wiederum von niedrigeren Pflanzen umrahmt werden. Diese wiederum verlaufen entlang des Fußweges und geleiten so den Heimkehrer oder Besucher.

Stilrichtung

Dabei gilt es, den Stil des Blumenbeets im Vorgarten an den des Hauses anzupassen. Auf diese Weise vermeiden Sie einen Stilbruch, der für ein Ungleichgewicht sorgt und so jegliche Harmonie vermissen lässt. Ein Bauernhaus wird ergo mit einem eher üppig und romantisch bepflanzten Vorgarten bedacht, während das Reihenhaus ohnehin nur Platz für höchstens drei bis fünf verschiedene Stauden bietet. Zu jedem Stil passen jedoch klassische Vorgartengewächse wie etwa Rosen, Hortensien, Storchschnabel, Akelei oder Fingerhut. Achten Sie auf Abwechslung und pflanzen Sie verschieden hohe Pflanzen mit unterschiedlichen Blatt- und Wuchsformen. Diese sollten sich jedoch nicht zu sehr bedrängen, sondern werden besser in einzelnen Tuffs oder als Bänder gesetzt.

Ganzjährig attraktive Beete

Damit das Vorgartenbeet ganzjährig attraktiv bleibt, wählen Sie Blütenpflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten, außerdem immergrüne Gewächse, Bodendecker, Blattschmuckstauden, Zwiebelblumen, Gräser und einjährigen Sommerblumen. Sehr edel wirkt zudem ein Kies- oder Steinbeet, das obendrein immer gepflegt wirkt – Unkraut hat hier keine Chance.

Tipps

Wenn Sie Platz dafür haben, pflanzen Sie gern einen kleinen Kugelbaum in den Vorgarten. Diese Arten bleiben in der Regel kleinkronig und bilden einen schönen Blickfang, der sich wunderbar mit bunten Blumen unterpflanzen lässt.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Spiroview Inc/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.