Pfingstrosen im Kübel kultivieren

Von Mai bis Juni begeistern sie mit ihren pompösen Blüten. Nicht nur im Freiland lassen sie sich kultivieren, sondern manch einer pflanzt sie in ein Gefäß. Muss dazu ein großer Kübel her oder ist es auch im Topf möglich? Was ist generell zu beachten?

Pfingstrosen Topfpflanze
Pfingstrosen gedeihen auch im Kübel, sofern dieser groß genug ist

Kübeltiefe, Kübeldurchmesser und Material

Kleine Töpfe eignen sich nicht für Pfingstrosen. Diese Gewächse gewinnen schnell an Masse und werden sehr groß. Daher sollten Sie auf große Kübel zurückgreifen. Weniger geeignet sind Kübel aus Kunststoff. Besser geeignet sind jene aus Terrakotta, Ton oder Stein. Sie sollten mindestens 40 cm im Durchmesser und 50 cm tief sein.

Lesen Sie auch

Standorte, die sich anbieten

Bei der Standortwahl können Sie frei entscheiden. Wichtig ist, dass die Pfingstrose am Tag mindestens 4 Stunden Sonne abbekommt. Je sonniger, desto reicher wird sie blühen. Sowohl Balkone als auch Terrassen bieten sich als Standorte an. Stellen Sie das Gewächs vorzugsweise an einen luftigen Platz, um das Risiko für Pilzkrankheiten zu minimieren.

In den Kübel pflanzen

So geht das Pflanzen in den Kübel:

  • Abzugslöcher sicherstellen
  • Drainage anlegen z. B. aus Tonscherben, Sand, Kies oder Splitt
  • Pfingstrose einsetzen (Stauden-Pfingstrosen 3 bis 4 cm unter die Erde)
  • mit einem nährstoffreichen Substrat auffüllen (Blumenerde genügt)
  • andrücken
  • angießen

Im Kübel richtig überwintern

Ab Ende Oktober sollten Sie Ihre Pfingstrosen winterfest machen. Schneiden Sie Stauden-Pfingstrosen herunter und stellen Sie den Kübel an einen geschützten Platz wie beispielsweise an die Hauswand oder eine Mauer. Mit Reisig oder Laub wird der Wurzelbereich abgedeckt. Bei Temperaturen unter -10 °C sollte der Kübel mit Vlies oder Jute umhüllt werden.

Lieber Strauch-Pfingstrosen in Kübel setzen

Grundsätzlich sollten Sie lieber Strauch-Päonien in einen Kübel pflanzen als Stauden-Päonien. Letztere brauchen lange bis sie richtig eingewurzelt sind und demzufolge auch lange bis sie zum ersten Mal blühen. Zudem vertragen sie eine Umtopfaktion eher schlecht als recht und können in der Folge einer solchen auch eine Blühpause einlegen.

Tipps

Wenn Sie die Möglichkeit haben, pflanzen Sie die Pfingstrosen lieber ins Freiland. Im Kübel haben die meisten Menschen schlechte Erfahrungen mit den Gewächsen gemacht. Oftmals blühen sie nicht.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.