Braucht wenig Platz: Steingarten im Topf

Niemand braucht einen großen Garten, um sich darin ein kleines Alpinarium einzurichten. Ein pflegeleichter Steingarten lässt sich im Grunde auch in einem kleinen Topf, einer flachen Schale oder einem Balkonkasten anlegen.

Steingarten im Kübel
Das Wichtigste für das Gelingen des Mini-Steingarten ist die richtige Pflanzenwahl

Was Sie für einen Topf-Steingarten brauchen

Besonders gut eignen sich Pflanzschalen oder Töpfe, die möglichst flach sein und am Boden über ein Abflussloch verfügen sollten. Dies ist immens wichtig für die Drainage, damit Ihr Steingarten nicht irgendwann im Regen- bzw. Gießwasser ertrinkt. Außerdem benötigen Sie:

  • ein passendes Substrat für Steingartenpflanzen (z. B. Kräutererde oder ein Gemisch aus Blumenerde und Sand)
  • Blähton (17,71€ bei Amazon*) für die Drainage
  • für den Topf passende Steine und Kiesel in verschiedenen Größen
  • klein bleibende Steingartenpflanzen

Lesen Sie auch

Welche Pflanzen eignen sich für den Mini-Steingarten?

Für den Mini-Steingarten im Kübel eignen sich alle Pflanzen, die nicht allzu groß werden. Welche das konkret sind, bleibt ganz Ihrer Phantasie sowie dem vorhandenen Platzangebot überlassen. Hier haben wir aber ein paar Anregungen für Sie:

Dabei eignen sich jedoch nicht alle Pflanzen für jeden Standort. Viele Steingartenpflanzen bevorzugen Sonne. Es gibt jedoch auch Arten, die sich im Halbschatten oder sogar Schatten wohler fühlen.

So legen Sie den Steingarten im Kübel an – Schritt für Schritt

Haben Sie alle notwenigen Utensilien beisammen? Dann können Sie sich jetzt ans Gestalten und Bepflanzen des Pflanzgefäßes machen.

  • Bedecken Sie das Abflussloch im Topf mit einer Tonscherbe oder einem flachen Stein.
  • Füllen Sie nun einige Zentimeter hoch Blähton ein – dies gilt der Drainage.
  • Darauf folgt etwas geeignetes Substrat, jedoch nur ein wenig
  • denn nun können Sie die ausgewählten Steingartenpflanzen einsetzen
  • und rundherum mit Erde auffüllen.
  • Drücken Sie die Pflanzen gut an.
  • Und gießen Sie sie gut.
  • Zum Schluss bedecken Sie die Erdoberfläche mit Steinen oder Kieseln.

Natürlich können Sie in einem entsprechend großen Topf stattdessen auch eine Mini-Felslandschaft gestalten, wofür sie Natursteine in der dafür passenden Größe benötigen. Die Fugen zwischen den einzelnen Steinen sollten Sie so groß lassen, dass die Zwerg-Stauden bequem dort hinein passen.

Tipps

Ein Miniatur-Steingarten lässt sich nicht nur prima im Topf, sondern auch in einer etwas größeren Dimension im Hochbeet realisieren.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.