Diese Pflanzen locken Schmetterlinge in den Garten

Im Sommer bereitet ein Garten am meisten Freude, da zu dieser Jahreszeit alles blüht. Zum Farbenreichtum tragen neben Blumen aber auch Schmetterlinge bei. Leider haben es die Insekten in den letzten Jahren schwer, ausreichend Nahrung zu finden. Von duftenden, blühenden Pflanzen profitieren jedoch Mensch und Tier.

pflanzen-fuer-schmetterlinge
Der Sommerflieder wird nicht umsonst auch Schmetterlingsflieder genannt

Nützliche Pflanzen für Schmetterlinge

Anis Ysop

  • Blütezeit: Spätsommer
  • Standort: hitze- und trockenheitstolerant

Der Anis Ysop eignet sich mit seiner schönen violetten Blüte auch prima als Schnittblume. Haben Sie des Öfteren Besuch von Niederwild in Ihrem Garten? Keine Sorge, Hasen und Rehe fressen die Blüte nicht ab.

Sommerflieder

  • Blütezeit: den ganzen Sommer lang
  • Blütenfarbe: blau, lila oder weiß

Lesen Sie auch

Zurecht trägt der Sommerflieder den Beinamen Schmetterlingsstrauch. Sein intensiver Geruch verspricht den fleißigen Falten eine hohe Nektarausbeute. Wer Schmetterlinge liebt, kommt um diesen Strauch nicht herum. kaum eine andere Pflanze lockt so viele Insekten in den Garten.

Orangefarbene Seidenpflanze

  • Blütezeit: Juni bis September
  • Blütenfarbe: orange

Die orangefarbene Seidenblume ist bei Schmetterlingen jedes Entwicklungsstadiums beliebt. Während die adulten Falter den Nektar aus den Blüten saugen, fressen sich die Raupen an den Blättern satt. Vor allem aber der Monarch Falter fühlt sich von der Pflanze magisch angezogen.

Eisenkraut

  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Blütenfarbe: lila

An der kleinen, zierlichen Blüte des Eisenkrauts erfreuen sich Schmetterlinge und Gärtner gleichermaßen. Schmetterlinge suchen die Pflanze in erster Linie als Nektarquelle heim. Der Gärtner verwendet das Gewächs als dekoratives Element in Sträußen, da es sich wunderbar als Schnittblume eignet. Dass Sie den Schmetterlingen eine wichtige Nahrungsquelle rauben, indem Sie die Blüten schneiden, müssen Sie nicht befürchten. Ein Rückschnitt fördert den Austrieb, sodass Mensch und Tier profitieren.

Wasserdost

  • Blütezeit: Juli bis September
  • Blütenfarbe: hellrosa

Mit einer stolzen Wuchshöhe bis zu sechs Meter nimmt der Wasserdost viel Platz im Garten ein und eignet daher gut, um Lücken in der Hecke zu füllen. Dieses Ausmaß sprengt Ihren Garten? Auf den Besuch von Schmetterlingen müssen Sie dennoch nicht verzichten. Im Handel finden Sie den Wasserdost auch als kleinwüchsiges Exemplar.

Bronzefenchel

  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blütenfarbe: gelb

Der Bronzefenchel besticht eher durch sein filigranes Blattlaub als durch eine farbenfrohe Blüte. Dennoch suchen Schmetterlinge das imposante Gewächse gerne auf- allen voran der Schwalbenschwanz.

Allgemeiner Hinweis: Um viele Schmetterlinge in den Garten zu locken, sollten Sie auf gezüchtete Sträucher verzichten. Diese besitzen meistens sogenannte gefüllte Blüten, die zwar schön aussehen, aber kaum Nektarpollen enthalten.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Linda Bestwick/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.