Die Zinkwanne mit Seerosen dekorieren

Zarte Seerosen, etwas Schilf, eventuell noch ein Springbrunnen- diese Optik lässt das Herz jedes Gärtners höher schlagen. Ein großer Gartenteich ist dazu nicht mal erforderlich. Auf dieser Seite lesen Sie, wie Sie sich die Gartenromantik mithilfe einer Zinkwanne in den Garten zaubern.

seerosen-in-zinkwanne
Seerosen gedeihen auch in kleineren Gefäßen

Allgemeines zu Wasserpflanzen

Wasserpflanze ist nicht gleich Wasserpflanze. Jedes Gewächs besitzt einen anderen Sauerstoffbedarf sowie unterschiedliche Lichtverhältnisse. Um einer Seerose den bestmöglichen Standort zu gewährleisten, teilt man den Teich in der Zinkwanne in drei Zonen:

  • die Sumpfzone
  • die Pflanzzone
  • die Wasseroberfläche

Lesen Sie auch

Da sich die Zonen nach der Wassertiefe richten, bauen Sie aus Ziegelsteinen ein entsprechendes Gestell in die Zinkwanne, auf dessen Stufen Sie die Seerose letztendlich platzieren.

Die Sumpfzone

Die Sumpfzone befindet sich am Rand eines Miniteichs. Hier gedeihen Pflanzen, die mit einer Wassertiefe von 10 cm gut auskommen. Um eine Basis für diese Tiefe zu schaffen, bauen Sie ein Stufengestell aus Ziegelsteinen, auf dem Sie dann die Pflanztöpfe platzieren.

Die Pflanzzone

Die Pflanzzone beherbergt sowohl Unterwasser- als auch Schwimmpflanzen. Letzt genannten gehört auch die Seerose an. Hier beträgt die Wassertiefe mindestens 20 cm. Für die Seerose ist das aber nicht von Bedeutung. Da sie keine Wurzeln bildet, die sich im Boden verankern, spielt die Wassertiefe keine wichtige Rolle.

Die Wasseroberfläche

Daher ist die Seerose an der Wasseroberfläche anzutreffen. In dieser Teichzone befinden sich ausschließlich schwimmende Gewächse.

Die Seerose im Miniteich

Wer an Wasserpflanzen denkt, dem kommt meistens als erstes eine Seerose in den Sinn. Die Pflanze stellt sozusagen das Sinnbild der schwimmenden Gewächse dar. Ob sie in Miniteichen aus Zinkwannen oder großen Gartenteichen treibt, ist dabei gleichgültig. Doch stammt die Beliebtheit nicht von ungefähr. Dank ihrer einfachen Pflege und der robusten Eigenschaften hat sich die Pflanze sehr bewährt. Als freischwimmendes Gewächs beschattet sie den Grund der Zinkwanne und schafft somit gute Voraussetzungen für Pflanzen in der Sumpfzone.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Sajith Panicker/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.