Nützliche Pflanzen für Insekten

Biologen warnen immer eindringlicher, dass die Zahl der Insekten in der freien Natur bedrohlich sinkt. Schuld ist der Mensch, der den Tieren den natürlichen Lebensraum nimmt. Dabei sind Insekten so nützlich für die Umwelt. Zum Glück ist es nicht schwierig, sie bei der Suche nach Nahrung zu unterstützen. Auch Sie als Hobbygärtner können einem wichtigen Beitrag zum Insektenschutz leisten. Wie das geht? Ganz einfach, indem Sie diese Pflanzen in den Garten setzen.

pflanzen-fuer-insekten
Weidenkätzchen sind bei Bienen sehr beliebt

Auswahl insektenreicher Pflanzen

Weiden

  • Blütezeit: März bis April
  • Nektargehalt: hoch
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: kalkhaltig. lehmig, trocken

Weiden öffnen ihre Knospen weit vor anderen Pflanzen und besitzen daher eine ganz besondere Bedeutung für die Versorgung nach dem Winter. Den höchsten Nektargehalt weist mitunter die Sal-Weide auf.

Lesen Sie auch

Brom- und Himbeeren

  • Blütezeit: Mai bis August
  • Nektargehalt: sehr hoch
  • Standort: sonnig
  • Boden: nährstoffreich

Hier darf jeder naschen. Wenn hungrige Bienen Ihre Brom- oder Himbeerhecke im Frühjahr aufgrund des reichen Nektarangebots heimsuchen, schenkt Ihnen die Pflanze im Spätsommer leckere Beerenfrüchte.

Wilder Wein

  • Blütezeit: Juli bis September
  • Nektargehalt: hoch
  • Standort: sonnig, halbschattig oder ganz im Schatten
  • Boden: tiefgründig

Mit Wein berankte Hauswände oder Spaliere erinnern an die mediterranen Länder. Vor allem lassen sie im Spätsommer noch von den warmen Tagen träumen, wenn eifrige Insekten in den Trieben summen. Anschließend erscheinen saftige Trauben an den Reben.

Kräuter

  • Blütezeit: sortenabhängig von März bis Oktober
  • Nektargehalt: hoch
  • Standort: sonnig
  • Boden: trocken und lehmig

Kräuter verwandeln sogar Ihren Balkon in eine kleine grüne Oase. Dank verschiedener Sorten gelingt es ihnen, nicht nur sich selbst, sondern auch Insekten das ganze Jahr über zu versorgen. Als erstes blüht zum Beispiel Rosmarin. Für den Sommer bietet sich Salbei an, der die pralle Sonne liebt. Später imponiert die Kapuzinerkresse mit ihrer leuchtenden Blüte. Sie eignet sich wunderbar, um ein Balkongeländer zu beranken. Lavendel verströmt einen angenehmen Duft und weist einen besonders hohen Nektargehalt auf. Das Beste an Kräutern auf dem Balkon ist jedoch, das sie zwar nützliche Insekten anlocken, Mücken und Wespen jedoch fernhalten.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: prambuwesas/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.