Steingarten

Steingarten-Hochbeet: Schritt für Schritt zur eigenen Oase

Artikel zitieren

Steingärten im Hochbeet vereinen Ästhetik und Funktionalität und bieten ideale Bedingungen für trockenheitsliebende Pflanzen. Erfahren Sie, wie Sie dieses attraktive Gartenelement Schritt für Schritt anlegen und pflegen.

Hochbeet Steingarten
Ein Steingarten muss nicht groß sein, um Wirkung zu haben

Steingarten im Hochbeet: Die perfekte Kombination

Ein Steingarten im Hochbeet vereint die ästhetischen und funktionalen Vorzüge beider Gartenstile. Durch die erhöhte Lage des Hochbeets haben Sie die Möglichkeit, die Schönheit alpiner Pflanzen in optimaler Ansicht zu genießen. Zudem bietet die Konstruktion eines Hochbeets ideale Bedingungen für Steingartenpflanzen, die an karge, nährstoffarme Böden und intensive Sonneneinstrahlung angepasst sind.

Lesen Sie auch

Vorteile der Kombination

Ein Steingarten im Hochbeet bietet folgende Vorteile:

  • Hervorragende Drainage: Steingartenpflanzen vertragen keine Staunässe. Ein Hochbeet mit einer Schicht aus Kies oder Blähton am Boden sorgt für den nötigen Wasserabfluss.
  • Anpassbare Bodenbeschaffenheit: Sie können ein Substrat aus Sand, Kies und karger Erde verwenden, das den Bedürfnissen der Steingartenpflanzen entspricht.
  • Ergonomisches Arbeiten: Die erhöhte Position des Hochbeets erleichtert die Gartenarbeit und schont den Rücken.
  • Raumoptimierung: Auch auf kleinen Flächen wie Terrassen oder Balkonen kann ein Steingarten im Hochbeet angelegt werden.
  • Ästhetische Flexibilität: Die Verwendung von Steinen in verschiedenen Größen und Farben ermöglicht unterschiedliche Ebenen und Strukturen.

Gestaltungstipps

  • Ebenen und Höhenunterschiede: Nutzen Sie Steine unterschiedlicher Größe, um verschiedene Ebenen im Hochbeet zu gestalten. Dies imitiert eine natürliche Gebirgslandschaft und schafft interessante Blickpunkte.
  • Trockenmauer-Optik: Verwenden Sie Steine, um eine Trockenmauer zu simulieren. Dies verstärkt den natürlichen Charakter und bietet zusätzlichen Platz für Pflanzen in den Fugen.

Durch die geschickte Kombination von Hochbeet und Steingarten schaffen Sie nicht nur einen Hingucker in Ihrem Garten, sondern bieten auch einen wertvollen Lebensraum für trockenheitsliebende Pflanzen und Insekten.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Steingarten-Hochbeet anlegen

Die Anlage eines Steingarten-Hochbeets erfordert eine genaue Planung und sorgfältige Umsetzung. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen sollten:

1. Wahl des Standorts:

  • Wählen Sie einen sonnigen Standort aus. Steingartenpflanzen benötigen viel Licht und bevorzugen trockene Bedingungen. Vermeiden Sie stark windige Stellen.

2. Vorbereitung des Untergrunds:

  • Tragen Sie die oberste Erdschicht ab und lockern Sie den Boden. Legen Sie bei lehmigem Boden eine Drainage an, um Staunässe zu vermeiden.

3. Auswahl der Materialien:

  • Für die Begrenzung des Hochbeets eignen sich Materialien wie Naturstein, Holz oder Metall. Achten Sie auf eine frostfeste und langlebige Auswahl.

4. Drainageschicht einbauen:

  • Beginnen Sie mit einer Schicht aus grobem Kies oder Blähton am Boden des Hochbeets. Diese sorgt für einen guten Wasserabfluss.

5. Grundschicht einfüllen:

  • Bedecken Sie die Drainageschicht mit einem Vlies, damit die Erde nicht in die Drainageschicht gelangt. Füllen Sie dann eine grobe Kiesschicht ein.

6. Substrat einfüllen:

  • Verwenden Sie eine Mischung aus Gartenerde, Sand und Kies. Diese Kombination imitiert die natürlichen Bedingungen, die Steingartenpflanzen bevorzugen.

7. Steine platzieren:

  • Setzen Sie größere Steine zuerst und ordnen Sie diese in einer natürlichen, unregelmäßigen Weise an. Kleinere Steine können zur Stabilisierung und dekorativen Gestaltung genutzt werden.

8. Pflanzen auswählen und einsetzen:

  • Wählen Sie trockentolerante Pflanzen wie Polster-Phlox (Phlox subulata). Setzen Sie die Pflanzen in die vorbereiteten Lücken zwischen den Steinen und drücken Sie die Erde leicht an.

9. Angießen und erste Pflege:

  • Gießen Sie die Pflanzen nach dem Einsetzen gründlich an. In den ersten Wochen ist regelmäßiges Gießen wichtig, bis die Pflanzen gut eingewurzelt sind.

10. Pflege und Erhaltung:

  • Entfernen Sie regelmäßig Unkraut und überprüfen Sie die Pflanzen auf Schädlinge. Eine jährliche, leichte Düngung im Frühjahr reicht aus, um die Pflanzen zu unterstützen.

