vorgarten-rosen
Rosen im Vorgarten sind ein ganz besonderer Augenschmaus

So gestalten Sie Ihren Vorgarten mit Rosen – Ideen zum Nachpflanzen

Für malerische Beet-, Strauch- und Kletterrosen ist Ihr Vorgarten die perfekte Bühne. Dieser Ratgeber ist gespickt mit Ideen, wie Sie die Königin der Blumen in die Vorgartengestaltung integrieren. Ein handfester Pflanzplan mit einer kreativen Kombination aus Rosen und Stauden möchte Ihre Fantasie beflügeln.

Hier halten Rosen im Vorgarten gerne Hof – Ideen für die Gestaltung

Die breit gefächerten Arten- und Sortenvielfalt hält für jeden Gartenstil die perfekte Rose bereit. Im modern geprägten Vorgarten setzen weiß blühende Rosen neben schlanken Gräsern dekorative Akzente. Den romantischen Landhausgarten verschönern üppig gefüllte Zierstrauchrosen in leuchtenden Farben. Die folgenden Gestaltungsideen möchten Sie inspirieren:

  • Am Rankgitter der Eingangspforte als florales Begrüßungskomitee
  • Dunkelblühende Sorten als Kulisse für hellblühende Blumen, um optische Tiefe zu erzeugen
  • Als edel blühende Einfriedung, die dem Besucher nicht den Blick versperrt

Zierstrauchrosen begeistern mit buschigem, straff aufrechtem Wuchs bis zu 120 cm Höhe sowie wiederholter Blütenpracht im Jahr. Somit sind diese Rosenarten und Sorten prädestiniert, um im Vorgarten als Solitär für florale Glücksmomente zu sorgen.

Idyllische Komposition aus Rosen und Stauden – ein Pflanzplan als Denkanstoß

Anhand des folgenden, beispielhaften Pflanzplans möchten wir demonstrieren, wie Sie Rosen gekonnt in die Gestaltung Ihres Vorgartens einbinden:

  • Entlang der Hausfassade, unter den Fenstern, präsentiert die Strauchrose ‚Zaide‘ ihre gefüllten, dunkelrosa Blüten
  • Den Eingang flankiert die Strauchrose ‚Fastaff‘ mit verführerisch duftenden, karmesinroten Blüten
  • Viereckige Beeteinfassungen aus Buchsbaum verleihen dem Vorgarten Struktur
  • In 2 der Mini-Beete prahlen die Beetrosen ‚Apfelblüte‘ und ‚Cherry Girl‘ mit weißen oder roten Blüten
  • In den übrigen Mini-Beeten gedeihen Stauden, wie Prachtkerzen (Gaura), Lavendel (Lavendula) oder Fingerhut (Digitalis)

Schmale Wege mit Kies und Natursteinplatten laden zum Flanieren ein und erleichtern die Pflegearbeiten. Einzig der geschwungene Zugang zur Haustüre weist eine Breite von 120 cm auf.

Tipps

Im Vorgarten ohne Rasen machen sich kleinwüchsige Rosen als blütenreiche Bodendecker nützlich. Spezielle Bodendecker-Rosen zeichnen sich aus durch ein leicht kriechendes Wachstum, sodass sie zugleich Unkraut effektiv unterdrücken. Paradebeispiel für diese Aufgabe ist ‚Knirps‘, die bei einer Breite von 60 cm auf einer Wuchshöhe von 20 cm verharrt und mit üppigen, rosa Blüten mehrmals im Jahr erblüht.

Text: Paula Jansen Artikelbild: Anji77702/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum