garten-im-winter
Empfindliche Gewächse sollten vor Frost geschützt werden

Garten im Winter richtig pflegen – Tipps für die winterliche Gartenarbeit

Wenn Gartenpflanzen im Winter ihre Verschnaufpause einlegen, kann der Gärtner seine Hände dennoch nicht in den Schoss legen. Im Gegenteil stehen wichtige Pflegearbeiten auf dem Programm, solange kein klirrender Dauerfrost herrscht. Was zu tun ist im winterlichen Garten, finden Sie hier heraus.

Sträucher und Bäume schneiden – darauf sollten Sie achten

Im Winter sind Garten- und Astscheren im Dauereinsatz, um Gehölze aller Art in Form zu schneiden. Abgesehen von Frühlings-blühenden Ziersträuchern und Schnitt-empfindlichen Rhododendren, fördert ein winterlicher Rückschnitt Vitalität und Blühfreudigkeit. Damit der winterliche Form- und Erhaltungsschnitt gelingt, schenken Sie bitte folgenden Tipps Ihre Aufmerksamkeit:

  • Es ist nicht kälter, als – 2 Grad Celsius
  • Das Holz ist idealerweise trocken oder lediglich leicht feucht
  • Klingen und Schneidblätter sind scharf und mit Alkohol desinfiziert
  • An größeren Schnittwunden die Ränder glätten und mit Wundpaste dünn bestreichen

Der beste Form- und Erhaltungsschnitt kann Schneebruch nicht verhindern. Ab einer Höhe von 10 cm sollte die weiße Pracht von Sträuchern, Bäumen und Hecken entfernt werden. Spätestens wenn sich die Zweige biegen unter einer dicken Schneedecke, sollten sie von ihrer Last befreit werden, damit sie nicht brechen.

Baumanstrich schützt vor Wintersonne

Wenn bei strengem Frost Sonnenstrahlen auf Baumstämme treffen, sind Risse in der Rinde vorprogrammiert. Auf diese Gelegenheit haben Krankheiten und Schädlinge nur gewartet. Mit einem speziellen Weißanstrich beugen Sie dem fatalen Schaden vor. Dank der hellen Farbe werden Sonnenstrahlen reflektiert. Die Rinde erwärmt sich langsamer, sodass sie nicht zerreißt.

Kübelpflanzen einen Wintermantel anziehen – so geht es

In Topf-Kultur büßen winterharte Stauden ihre Frostverträglichkeit erheblich ein. Das geringe Substratvolumen sowie die exponierte Position hinter dünnen Gefäßwänden machen einen Wurzelballen für Frost angreifbar. Damit Kübelpflanzen den Winter gesund und munter überdauern, beugt folgender Schutz wirksam vor:

  • Töpfe in eine wind- und regengeschützte Nische stellen
  • Als Unterlage isolierende Materialien verwenden, wie Holzblöcke oder Styroporplatten
  • Kübel umwickeln mit Luftpolsterfolie, Jutebändern oder Wintervlies
  • Das Substrat bedecken mit einer dicken Schicht aus Holzwolle oder Herbstlaub

Bei einem Topfdurchmesser unter 30 cm laufen alle Winterschutz-Maßnahmen ins Leere. Kleine Kübel räumen Sie daher bitte ein ins frostfreie, helle Winterquartier.

Bei Kahlfrost im Beet und Kübel gießen – Kampf dem Trockenstress

Winterliches Pflanzensterben ist in den seltensten Fällen auf Frost und Schnee zurückzuführen. Vielmehr gilt Trockenstress als häufigste Ursache für abgestorbene Stauden und Gehölze nach der Winterzeit. Strahlend schönes Winterwetter mit blauem Himmel, strengem Frost und fehlender Schneedecke lässt Ihre Pflanzen im Beet und Kübel verdursten. Vornehmlich immergrüne Pflanzen überstehen diese Strapaze nicht. Gießen Sie daher regelmäßig bei Kahlfrost-Witterung im Winter.

Tipps

Haben Sie sich für einen lebenden Gartenzaun aus Sträuchern entschieden. Dann ist zwischen November und März die richtige Pflanzzeit für wurzelnackte Gehölze. Im Gegensatz zu Containerware, sind wurzelnackte Jungpflanzen deutlich preisgünstiger, was sich bei der Gestaltung einer meterlangen Einfriedung positiv auf das Budget auswirkt.

Artikelbild: Manfred Ruckszio/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. ZIERGRÄSER SCHNEIDEN

    Liebe Forianer, je nachdem in welcher Klimazone/Winterhärtezone Ihr Eure Pflanzen pflegt, sollte so langsam an den Rückschnitt der Ziergräser in Garten, Terrasse oder Balkon gedacht werden. Und darum möchte ich Euch heute daran erinnern. Dazu gibt es drei einfache Regeln, die man sich leicht einprägen kann: Sommergrüne Gräser werden im Spätwinter erst mit Beginn des Austriebes zurück geschnitten, z. B.: Chinaschilf - Miscanthus Diamantgras - Koeleria glauca Federgras - Stipa Lampenputzergras - Pennisetum alopecuroides Moskitogras - Bouteloua gracilis Pampasgras - Cortaderia selloana Plattährengras - Chasmanthium latifolium Reitgras - Calama grostis Rutenhirse - Panicum virgatum Wimper-Perlgras - Melica ciliata Wintergrüne Gräser []

  2. Zum Thema Insektensterben

    Liebe Forianer, ich möchte Sie auf zwei Artikel der ARD-Nachrichten, heute, 20.02.19 im Internet zu lesen, aufmerksam machen, passend zum Thema: Das ineinandergreifende Räderwerk der Natur:emoji_bee::emoji_bee: Fragen und Antworten Insektensterben - wie groß ist das Problem? https://www.tagesschau.de/inland/insektensterben-103.html :emoji_bee::emoji_bee::emoji_bee::emoji_bee::emoji_bee: https://www.tagesschau.de/inland/volksbegehren-bienen-bayern-folgen-101.html :emoji_bee::emoji_bee::emoji_bee::emoji_bee::emoji_bee: (Falls Link sich nicht öffnen läßt, bitte selbst Adresse eingeben) Da kann man nur hoffen, daß der Erkenntnis auch umgehend Taten folgen! LG Bateman Nachtrag!! https://www.zdf.de/nachrichten und ganz nach unten scrollen bis auf aktuelle Nachrichten

  3. Kirschlorbeer wächst unterirdisch zum Nachbar

    Hallo Gartenfreunde, mein lieber Nachbar hat letztes Jahr seinen Kirschlorbeer direkt über der Wurzel abgeschnitten.. die Wurzel blieb im Erdreich. Nun wachsen in meinem Beet Kirschlorbeertriebe , die in kurzer Zeit 30-40 cm hoch waren und ca Daumendick. Habe letztes Jahr im Herbst schon abgeschnitten, ohne Erfolg. Bin leider gesundheitlich zur Zeit gehandicapt. (OP an der Hand ) sodass ich schwere Arbeiten erstmal nicht verrichten darf.( Bin auch noch kzh ) Kann ich meinem Nachbarn , (ein wirklich lieber) dass aufs Auge drücken ? Hatte letztes Jahr schon mal was angedeutet ...aber er hat sich nicht gerührt.....

  4. Düngen - ein Thema, bestehend aus vielen Ansichten und Einsichten

    Liebe Forianer! Gestern, So., der 17.02. 19 wurde von einigen Mitforianern eine Gieß-Methode erwähnt, die, so denke ich, einmal hier beleuchtet werden sollte. Es geht dabei um die Anwendung von Spülwasser als Gießwasser für Pflanzen, die bei dieser Anwendung reichlich zum Blühen angeregt werden und dadurch auch schädlingsfrei bleiben sollen. (Erfahrungswerte von Mitforianer) Es wäre wunderbar, würde dieses Thema eine interessante Forumsdiskussion einleiten, an der sich viele Teilnehmer mit ihrer Meinung beteiligen könnten und es so zu einem Erfahrungs-Austausch käme! Da ich keine Chemikerin bin, beruhen meine folgenen Ausführungen auf Recherche und gemachten Eigenerfahrungen, dies gebe ich zu Bedenken! Daß []

  5. Gaura - Prachtkerze

    Wann ist zu erkennen, ob die Prachtkerze den Winter überstanden hat? Dieses Jahr nur geringe Nachtfröste - Pfanze im Herbst abgedeckt, nicht professionell (lockeres Laub, Nadelzweige)

  6. Frühlingsboten

    "Und dräut der Winter noch so sehr Mit trotzigen Gebärden, Und strreut er Eis und Schnee umher, Es muß d o c h Frühling werden. (Emanuel Geibel) Clematistriebe: Christrose: