zinkwanne-bepflanzen-anleitung
Veilchen und andere Blumen gedeihen wunderbar in der Zinkwanne

Zinkwanne bepflanzen: Eine Anleitung

Zinkwannen sind ideale Blumentöpfe und bieten viel Raum für kreative Gestaltung. Im Folgenden haben wir für Sie die schönsten Ideen sowie eine Anleitung, wie Sie Ihre Zinkwanne Schritt für Schritt bepflanzen zusammengestellt.

Schritt für Schritt die Zinkwanne bepflanzen

Das brauchen Sie dafür:

  • Metallbohrer
  • Tonscherben
  • Blähton oder noch mehr Tonscherben
  • Gute Gartenerde
  • eventuell Kompost
  • Pflanzen
  • eventuell Kieselsteine, Mulch, Moos oder Deko-Elemente wie Steine, Deko-Häuschen, Figuren o.ä.

1. Die Drainage

Wie bei allen Pflanzgefäßen ist auch bei der Zinkwanne die Drainage essentiell. Bohren Sie dafür in den Boden der Zinkwanne mehrere fingernagelgroße Löcher. Decken Sie diese mit Tonscherben ab, damit sie nicht verstopfen können.
Geben Sie dann eine etwa fünf Zentimeter dicke Drainageschicht aus Blähton oder Tonscherben in die Zinkwanne.

2. Erde

Welche Erde die richtig ist, hänge davon ab, welche Pflanzen Sie anbauen wollen. Für Sukkulenten eignet sich eher sandige Erde, Kräuter oder Gemüse benötigen viele Nährstoffe, also ist etwas Kompost nicht schlecht und für Blumen reicht gute Gartenerde.
Füllen Sie die Zinkwanne bis etwa 10 cm unter den Rand mit Erde.

3. Pflanzen setzen

Verteilen Sie nun die Pflanzen in der Wanne. Setzen Sie sie nicht zu dicht, damit sie Platz haben, sich zu entfalten. Füllen Sie dann die restliche Erde bis wenige Zentimeter unter den Rand auf.

4. Deko-Elemente

Um Ihrer Zinkwanne den letzten Schliff zu geben, können Sie abschließend Deko-Elemente verteilen. Sinnvoll ist natürlich, diese bereits vor dem Setzen der Pflanzen einzuplanen. Als Deko-Elemente können einfache Kieselsteine, Tonfiguren oder anderes verwendet werden. Wer besonders kreativ ist, kann ganze Landschaften mit Häuschen, Wegen und „Mini-Bäumen“ in der Zinkwanne gestalten.

Womit die Zinkwanne bepflanzen?

Hier ein paar schöne Ideen:

  • Gestalten Sie aus Sukkulenten, Steinen, Wurzelstückchen und Kieselsteinen eine beeindruckende Mini-Steinlandschaft.
  • Lassen Sie’s bunt hergehen: Pflanzen Sie viele verschiedenen farbige Sommerblumen in die Zinkwanne und sorgen Sie so für ein sommerliches Blütenmeer.
  • Gemüsegarten: Säen Sie Salat, Radieschen oder Tomaten in der Zinkwanne aus. Auch Erdbeeren oder Kräuter gedeihen hier wunderbar.

Die Zinkwanne als Mini-Teich

Eine Zinkwanne eignet sich hervorragend als Mini-Teich. Wenn Sie also anstelle von Blumen, Kräutern oder Sukkulenten Wasserpflanzen in Ihrer Zinkwanne anpflanzen wollen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Stellen Sie Ihre Zinkwanne an den gewünschten Standort.
  • Schaffen Sie mithilfe von großen Feldsteinen und Ton-Blumentöpfen verschiedene Etagen in der Zinkwanne.
  • Verteilen Sie darauf die Wasserpflanzen in ihren Pflanzkörben (Beachten Sie, welche Wassertiefe die jeweilige Pflanze benötigt).
  • Füllen Sie sie mit Wasser.

Text: Sara Müller Artikelbild: Dirk Ott/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1