Eine Auswahl der schönsten Herbstblumen

Mit ihren bunten Blüten bringen Herbstblumen Farbe in den grauen Herbst. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die schönsten spätblühenden Arten für Garten und Kübel vor und geben Ihnen Tipps für die Pflanzung und Pflege.

herbstblumen
Chrysanthemen dürfen im Herbst nicht fehlen

Mit farbenprächtigen Herbstblumen geht die Gartensaison mit einem bunten Feuerwerk zu Ende.

Die schönsten Herbstblumen für Garten und Balkon

Im Oktober wird es im Garten langsam trist und grau. Die Gemüsebeete sind abgeerntet, die Sommerblumen verblüht und nur die Laubbäume strahlen noch mit ihrem bunten Laub. Wie gut, dass man mit ein paar schönen, farbenprächtigen Herbstblumen die Blütensaison noch etwas verlängern kann.

Bartblume (Caryopteris x clandonensis)

Die strauchartig wachsende Bartblume ist eine pflegeleichte Staude für den Garten sowie auch für eine Kübelhaltung auf dem Balkon oder der Terrasse. Das Gehölz fühlt sich auf flachen, sandigen Böden sehr wohl, sofern es dort möglichst sonnig ist. Bartblumen sind mehrjährig und gut winterhart.

  • Standort: sonnig
  • Boden: sandig, trocken bis frisch, durchlässig
  • Verwendung: Solitärpflanzung, in Gruppen, an Gehölz- und Wegrändern
  • Pflanzabstand: 30 bis 40 Zentimeter
  • Pflegetipps: verblühte Triebe abschneiden
  • Besonderheiten: bienenfreundlich, duftend, winterhart

Die schönsten Bartblumen-Sorten

Bartblumen blühen in verschiedenen Blautönen. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die hübschesten Sorten.

SorteWuchshöheWuchsbreiteBlüteBlütenfarbeBlütezeit
‚Blue Fountain‘100 bis 120 cm100 bis 120 cmeinfachfliederblauAugust bis September
‚Ferndown‘70 bis 100 cm30 bis 50 cmeinfachenzianblauJuli bis September
‚Summer Sorbet‘70 bis 80 cm40 bis 50 cmeinfachhellblauAugust bis Oktober
‚Blauer Spatz60 bis 70 cm70 bis 90 cmeinfachdunkelblauEnde Juli bis Oktober
‚Grand Bleu‘70 bis 80 cm40 bis 80 cmeinfachdunkelblauAugust bis September
‚Heavenly Blue‘80 bis 100 cm30 bis 60 cmeinfachblauAugust bis Oktober

Besenheide / Sommerheide (Calluna vulgaris)

Die verschiedenen Heidearten wie Besen- oder Knospenheide zeichnen sich durch eine besonders lange und späte Blütezeit aus, die allerdings abhängig von den einzelnen Sorten ist. Manche Calluna zeigen ihre zarten Glöckchenblüten schon im Spätsommer, andere hingegen beginnen erst im Herbst zu blühen – und entzücken mit ihrer Pracht bis in den Winter hinein. Heide ist sehr pflegeleicht und robust, eignet sich sowohl für den Garten als auch die Balkonkultur. Außerdem ist Calluna eine beliebte Bepflanzung für Grabbepflanzung.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: frisch bis feucht, durchlässig, humos, leicht sauer bis sauer, nährstoffarm
  • Verwendung: Gruppenpflanzung in Beeten und Rabatten, für Balkonkästen und Kübel, Grabbepflanzung
  • Pflegetipps: Rückschnitt im Frühjahr knapp unter den alten Knospen
  • Besonderheiten: sehr frosthart, pflegeleicht

Ein attraktives Beispiel für einen mit Besenheide und anderen Herbstblumen bepflanzten Balkonkasten können Sie mit Hilfe dieser Anleitung leicht nachpflanzen:

Youtube

Beliebte Sorten der Besenheide

Die verschiedenen Sorten der Besenheide blühen weiß, violett oder rosa. Besonders spät blühend sind die hübschen Varietäten ‚Bonita‘ und ‚Rosita‘, die ihre Glöckchenblüten bis in den Dezember hinein zeigen.

SorteWuchshöheWuchsbreiteBlütenfarbeBlütezeit
‚Kinlochruel‘10 bis 15 cm20 bis 30 cmreinweiß, gefülltJuli bis September
‚Westerlee Gold‘20 bis 25 cm20 bis 25 cmweiß, einfachAugust bis September
‚Annemarie‘20 bis 50 cm20 bis 50 cmdunkelrosa, gefülltSeptember bis Oktober
‚Long White‘40 bis 60 cm40 bis 60 cmweiß, einfachSeptember bis Oktober
‚Sesam‘30 bis 40 cm30 bis 50 cmlilarosa, einfachAugust bis September
‚Sonnenzwerg‘15 bis 30 cm20 bis 35 cmweiß, einfachAugust bis September
‚White Coral‘15 bis 20 cm20 bis 30 cmweiß, gefülltEnde Juli bis September
‚Bonita‘20 bis 40 cm20 bis 40 cmpurpurrotEnde August bis Dezember
‚Rosita‘10 bis 20 cm25 bis 40 cmrosa, einfachOktober bis Dezember

Chinesische Herbst-Anemone (Anemone hupehensis)

Die China-Herbstanemone wird bis zu 90 Zentimeter hoch und zeigt einen horstigen, breit ausladenden Wuchs. Die hübsche Pflanze ist mehrjährig und begeistert von Juli bis Oktober mit ihrer langanhaltenden Blüte. Die bis zu zehn Zentimeter im Durchmesser messenden Schalenblüten sind zumeist rosa oder auch weiß gefärbt und bei Bienen sowie andere Insekten sehr beliebt. Besonders apart wirkt diese Anemonenart in Gruppen gepflanzt, beispielsweise am Gehölzrand.

  • Standort: halbschattig
  • Boden: sandig, humusreich
  • Verwendung: auf Freiflächen und an Gehölzrändern
  • Pflanzabstand: 40 bis 50 Zentimeter
  • Pflegetipps: pflegeleicht, robust, leicht durch Teilung zu vermehren
  • Beliebte Sorten: ‚Praecox‘, ‚September Charme‘
  • Besonderheiten: bienenfreundlich, sehr lange Blütezeit

Chrysanthemen (Chrysanthemum x hortorum)

Chrysanthemen – auch unter dem Namen „Winteraster“ bekannt – sind die Klassiker unter den Herbstblumen. Diese langlebigen Stauden sind in den verschiedensten Farbtönen von Rot und Rosa über Orange und Gelb bis hin zu weiß erhältlich. Die chinesische Nationalblume – einst war die Chrysantheme den chinesischen Kaisern vorbehalten – gedeiht am besten in einem Beet oder ausreichend großen Kübel an einem sonnigen Standort ohne allzu starke Sonneneinstrahlung. Die schönen Pflanzen sind zwar winterhart, benötigen aber in der kalten Jahreszeit einen zusätzlichen Schutz und sollten nicht im Herbst gepflanzt werden.

Tipps

Besonders attraktiv wirken die Winterastern zusammen mit Calluna, Erika und Herbst-Alpenveilchen.

  • Standort: sonnig
  • Boden: sandig-lehmig, durchlässig, frisch, nährstoffreich
  • Verwendung: Gartenbeet, Kübelpflanzung, Gruppen- und Einzelpflanzung
  • Pflanzabstand: 40 bis 50 Zentimeter
  • Pflegetipps: pflegeleicht
  • Besonderheiten: gut winterhart, mehrjährig, leichter Duft, gute Schnittblume

Beliebte Chrysanthemen-Sorten

Chrysanthemen gibt es in einer schier unüberschaubaren Sortenvielfalt, die aus Platzmangel an dieser Stelle nicht vollständig aufgelistet werden kann. Dafür stellen wir Ihnen aber einige der schönsten Varietäten vor.

SorteWuchshöheWuchsbreiteBlüteBlütenfarbeBlütezeit
‚Goldmarianne‘50 bis 70 cm30 bis 40 cmeinfachbräunlichgelbSeptember bis Oktober
‚Orchid Helen‘20 bis 40 cm30 bis 40 cmgefülltviolettrosaSeptember bis Oktober
‚Ordensstern‘70 bis 90 cm40 bis 50 cmgefülltgelblichbraunSeptember bis Oktober
‚Apricot‘80 bis 90 cm40 bis 50 cmhalbgefülltapricotSeptember bis Oktober
‚Bienchen‘60 bis 80 cm40 bis 50 cmgefülltleuchtend gelbSeptember bis Oktober
‚Brockenfeuer‘50 bis 70 cm30 bis 40 cmhalbgefülltdunkelrot, gelbe BlütenmitteSeptember – November
‚Brennpunkt‘70 bis 80 cm40 bis 50 cmgefülltbraunrotSeptember – November
‚Citronella‘60 bis 80 cm40 bis 50 cmgefüllttiefgelbSeptember bis Oktober
‚Juliane‘40 bis 50 cm30 bis 40 cmgefülltgoldgelbSeptember – November
‚Larry‘60 bis 80 cm40 bis 50 cmgefülltweißAugust bis September
‚Oktoberpracht‘60 bis 80 cm40 bis 50 cmhalbgefülltrotOktober bis November
‚Rotes Julchen‘30 bis 40 cm30 bis 40 cmgefüllttiefrosaOktober bis November
‚Schweizerland‘50 bis 70 cm40 bis 50 cmgefülltrosaviolett mit gelber MitteSeptember bis Oktober
‚Andante‘80 bis 100 cm40 bis 50 cmhalbgefülltdunkelrosaSeptember bis November
‚Scherzo‘40 bis 60 cm40 bis 50 cmgefüllttiefgelbSeptember bis November

Exkurs

Chrysanthemen im Brautstrauß

Wer im Spätsommer oder Herbst heiratet, freut sich über einen wunderschönen Brautstrauß aus Chrysanthemen. Aufgrund der großen Farben- und Formenvielfalt können Sie den Strauß für den schönsten Tag Ihres Lebens einfarbig – beispielsweise in Weiß oder Rot – oder auch kunterbunt halten. In der Blumensprache stehen die Winterastern für das Schicksal und die Wahrheit, weshalb sie sich ebenfalls sehr gut für einen solchen Anlass eignen. Wer keinen reinen Chrysanthemenstrauß möchte, kombiniert die üppigen Blüten mit gleich- oder kontrastfarbigen Rosen oder Nelken.

Dahlien

Dahlien sind eine unglaublich vielfältige Pflanzengattung: Es gibt mehrere tausend verschiedene Arten und Sorten, was die Auswahl für den Garten nicht unbedingt vereinfacht. Aber auch im Kübel machen die aparten Herbstblumen eine gute Figur. Gerade die niedriger wachsenden Varietäten eignen sich sehr gut für den Balkon oder die Terrasse. Die meisten Sorten zeigen ihre Blütenpracht zwischen Juli und Oktober und sind damit Dauerblüher.

  • Standort: sonnig
  • Boden: frisch, nährstoffreich, gut durchlässig
  • Verwendung: Gartenbeet, Kübelhaltung, Einzel- oder Gruppenpflanzung
  • Pflegetipps: nicht winterhart, Knollen im Herbst ausgraben und bis zum Frühjahr im Keller lagern

Tipps

Dahlienblüten sind haltbare Schnittblumen, die – hell und jeden Tag mit frischem Wasser versorgt – die Wohnung verschönern.

Beliebte Dahliensorten

Auch bei den Dahlien ist die Sortenvielfalt immens: So gibt es die hübschen Blumen mit großen und mit kleinen Blüten, mit gefüllten Pompon- oder Strahlenblüten, mit einfachen Blütenkelchen und in vielen verschiedenen Farben. Ein paar der schönsten Sorten haben wir für Sie in dieser Tabelle zusammengestellt.

SorteWuchshöheBlütenfarbeBlütezeit
‚Bilbao‘80 bis 100 cmleuchtend gelbMitte Juli bis Oktober
‚Cafe au Lait‘über 100 cmrosaMitte August bis Oktober
‚Colorado Classic‘über 100 cmrosaMitte August bis Mitte November
‚Grand Prix‘80 bis 100 cmgelbAugust bis Oktober
‚Karma Corona‘über 100 cmorangeMitte Juli bis Oktober
‚Yin Yang‘60 bis 80 cmrot mit weißen BlütenspitzenAugust bis Mitte November
‚Mom’s Special‘über 100 cmhelllila, sehr große BlütenMitte August bis Mitte November
‚Bishop of Llandaff‘über 100 cmleuchtend rot, große und einfache BlütenMitte Juli bis Oktober
‚Bright Eyes‘80 bis 100 cmviolett mit gelber Mitte, einfache BlütenkelcheJuli bis Oktober
‚Burlesca‘über 100 cmrosa PomponblütenMitte Juli bis Oktober
‚Claudette‘40 bis 50 cmviolettMitte Juli bis Oktober
‚Dawid Howard‘über 100 cmorangeMitte Juli bis Oktober
‚Eternal Snow‘80 bis 100 cmweißMitte Juli bis Oktober
‚Fire and Ice‘50 bis 60 cmeinfache, zweifarbig rote und weiße Blüten mit gelber MitteAugust bis Mitte November
‚Karma Choc‘80 bis 100 cmdunkelrotMitte Juli bis Oktober

Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium)

Diese hübsche, herbstblühende Staude punktet nicht nur mit den weißen oder rosafarbenen Blüten, sondern auch durch das weißgezeichnete, herzförmige Laub. Die Blumen sind gut winterhart und kommen jedes Jahr wieder. Vorsicht jedoch in Haushalten mit Kindern und / oder Haustieren: Das Herbst-Alpenveilchen ist giftig!

  • Standort: halbschattig
  • Boden: trocken, gut durchlässig
  • Verwendung: für den Steingarten, an Gehölzrändern, besonders schön in Gruppenpflanzung
  • Pflanzabstand: 20 bis 30 cm
  • Besonderheiten: giftig

Beliebte Sorten des Herbst-Alpenveilchens

Mit seinen leuchtend weißen oder rosafarbenen Glöckchenblüten bringt das Herbst-Alpenveilchen Farbe in den herbstlichen Garten.

SorteWuchshöheBlütenfarbeBlütezeit
‚Album‘10 bis 20 cmweißSeptember bis Oktober
‚Amaze Me Pink‘10 bis 20 cmleuchtend pinkSeptember bis Oktober
‚Ivy Ice Light Rose‘10 bis 15 cmrosaSeptember bis Oktober
‚Amaze Me White‘10 bis 15 cmweißSeptember bis Oktober

Herbst-Eisenhut (Aconitum carmichaelii)

Mit seinen großen, helmförmigen Blütenglocken in blauviolett und weißviolett – je nach Sorte – gehört der Herbst-Eisenhut zu den schönsten Herbstblumen im Gartenbeet. Seine Blüten schmücken den herbstlichen Garten zwischen September und Oktober und kommen in einer üppigen Gruppenpflanzung am schönsten zur Geltung. Vorsicht jedoch in Haushalten mit Kindern und / oder Haustieren: Die Staude ist giftig.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig-lehmig, humos, nährstoffreich, gut durchlässig, frisch
  • Verwendung: Gruppenpflanzung im Beet oder am Gehölzrand
  • Pflanzabstand: 40 Zentimeter
  • Pflegetipps: pflegeleicht, winterhart
  • Beliebte Sorten: ‚Cloudy‘, ‚Arendsii‘
  • Besonderheiten: giftig
herbstblumen

Der Herbst-Eisenhut bringt dunkle Blautöne in den Garten

Herbst-Krokusse

Eine Besonderheit im Garten sind die verschiedenen Arten der Herbst-Krokusse. Im Gegensatz zu den im Frühjahr blühenden Varietäten pflanzen Sie diese Arten im August. Sie zeigen ihre hübschen Blütenkelche in den Herbstmonaten zwischen September und November. Zu den Herbstkrokussen gehören die folgenden Arten:

  • Pracht-Krokus (Crocus speciosus): hübsche violettblaue, leuchtende Blüten, ‚Albus‘ mit weißen Blütenkelchen
  • Safran-Krokus (Crocus sativus): hellviolette Blüten, ideal für Steingärten an sonnengeschützen Standorten
  • Rosen-Herbst-Krokus (Crocus pulchellus): blüht sehr lange zwischen August und November, hellviolette oder weiße Blütenkelche

Vorsicht in Haushalten mit kleinen Kindern und / oder Haustieren: Alle Krokusarten sind giftig!

Herbstmargerite (Leucanthemella serotina)

Herbstmargeriten sind kräftig wachsende, bis zu 160 Zentimeter hoch und 90 Zentimeter breit werdende Stauden. Die bis zu sieben Zentimeter großen, weißen Strahlenblüten erscheinen zwischen September und Oktober. Die Art passt besonders gut zu herbstblühenden Astern und ist sowohl sehr pflegeleicht als auch gut winterhart.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: frisch bis feucht, durchlässig, lehmig und nährstoffreich
  • Verwendung: Beete und Rabatten, in Gruppen- oder Einzelpflanzung
  • Pflanzabstand: zwei Pflanzen pro Quadratmeter
  • Pflegetipps: sehr pflegeleicht
  • Besonderheiten: wenig anfällig für Krankheiten

Herbst-Sonnenbraut (Helenium autumnale)

Eigentlich trägt die Herbst-Sonnenbraut einen etwas irreführenden Namen, schließlich blüht diese attraktive Staude nicht nur im Herbst. Stattdessen sind die aparten roten oder gelben Tellerblüten von Juni bis zum September hinein zu bewundern. Daher zählt dieser Dauerblüher zu den Arten, die in keinem Staudenbeet fehlen dürfen.

