hochbeet-ideen
Wer richtig plant, kann fast das ganze Jahr über Salat aus dem Hochbeet ernten

Ideen für das sinnvolle Bepflanzen eines Hochbeets

Sie möchten den Platz auf Ihrem neu gebauten Hochbeet effektiv ausnutzen, wissen aber nicht so recht wie? Dann hätten wir an dieser Stelle einige Vorschläge für eine gelungene Mischkultur und Fruchtfolge.

Ein Hochbeet für Salat-Liebhaber

Ein bereits drei bis vier Jahre altes Hochbeet ist perfekt geeignet, um darauf frische Salate und Blattgemüse anzubauen – sie sollten nicht auf einem frisch geschichtetem Beet angepflanzt werden, da sie sonst zu viel Nitrat anreichern. Die ebenfalls angebauten, starkzehrenden Tomaten erhalten dagegen eine Extra-Portion reifen Kompost. Und so bepflanzen Sie Ihr Salat-Hochbeet:

Frühjahr

Zwischen März und April säen Sie schnell wachsenden Schnittsalat, Rucola sowie Radieschen aus. Pflücksalat und Spinat können ebenfalls ausgesät werden, allerdings können Sie nach dem Anpflanzen von Jungpflanzen schneller ernten. Schützen Sie die Aussaaten und Jungpflanzen mit einer Abdeckung aus Vlies vor Kälte und Frost. Wählen Sie ausschließlich Sorten, die sich für den Anbau im Frühjahr eignen.

Sommer

Weil Spinat im Sommer blüht, ersetzen Sie ihn im Mai durch Kopf- oder Romanasalat. Ebenfalls ab Mitte / Ende Mai pflanzen Sie statt des Schnittsalats Tomatenpflanzen ins Beet, die von Basilikum und Rucola begleitet werden. Außerdem passen Mangold und Radicchio sehr gut ins Beet. Tomaten, Radicchio und Mangold bleiben bis zum Saisonende im Beet. Den Kopfsalat ersetzen Sie im Herbst durch Zichoriensalate, z. B. Endivien. Romanasalat kann noch bis zum Oktober im Beet bleiben und laufend beerntet werden.

Herbst und Winter

Im Salat-Hochbeet können Sie sogar im Winter weiterernten, wenn Sie im Spätsommer Feldsalat auf alle frei gewordenen Stellen säen.

Gemüse-Hochbeet für Selbstversorger

Dieses Hochbeet versorgt Sie die ganze Saison hindurch mit frischem Gemüse, das Sie gleich in der Küche verwenden oder aber für den Winter haltbar machen können.

Frühjahr

Bereits im März können Sie vorgezogene Erbsen ins Hochbeet setzen. Dazu säen Sie je eine Reihe früher und mittelfrüher Möhren, zwischen denen Sie ein paar Dillsamen streuen. Dadurch keimen die Möhren besser, außerdem haben Sie dann gleich zarte Dillspitzen zum Würzen in der Küche. Auch Pastinaken oder Wurzelpetersilie kann ins Beet, deren Aromen geben Suppen und Eintöpfen erst den richtigen Pfiff. Ein oder zwei Lauchzwiebeln runden das Frühlingsbeet ab.

Sommer

Nachdem Sie die Erbsen abgeerntet haben, schneiden Sie die Triebe direkt über dem Boden ab. Belassen Sie die Wurzeln jedoch im Boden, denn diese enthalten stickstoffhaltige Knöllchenbakterien und sind somit perfekt für das Bepflanzen mit starkzehrenden Gemüsen wie Zucchini und Kürbis geeignet. Ein paar Buschbohnen dazwischen sowie anstatt der frühen Möhren beliefern Sie reichlich mit frischen Bohnen für Eintöpfe & Co. Die Stelle der abgeernteten Lauchzwiebeln nehmen nun Brokkoli-Jungpflanzen ein.

Herbst

Zucchini und Kürbis, aber auch Brokkoli nehmen im Lauf des Sommers beachtliche Ausmaße an. Ernten Sie die noch vorhandenen Möhren und Buschbohnen nach und nach ab, bevor sie von Zucchini, Kürbis und Brokkoli bedrängt werden.

Tipps

Ein ideales Hochbeet für Kinder sollte möglichst niedrig gehalten werden und leicht zu kultivierendes Naschgemüse und -obst enthalten. Ideal sind beispielsweise Erdbeeren, Erbsen, Buschtomaten und Möhren.

Artikelbild: Basti_Pictures/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []