Stauden im Herbst – Pflanzen und Pflege

Im Herbst gibt es in Bezug auf Stauden einiges zu tun. Wenn Sie entsprechende Pflanzen setzen oder schneiden wollen, ist die buntlaubige Saison ein guter Zeitpunkt. Unser Beitrag liefert Ihnen detaillierte Infos und Tipps zu Stauden im Herbst.

stauden-im-herbst
Viele Stauden haben ihren Blühhöhepunkt im Herbst

Stauden im Herbst pflanzen

Die meisten Stauden bevorzugen eine Pflanzung im Herbst – genauer gesagt zwischen September und November. Zu dieser Zeit ist das oberirdische Wachstum abgeschlossen und die Wurzeln können im warmen Boden noch ungehindert weiterwachsen. Dies sind zwei wesentliche Voraussetzungen, um allgemein ein gutes Wachstum und damit eine ordentliche Vorbereitung auf den Frühling – und damit einhergehend das Blühen – sicherzustellen. Wichtig ist, dass im Herbst die Temperaturen möglichst lange mild bleiben und immer wieder Niederschlag kommt.

Lesen Sie auch

Hinweis: Nur frostempfindliche Stauden bevorzugen das Frühjahr als Pflanzzeit.

Vorgehensweise beim Pflanzen

Es ist nicht schwierig, Stauden zu pflanzen. Sie müssen nur darauf achten, sehr vorsichtig zu arbeiten, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Zudem brauchen Stauden einen sorgsam vorbereiteten Boden, der frei von Unkräutern ist.

Stauden im Herbst schneiden

Grundsätzlich können Sie Stauden sowohl im Herbst als auch im Frühjahr schneiden. Beide Varianten haben spezifische Vor- und auch ein paar Nachteile.

Im Herbst sind die Stiele noch straff. Zudem treiben viele Stauden im Frühjahr schon wieder aus – und der Neuaustrieb hat keinerlei Interesse daran, mit der Gartenschere in Berührung zu kommen.

Entscheiden Sie sich doch dafür, Ihre Stauden erst im Frühjahr zu schneiden, freuen sich vor allem Vögel und Insekten, denen die vertrockneten Fruchtstände als Nahrung dienen. Und auch Sie selbst haben was davon, den Schnitt auf den Frühling zu legen: Viele Stauden behalten ihre attraktiven Fruchtstände über den Winter und sind insbesondere mit Raureif oder Schnee bedeckt eine wundervolle Zierde für den Garten oder den Balkon.

Vorgehensweise beim Schneiden

Wir empfehlen Ihnen, im Herbst lediglich die kranken Pflanzenteile von Ihren Stauden zu entfernen, um Krankheiten vorzubeugen. Alle weiteren Schneidemaßnahmen nehmen Sie besser im zeitigen Frühjahr vor – aber unbedingt VOR dem Austrieb.

Im Herbst blühende Stauden

Es gibt einige Stauden, die im Herbst noch herrlich blühen. Dazu gehören beispielsweise Goldruten, Berg-Astern, Stauden-Sonnenblumen und Phlox.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.