balkonpflanzen-pflegen
Je besser gepflegt, desto prächtiger die Blütenpracht auf dem Balkon

So pflegen Sie Ihre Balkonpflanzen richtig – Tipps für Anfänger

Über das Thema Pflege können erfahrene Balkongärtner abendfüllend referieren. Grundlegende Maßnahmen für Einsteiger in die Hobbygärtnerei bleiben dabei zumeist unerwähnt. Diese 3 Pflege-Tipps sind für Anfänger gedacht und erklären fundamentale Arbeiten rund um die erfolgreiche Kultivierung von Balkonpflanzen.

Balkonpflanzen gießen – Konstanz ist Trumpf

Unmittelbar nach dem Einpflanzen fällt der Startschuss für die Pflege von Balkonpflanzen, indem Sie Ihre floralen Zöglinge zum ersten Mal durchdringend gießen. Ab diesem Zeitpunkt sollte das Substrat weder austrocknen noch tropfnass sein. Die wichtigsten Eckpunkte für eine fachkundige Wasserversorgung haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

  • Balkonpflanzen gießen, sobald die Erdoberfläche angetrocknet ist
  • An heißen Sommertagen morgens und abends wässern
  • Abgestandenes Wasser unmittelbar auf das Substrat laufen lassen
  • Blätter und Blüten nicht mit Wasser besprühen

Gießen Sie Ihre Balkonpflanzen bitte nicht auf Verdacht. Stecken Sie zuvor einen Finger 2 cm tief ins Substrat. Ertasten Sie keine Feuchtigkeit, wird gewässert.

Blumendünger verabreichen – Nachschub für verbrauchte Energie

Die verschwenderische Blütenpracht verschlingt Unmengen an Nährstoffen. Den hohen Energieverbrauch Ihrer Balkonpflanzen gleichen Sie aus mit einem flüssigen Blumendünger. Einen Monat nach der Pflanzung sind die Vorräte im vorgedüngten Substrat aufgezehrt. Geben Sie ab diesem Zeitpunkt einmal pro Woche einen Flüssigdünger ins Gießwasser in der vom Hersteller angegebenen Dosierung.

Verwelktes ausputzen – Pflege für ein gepflegtes Erscheinungsbild

Verwelkte Blütenblätter verkleben und beeinträchtigen die Schönheit von Balkonpflanzen. Indem Sie alle 1 bis 2 Tage alles Verblühte ausputzen, erstrahlen Ihre Blumen in neuem Glanz. Die richtige Vorgehensweise für beliebte Balkonpflanzen-Arten können Sie im Folgenden nachlesen:

  • Petunien und Phloxe: mit Zeigefinger und Daumen auskneifen
  • Geranien: verwelkten Blütenstiel am Ansatz abbrechen
  • Rosen: abgeblühte Blüten mit der Schere abschneiden kurz über dem nächsten Blattpaar

Während einjährige Balkonblumen pausenlos blühen, legen mehrjährige Balkonpflanzen mitunter eine Blühpause ein, wie Lobelien oder Eisbegonien. Schneiden Sie alle Triebe um ein Drittel zurück, erscheint nach kurzer Zeit eine malerische Nachblüte.

Tipps

Auf Augenhöhe mit Gießen, Düngen und Ausputzen rangiert Umtopfen im Pflegeprogramm für Balkonpflanzen. Einjährige Dauerblüher haben nicht selten inmitten des Sommers den Blumenkasten vollständig durchwurzelt, sodass der Wechsel in ein größeres Gefäß mit frischer Erde ratsam ist. Für mehrjährige Kübelpflanzen ist hingegen im Frühjahr der beste Umtopf-Termin.

Artikelbild: Buffy1982/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2