  • Standort: sonnig
  • Boden: durchlässig, frisch, nährstoffreich
  • Verwendung: Beete und Rabatten, Kübelhaltung, Einzel- und Gruppenpflanzung
  • Pflanzabstand: 50 bis 60 Zentimeter
  • Pflegetipps: verblühte Blütenstände im Herbst zurückschneiden
  • Beliebte Sorten: ‚Helena Yellow‘, ‚Helena Red‘
  • Besonderheiten: sehr lange Blütezeit

Herbst-Steinbrech (Saxifraga cortusifolia var. fortunei)

Die hübschen, weißen Rispenblüten des zwischen September und Oktober blühenden Herbst-Steinbrechs bilden einen attraktiven Kontrast zu den rötlich überhauchten Stängeln und Blättern der nur 15 Zentimeter hoch werdenden Pflanze. Die Staude ist sehr pflegeleicht, anspruchslos und gedeiht sowohl im Garten als auch auf dem Balkon.

  • Standort: halbschattig
  • Boden: humos, nährstoffreich
  • Verwendung: für den Gehölzrand oder unter Gehölzen
  • Pflanzabstand: 15 bis 20 Zentimeter
  • Pflegetipps: sehr pflegeleicht
  • Beliebte Sorten: ‚Rokujo‘
  • Besonderheiten: herzförmige, bronzefarbene Blätter

Japanische Herbst-Anemone (Anemone japonica)

Die hübschen Schalenblüten dieser Anemonenart zeigen sich zwischen August und Oktober und sorgen für spätsommerliche Farbklekse in weiß oder rosa. Die Japan-Herbstanemone ist sehr robust, winterhart und kommt jedes Jahr zuverlässig wieder.

  • Standort: halbschattig
  • Boden: frisch, gut durchlässig, humos, schwach sauer bis neutral
  • Verwendung: Beete und Rabatte, für Gehölzränder, Gruppenpflanzung
  • Pflanzabstand: 45 Zentimeter
  • Pflegetipps: Schutz bei Kahlfrost im Winter ist sinnvoll
  • Beliebte Sorten: ‚Rotkäppchen‘, ‚Mont Rose‘, ‚Pamina‘, ‚Königin Charlotte‘, ‚Honorine Jobert‘, ‚Whirlwind‘
  • Besonderheiten: bevorzugt saure Böden, reichblühend

Hohes Fettblatt (Sedum telephium)

Die attraktiven Doldenblüten dieser sukkulenten Herbstblume schmücken nicht nur das Gartenbeet, sondern lassen sich auch sehr gut trocknen und für Trockensträuße verwenden.

  • Standort: sonnig bis absonnig
  • Boden: trocken, gut durchlässig, sandig-lehmig
  • Verwendung: Beete und Rabatten, Steingarten
  • Pflanzabstand: 50 Zentimeter
  • Pflegetipps: sehr pflegeleicht
  • Besonderheiten: wertvolle Futterpflanze für Insekten

Beliebte Sorten des Hohen Fettblatts

Das Hohe Fettblatt entzückt mit zumeist rosafarbenen Blütendolden, die je nach Sorte viele Wochen lang im Gartenbeet leuchten.

SorteWuchshöheBlütenfarbeBlütezeit
‚Karfunkelstein‘40 bis 50 cmbräunlichrosaAugust – September
‚Red Cauli‘20 bis 45 cmtiefrotJuli – Oktober
‚Munstead Dark Red‘40 bis 50 cmbraunrotAugust – September
‚Lajos‘30 bis 40 cmrosaAugust – September
‚Herbstfreude‘50 bis 70 cmbraunrotAugust – September
‚Matrona‘40 bis 50 cmpurpurrotAugust – Oktober

Kissen-Aster (Aster dumosus)

Die körbchenartigen Strahlenblüten der Kissen-Aster erscheinen sehr zahlreich. Besonders schön blüht diese niedrige Staude an sonnigen und warmen Standorten mit eher feuchten, nährstoffreichen Böden.

