So legen Sie Wege richtig an – Tipps und Tricks

Ein attraktiver Garten braucht nicht nur schöne Beete sondern auch Wege, beides sollte gut geplant werden. Die Wege dienen der Abgrenzung, aber auch der Verbindung. Je nach Zweck können Sie die Wege befestigen oder unbefestigt lassen.

beet-wege-anlegen
Holz oder Stein bieten sich zur Befestigung an

Wie breit sollte ein Gartenweg sein?

Die optimale Breite eines Gartenwegs richtet sich nach seiner Nutzung. Möchten Sie darauf bequem mit einer Schubkarre fahren und diese auch einmal abstellen, dann sollte der Weg mindestens einen Meter breit sein. Bei wenig genutzt Wege zwischen den Gemüsebeeten genügt eine Breite von etwa 30 Zentimetern. Haben Sie sehr große Füße, dann legen Sie die Wege eventuell etwas breiter an.

Lesen Sie auch

Wie befestige ich einen Weg?

Eine Befestigung des Weges ist sinnvoll, wenn er häufig genutzt wird und/oder mit der Schubkarre befahren. Außerdem können Sie die Befestigung auch als Gestaltungsmerkmal nutzen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Materialien und Möglichkeiten zur Verfügung, ähnlich wie bei einer Beeteinfassung.

Möchten Sie eine sehr haltbare Befestigung, dann empfiehlt es sich, den Weg zu pflastern oder Gehweg-Platten zu verlegen. Weniger haltbar, aber dafür sehr dekorativ sind Holzwege, die Sie in Form eines Stegs gestalten.

Geschwungene Wege lockern das Gesamtbild auf und lassen einen kleinen Garten optisch größer wirken. Kombinieren Sie etwa einen mit Rindenmulch belegten Wegmit einer Beeteinfassung aus Feldsteinen.

Wie lege ich Wege zwischen Gemüsebeeten an?

Zwischen einzelnen Gemüsebeeten reichen unbefestigte Wege von etwa 30 Zentimeter Breite. Treten Sie dafür einfach den Boden entlang einer gespannten Schnur fest. So können Sie die Beete bei Bedarf jederzeit neu gestalten. Möchten Sie eine großen Gemüsegarten unterteilen, dann sollten sich breite und schmale Wege sinnvoll ergänzen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • auf Ausgewogenheit zwischen Beeten und Wegen achten
  • Hauptwege: ca. 1 m breit, ausreichend für eine Schubkarre, befestigen
  • Nebenwege: ca. 30 cm breit, Befestigung nicht nötig
  • oft begangene unbefestigte Wege eventuell mit Kies oder Rindenmulch abdecken

Tipps

Möchten Sie einen unbefestigten Weg auch bei Regenwetter begehen, ohne Dass Ihre Schuhe schmutzig werden, dann bestreuen Sie ihn mit Kies, Holzhäcksel oder Rindenmulch.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: afoto6267/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.