Pflanzenauswahl für den Steingarten im Hochbeet

Die Auswahl der richtigen Pflanzen ist entscheidend für den Erfolg Ihres Steingarten-Hochbeets. Steingartenpflanzen müssen oft extremen Bedingungen standhalten, wie kargen Böden, intensiver Sonneneinstrahlung und geringem Wasserangebot. Hier sind einige Empfehlungen für Ihre Pflanzenauswahl:

  • Blaukissen (Aubrieta): Diese polsterbildende Pflanze blüht von April bis Juni und bringt leuchtend violette, rosa oder weiße Blüten hervor. Sie bevorzugt sonnige Standorte und gedeiht gut auf mageren Böden.
  • Steinkraut (Alyssum montanum): Mit seinen goldgelben Blüten, die bereits im Frühling und auch im Sommer erscheinen können, ist das Steinkraut ein echter Hingucker. Es benötigt sandige, kalkhaltige Böden und viel Sonne.
  • Hauswurz (Sempervivum): Hauswurze sind extrem pflegeleicht und kommen gut mit Trockenheit zurecht, da sie Wasser in ihren dicken Blättern speichern können.
  • Fetthenne (Sedum): Diese Sukkulenten haben dicke, fleischige Blätter, die in verschiedenen Farbtönen blühen. Sie sind besonders hitze- und trockenheitstolerant.
  • Polsterphlox (Phlox subulata): Der Polsterphlox bildet dichte, blühende Teppiche in Farben wie Rosa, Weiß und Violett. Er eignet sich hervorragend für sonnige, trockene Standorte.
  • Alpen-Aster (Aster alpinus): Diese kleine Staude blüht im Frühjahr und Frühsommer in Blau, Rosa oder Weiß. Sie kommt gut mit trockenen, nährstoffarmen Böden zurecht.
  • Lavendel (Lavandula angustifolia): Lavendel liebt sonnige, trockene Standorte und kalkhaltige Böden. Seine aromatischen Blüten ziehen zahlreiche Insekten an.
  • Thymian (Thymus serpyllum): Dieser aromatische Bodendecker ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch bienenfreundlich. Er gedeiht auf trockenen und mageren Böden und verströmt einen angenehmen Duft.
  • Hornkraut (Cerastium tomentosum): Hornkraut bildet silbrig behaarte Blätter und weiße Blütenteppiche. Es bevorzugt sonnige Lagen und durchlässige Böden.

Bei der Auswahl der Pflanzen sollten Sie darauf achten, eine Mischung aus unterschiedlichen Blütezeiten und Wuchsformen zu wählen. Dies sorgt nicht nur für eine ganzjährige Blütenpracht, sondern schafft auch interessante Höhenunterschiede und Strukturen im Hochbeet.

Pflege des Steingarten-Hochbeets

Obwohl Steingärten allgemein als pflegeleicht gelten, erfordern sie dennoch bestimmte Pflegemaßnahmen, um langfristig gesund und attraktiv zu bleiben. Hier finden Sie eine konkrete Anleitung zur Pflege Ihres Steingarten-Hochbeets:

Gießen

Steingartenpflanzen sind an trockene Bedingungen angepasst und benötigen wenig Wasser. Gießen Sie Ihre Pflanzen nur sparsam und ausschließlich bei anhaltender Trockenheit. Prüfen Sie stets die Bodentrockenheit, bevor Sie zur Gießkanne greifen, um Staunässe zu verhindern.

Düngen

Steingartenpflanzen kommen mit nährstoffarmen Böden gut zurecht. Eine einmalige Düngung im Frühjahr mit einer dünnen Schicht Kompost genügt in der Regel.

Unkraut entfernen

Da Steingartenpflanzen oft nicht sehr konkurrenzstark sind, ist es wichtig, Unkraut regelmäßig zu entfernen. Kontrollieren Sie Ihr Hochbeet wöchentlich auf Unkräuter und ziehen Sie diese mitsamt der Wurzeln heraus.

Laub und Pflanzenreste beseitigen

Entfernen Sie im Herbst regelmäßig fallendes Laub und abgestorbene Pflanzenreste. Dies verhindert Fäulnis und sorgt dafür, dass Sonnenlicht genügend alle Pflanzen erreichen kann.

Winterschutz

Einige Steingartenpflanzen sind empfindlich gegenüber Frost. Um diese Pflanzen vor Wintertemperaturen zu schützen, bedecken Sie Ihr Hochbeet mit Reisig oder Vlies.

Jährliche Kontrolle

Überprüfen Sie jährlich Ihr Hochbeet auf strukturelle Schäden wie lockere Steine oder bröckelndes Material. Führen Sie notwendige Reparaturen durch, um die Stabilität und Langlebigkeit des Hochbeets zu gewährleisten.

Durch diese Maßnahmen bleibt Ihr Steingarten-Hochbeet gesund und gut aussehend. Diese Pflegehinweise unterstützen die natürliche Widerstandsfähigkeit Ihrer Pflanzen und helfen Ihnen, das Erscheinungsbild Ihrer Gartenanlage dauerhaft zu bewahren.

Bilder: This content is subject to copyright. / iStockphoto