Die schönsten Bodendecker für den Steingarten

Bodendecker sind Polsterpflanzen, deren Triebe nur sehr kurz bleiben und die oft innerhalb kurzer Zeit größere Flächen bedecken können. Viele der Hochgebirgs- und somit als Steinpflanzen geeigneten Arten gehören in diese Gruppe, denn das niederliegende Wachstum bedeutet eine Anpassung an die widrigen Lebensbedingungen in den Bergen. An dieser Stelle zeigen wir Ihnen die schönsten blühenden Bodendecker für den heimischen Steingarten auf.

Bodendecker Steingarten
Bodendecker wie das Steinkraut sind ideal für den pflegeleichten Steingarten
Früher Artikel Geeignete Gräser für den Steingarten Nächster Artikel Steingarten am Hang – Planen, Anlegen, Pflegen

Alpen-Edelweiß (Leontopodium alpinum)

Neben dem Enzian ist das Edelweiß die typische Gebirgspflanze und darf in keinem klassischen Steingarten fehlen. Als Pflanzennachbarn eignen sich vor allem Enziane, Steinbrech, Hauswurz, Glockenblumen und Primeln.

Lesen Sie auch

Steinkraut (Alyssum)

Das Steinkraut ist ein bekannter Frühjahrsblüher und bildet dichte, am Boden aufliegende Polster. Die gelben Blütchen stehen in dichten Dolden und sollten nach der Blüte zurückgeschnitten werden. Eine bewährte Sorte ist beispielsweise Alyssum montanum ‘Berggold’, die bis zu 15 Zentimeter hoch wird und einen dichten Teppich hellgelber Blüten ausbildet.

Mannsschild (Androsace)

Besonders einfach zu halten sind die weiß blühende Androsace carnea oder die lilarosa blühende Androsace lanuginosa. Diese Polsterpflanze bleibt sehr niedrig und bildet eher lockerrasige Polster, ist dafür aber recht starkwüchsig. Die in der Schweiz heimischen Arten Androsace helvetica und Androsace alpina sind allerdings etwas schwierig in der Pflege und daher für Anfänger nicht zu empfehlen.

Katzenpfötchen (Antennaria)

Katzenpfötchen bilden dichte, silbergraue Teppiche, die zwischen Mai und Juni mit zierlichen, strohblumenähnlichen Blütendolden bestückt sind. Sie eignen sich besonders gut zum Überwachsen von Blumenzwiebeln.

Gänsekresse (Arabis)

Auch die verschiedenen Arten der Gänsekresse sind ein Muss für den Steingarten. Ein besonders schöner Bodendecker ist der bis zu fünf Zentimeter hoch werdende Arabis ferdinandi-coburgi ‘Variegata’ mit seinen weißen Blüten und den weißbunten Blättern.

Grasnelken (Armenia)

Grasnelken bilden dichte, grasartige Polster, über denen in der Blütezeit zwischen Mai und Juli die weißen oder rosafarbenen Blüten stehen.

Blaukissen (Aubrieta)

Dieser Bodendecker bildet einen überreichen Blütenflor in blau, rosa oder rot aus. Blütezeit ist zwischen April und Mai.

Hornkraut (Cerastium)

Das weiß blühende Hornkraut bildet einen silbrigen Teppich aus und kann durch sein starkes Wachstum schnell zum Unkraut werden.

Enzian (Gentiana)

Manche Enzian-Arten bilden flache, entweder lockere oder dichte Polster mit am Boden aufliegenden Trieben. Die trichterförmigen Blüten in Blau, Rosa, Violett, Weiß oder Gelb sind, je nach Art und Sorte, zwischen April bis November zu sehen. Als Bodendecker zu empfehlen ist vor allem der Stängellose Enzian, beispielsweise die Sorten ‘Coelestina’, ‘Frei’, ‘Alba’ oder ‘JP Dark Blue’.

Polsterphlox (Phlox)

Das Polsterphlox mit seinen nadelartigen, dicht stehenden Blättchen bildet dichte, flach aufliegende Polster. Die hübschen Blüten zeigen sich zwischen Mai und Juni. Phlox gehört zu den typischen Steingartenpflanzen, wobei manche zwergwüchsigen Arten auch sehr gut in Töpfen kultiviert werden können.

Tipps

Achten Sie bei der Bepflanzung des Steingartens darauf, Pflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten zu wählen. So wirkt das Areal das ganze Jahr hindurch interessant.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.