Lavendel im Kiesbeet

Lavendel – perfekt fürs pflegeleichte Kiesbeet

Lavendel benötigt einen möglichst trockenen und sandigen, bestenfalls sogar steinigen Boden. Insofern ist eine Bepflanzung im Kiesbeet - manchmal auch als Steingarten bezeichnet - ideal.

Ein Kiesbeet macht wenig Arbeit

Neben der Schaffung optimaler Voraussetzungen für das Gedeihen Ihrer Lavendelpflanzen hat ein Kiesbeet noch einen weiteren, unschätzbaren Vorteil: Ist es erst einmal angelegt, haben Sie nur wenig Arbeit damit. Unkraut hat keine Chance, in einem solchen Steingarten übermäßig zu wuchern. Davon profitiert auch der Lavendel, denn dieser lässt sich in normalen Beeten schnell von unerwünschten Gewächsen erdrücken, sofern man nicht ständig jätet. In sehr heißen und trockenen Sommern müssen Sie jedoch darauf achten, dass die Pflanzen genug Wasser bekommen, d. h. gegebenenfalls sollte gewässert werden.

Ein Kiesbeet anlegen

Doch bevor Sie Ihr wenig arbeitsintensives, aber immer grünes Kiesbeet genießen können, wartet noch ein wenig Arbeit auf Sie: Schließlich muss das Beet erst einmal angelegt werden. Ein Steingarten wird, den Bedürfnissen des Lavendels entsprechend, am besten auf sandigem oder kiesigem Boden angelegt. Allerdings eignen sich auch andere Böden für eine solche Gestaltungsart. Dazu heben Sie der Fläche des Beetes entsprechend zunächst einmal eine dicke Schicht des Bodens aus, mindestens 20 Zentimeter. Das so entstandene Loch füllen Sie mit Sand oder Kies auf, der eventuell mit etwas Gartenerde vermischt wurde. Lockern Sie das Substrat mit einer Hacke gut auf und harken Sie es glatt. Jetzt können Sie – sofern geplant – einen Weg mit farbigen Zierkies belegen, erst danach wird der Kies für die Beete ausgestreut. Anschließend lassen sich die Beete bepflanzen.

Geeignete Pflanzen fürs Kiesbeet

An vollsonnigen Standorten harmonierenden folgende Pflanzen mit den gepflanzten Lavendelsorten:

  • Verschiedene Gräser wie z. B. Lampenputzergras, Pampasgras oder Chinaschilf
  • blühende Stauden wie z. B. Enzian, Königskerzen, Eisenkraut, Leinkraut oder Pechnelken
  • Bodendeckerrosen oder Strauchrosen
  • Ginster
  • Kirschlorbeer
  • Fetthenne
  • Wolfsmilch
  • Ehrenpreis
  • Bartiris
  • Tellerhortensien
  • Allium (Kugellauch)
  • Hartriegel
  • Magnolien
  • kräftig gelb blühende Schafgarbe
  • Hochland-Astern
  • Blauraute
  • Junkerlilie
  • Mädchenauge

Natürlich ist die Liste nicht vollständig. Allerdings harmonieren die aufgezählten Pflanzen besonders gut mit Lavendel, da sie allesamt ähnliche Bedürfnisse hinsichtlich Standort, Bodenbeschaffenheit und Pflege haben.

Tipps & Tricks

Sehr hübsch kann es auch aussehen, verschiedene Lavendelsorten in unterschiedlichen Farben miteinander zu kombinieren. Die Lavendel erreichen unterschiedliche Wuchshöhen und blühen in diversen Blau- und Violetttönen sowie in Weiß und Rosa. Dazu passen besonders gut kräftig gelb blühende Stauden wie etwa das Mädchenauge oder die Schafgarbe.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3