Pfingstrose kombinieren: Ideen für wildromantische Blickpunkte

Pünktlich zu Pfingsten präsentieren sie ihre ganze Pracht, die Pfingstrosen. Farbenfroh, prall gefüllt und beinahe verschwenderisch in ihrer Anzahl sind ihre Blüten. Sie machen diese Gewächse zu einem wahren Augenschmaus. Wie aber kombiniert man sie am besten?

pfingstrose-kombinieren
Frauenmantel umwirbt die Pfingstrosen mit seinen zarten Blüten

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Pfingstrosen zu beachten?

Es gibt einige Faktoren, die Sie in die Wahl der Begleitpflanzen einfließen lassen sollten, damit die Kombination mit den Pfingstrosen gelungen wirkt:

  • Blütenfarbe: rosa, gelb, weiß, dunkelrot oder violett
  • Blütezeit: Mai bis Juni (Stauden-Pfingstrosen)
  • Standortanforderungen: sonnig, nährstoffreicher und lehmiger Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 100 cm

Lesen Sie auch

Berücksichtigen Sie die Standortanforderungen von Pfingstrosen. Die Pflanzpartner sollten damit übereinstimmen.

Sie können Pfingstrosen mit Begleitpflanzen kombinieren, die zeitgleich blühen und damit Kontraste erschaffen. Weiterhin ist es vorteilhaft, sie mit Gewächsen zusammenzustellen, die erst ab Juli in ihrer Blüte stehen. Dadurch wird der Standort der Pfingstrose auch nach ihrer Blüte attraktiv gehalten.

Weiterhin von Bedeutung ist die Wuchshöhe der jeweiligen Pfingstrose. Die Pflanzstelle der Begleitgewächse sollte sich danach ausrichten.

Pfingstrosen im Beet oder im Kübel kombinieren

Pfingstrosen lassen sich am schönsten mit anderen Stauden kombinieren. Zu einem insgesamt ausgeglichenen und zugleich aufregenden Bild führen Zusammenspiele mit Stauden, die andersartige Blüten als Pfingstrosen besitzen. So passen zu Pfingstrosen Pflanzen, die beispielsweise kleinere Blüten hervorbringen, längliche Blütenstände besitzen oder völlig andere Blütenfarben aufweisen. Konstruieren Sie Ihre Pflanzkombination ganz nach Ihrem Geschmack.

Mit den Pfingstrosen gehen die folgenden Gewächse gern einen harmonischen Verbund ein:

  • Pracht-Storchschnabel
  • Frauenmantel
  • Zierlauch
  • Glockenblume
  • Rittersporn
  • Rhododendron
  • Purpurglöckchen
  • Steppensalbei

Pfingstrose mit Frauenmantel kombinieren

Der Frauenmantel bedeckt den Boden mit seinem hübschen Blattwerk und befördert seine zarten Blütenwolken zutage. Diese umschwirren die Pfingstrose geradezu liebreizend, wenn der Frauenmantel im Vordergrund stehen darf. Außerdem passen diese beiden Gewächse hervorragend zusammen, da sie ähnliche Standortanforderungen haben.

[bild:beet|pfingstrose,frauenmantel]

Pfingstrose mit Steppensalbei kombinieren

Der Steppensalbei passt am besten zu spät blühenden Pfingstrosen, da er sich erst im Juni in seine Blüte begibt. Wollen Sie leuchtende Höhepunkte im Beet kreiere? So pflanzen Sie weiße Pfingstrosen in Kombination mit typisch violetten Steppensalbei. Die langen Blütenähren werden sich geradezu majestätisch erheben und die weißen Pfingstrosenblüten dahinter wie Sterne strahlen.

[bild:beet|pfingstrose,steppensalbei]

Pfingstrose mit Rhododendron kombinieren

Sie sehen sich unwahrscheinlich ähnlich und harmonieren deshalb optimal miteinander. Wenn Sie verschiedene Farben kombinieren, erhalten Sie malerische Kontraste, die mehrere Wochen Blicke auf sich ziehen. Pflanzen Sie jedoch den Rhododendron hinter die Pfingstrose. Er wird in der Regel größer.

[bild:beet|pfingstrose,rhododendron]

Pfingstrosen als Strauß in der Vase kombinieren

Überschwänglich und verführerisch kann ein Strauß aus Pfingstrosen sein. Die dicken Blütenbälle heben Sie optisch jedoch noch interessanter hervor, wenn Sie Frauenmantel einbeziehen. Darüber hinaus passen in einen Pfingstrosenstrauß typische Frühsommerblumen wie zum Beispiel Mohn, Ranunkeln und Kamille. Um das Arrangement abzurunden, empfiehlt es sich, Eukalyptusblätter unterseits zu drapieren.

  • Frauenmantel
  • Kamille
  • Eukalyptus
  • Tulpen
  • Mohn
  • Ranunkeln
  • Rosen
  • Nelken
[bild:vase|pfingstrosen,frauenmantel,ranunkeln]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Edda Dupree/Shutterstock