Ebenso schön wie bequem: Ein Steingarten im Hochbeet

Ein Hochbeet ist eine ungemein praktische Sache, nicht nur für Menschen mit Rückenleiden. Es vereinfacht die Pflege des Gartens ungemein, da man sich beim Pflanzen, Jäten und sonstigen Pflegearbeiten nicht mehr bücken muss. Stattdessen finden Sie Ihren Garten auf einer bequemen Arbeitshöhe vor. Natürlich lässt sich auch der gewünschte Steingarten in einem Hochbeet realisieren - oder Sie integrieren es in einer entsprechend gestalteten Landschaft.

Hochbeet Steingarten
Ein Steingarten muss nicht groß sein, um Wirkung zu haben

Ein Hochbeet bauen

Ein Hochbeet zu bauen, ist im Grunde gar nicht so kompliziert: Sie benötigen lediglich eine Umrandung in der gewünschten Höhe, die mit zerkleinerten Zweigen, Kompost und zuoberst magerer Steingartenerde gefüllt wird. Üblicherweise besteht der Hochbeetkasten aus Holzlatten, kann jedoch auch aus anderen Materialien gefertigt werden.

Lesen Sie auch

Gabione mit Bruchsteinen als Umrandung

Optisch ansprechend, gerade für einen geplanten Steingarten, ist etwa eine mit Bruchsteinen gefüllte Gabione. Darunter versteht man Körbe in unterschiedlichen Längen und Breiten, die mit Steinen gefüllt werden und so eine recht einfach zu gestaltende Steinmauer darstellen. Diese eignen sich schon allein deshalb wunderbar für einen Steingarten, da eintretende Feuchtigkeit leicht abfließen kann und Staunässe so verhindert wird. Alternativ eignet sich auch eine Trockensteinmauer sehr gut für die Umrandung eines Hochbeetes.

Hochbeet eingebettet in einen Steingarten

Sie können das Hochbeet natürlich singulär aufstellen, beispielsweise als Highlight auf dem Rasen oder neben der Terrasse. Daneben lässt sich ein solches auch als integraler Bestandteil einer größeren – beispielsweise hangabstützenden Trockenmauer – realisieren. Gestaltungsmöglichkeiten gibt es viele, wobei sich ein Hochbeet auch bei wenig vorhandenem Platz aufstellen lässt. Sehr apart kann es etwa innerhalb eines bereits bestehenden Steingartens wirken, wenn das Hochbeet vielleicht mit besonders seltenen Gebirgspflanzen quasi als Mikrolandschaft im Rahmen der größeren integriert wird.

Ein Hochbeet als Steingarten bepflanzen

Im Grunde gelten für das Bepflanzen des Steingarten-Hochbeets dieselben Regeln wie für das Bepflanzen eines regulären Steingartens. Mit einer Ausnahme: Wählen Sie aufgrund des geringeren Platzangebots vorzugsweise eher klein bleibende Pflanzen, wobei Polsterpflanzen auch sehr gut über die Umrandung hinauswachsen und an den Wänden herabhängen können. Sehr gut für diesen Zweck geeignet ist beispielsweise Polsterphlox, eines der typischen Steingartenpolster. Hier gibt es auch kleinwüchsige Arten, die sich wunderbar für ein Hochbeet eignen.

Tipps

Sehr gut auch im Hochbeet-Steingarten machen sich mediterrane Kräuter sowie verschiedene Gräserarten mit ihren interessanten Blattfarben.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.