  • Standort: sonnig
  • Boden: frisch, durchlässig, humos, nährstoffreich
  • Verwendung: Gruppenpflanzen in Beete und auf Freiflächen
  • Pflanzabstand: 35 Zentimeter
  • Pflegetipps: verblühte Blütenstängel zurückschneiden, da Kissenastern stark zur Selbstaussaat neigen
  • Besonderheiten: sehr winterhart, wertvolle Bienen- und Schmetterlingsweide

Beliebte Sorten der Kissen-Aster

Auch diese Herbstblume bietet eine große Vielfalt verschiedenfarbiger Sorten. So fällt es schwer, sich für die schönste zu entscheiden.

SorteWuchshöheWuchsbreiteBlütenfarbeBlütezeit
‚Apollo‘25 bis 30 cm25 bis 30 cmweiß mit gelber Mitte, einfachSeptember bis Oktober
‚Starlight‘20 bis 40 cm30 bis 40 cmpurpurrosa, halbgefülltAnfang September bis Ende September
‚Mittelmeer‘30 bis 40 cm30 bis 40 cmkräftig violettblauSeptember bis Oktober
‚Kassel‘20 bis 50 cm20 bis 30 cmpurpurviolett, halbgefülltMitte August bis Anfang Oktober
‚Herbstgruß vom Bresserhof‘35 bis 50 cm20 bis 35 cmrosaweiß, halbgefülltSeptember bis Oktober
‚Sapphire‘30 bis 40 cm30 bis 40 cmviolettblau, halbgefülltSeptember bis Oktober
‚Peter Harrison‘20 bis 40 cm25 bis 30 cmrosa mit gelber Mitte, einfachAugust bis Oktober
‚Blaue Lagune‘45 bis 50 cm30 bis 40 cmdunkelviolett mit gelber Mitte, halbgefülltSeptember bis Oktober

Topinambur (Helianthus tuberosus)

Topinambur kennen die meisten Menschen wahrscheinlich nur aus dem Bio-Supermarkt, wenn überhaupt. Wenig bekannt ist auch, dass das sehr gesunde Knollengemüse zu den Sonnenblumen gehört und als solche auch wunderbar ins Staudenbeet passt – zumal die mit rund 150 bis 300 Zentimetern Höhe sehr imposante Pflanze ihre schönen, leuchtend gelben Schalenblüten erst zwischen September und November zeigt.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: feucht, durchlässig
  • Verwendung: Gemüsebeet, Freiflächen, Staudenbeet
  • Pflanzabstand: 80 bis 100 Zentimeter
  • Pflegetipps: sehr pflegeleicht
  • Besonderheiten: Knollen sind essbar und können z. B. zu Püree verarbeitet werden

Häufig gestellte Fragen

Wann sollte man Herbstblumen pflanzen?

Der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen bzw. Aussäen von Herbstblumen ist abhängig von der konkreten Art und Sorte, weshalb allgemeingültige Aussagen hier nicht getroffen werden können. Manche Arten sollten im Herbst gepflanzt werden, andere im Frühjahr oder gar im Sommer.

Welches sind die schönsten Herbstblumen für den Balkonkasten?

Auf dem Balkon fühlen sich vor allem die verschiedenen Heiden, aber auch Astern, niedrige Chrysanthemen und Dahlien sehr wohl. Auch Bleiwurz, Bergenie, Wolfsmilch, Alpenveilchen und Purpurglöckchen fühlen sich im Balkonkasten wohl. Die verschiedenen Fetthennen-Arten (Sedum) eignen sich ebenfalls für eine Topfkultur.

Welche Herbstblumen kann man als Hochzeitsdeko verwenden?

Astern, Chrysanthemen und Dahlien eignen sich wunderbar für eine Hochzeitsdeko sowie für den Brautstrauß, aber auch Dauerblüher wie Sonnenauge, Gerbera und Schafgarbe haben im Herbst Saison.

Tipps

Schauen Sie einmal gezielt nach Dauerblühern wie beispielsweise Sonnenauge, Schafgarbe, Gerbera, Begonie oder Sonnenbraut: Diese Stauden gehören zwar nicht unbedingt zu den Herbstblumen, zeigen ihre Blütenpracht aber oft vom Frühsommer bis weit in den Herbst hinein.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.