Pflanzen für den Blumengarten – Schön und pflegeleicht

Wenn Freizeitgärtner einen Blumengarten anlegen, stehen pflegeleichte Pflanzen ganz oben auf der Einkaufsliste. Diese Auslese stellt Ihnen Arten und Sorten vor, die anspruchslose Genügsamkeit mit verschwenderischer Blütenfülle kombinieren.

blumen-garten-pflanzen
Schon im Frühling geht es im Garten bunt her

Winter ade – Frühlingsboten für den Blumengarten

Zwiebelblumen lassen Ihren Garten erstrahlen, wenn Stauden und Ziersträucher noch in Winterruhe verharren. Die folgenden Frühlingsboten strecken ihre Blüten wie von Zauberhand den ersten Sonnenstrahlen entgegen:

  • Schneeglöckchen (Galanthus), unverzichtbare Klassiker mit weißen Blüten ab Februar; 8 bis 15 cm
  • Frühlings-Anemone (Anemone blanda) und Buschwind-Röschen (Anemone nemorosa) von März bis April; 15 cm
  • Schneeglanz (Chionodoxa forbesii) weiße oder blaue Blütenschalen im März; 20 bis 25 cm

Lesen Sie auch

Narzissen (Narcissus) und Tulpen (Tulipa) setzen das Blütenfestival ab April fort. Im Sommer reichen sie das florale Zepter weiter an malerische Zwiebelblumen, wie Lilien (Lilium) und Montbretien (Crocosmia masoniorum) . Setzen Sie im Mai die Knollen von Dahlien (Dahlia) in die Erde, tauchen die exotischen Schönheiten den herbstlichen Garten in ein leuchtendes Blütenmeer.

Sommerliche Dauerblüher mit bescheidenen Ansprüchen

Im ideenreichen Gestaltungsplan für den Blumengarten dürfen einjährige Dauerblüher nicht fehlen. Die folgenden Blumen gleichen fehlende Winterhärte aus durch eine nicht enden wollende Blütezeit:

  • Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus ‘Cosimo Red-White’) mit rot-weißen Blüten bis zum Herbst; 50 bis 60 cm
  • Zinnie (Zinnia elegans ‘Canary Bird’) leuchtet mit kanariengelben Blüten mit der Sonne um die Wette; 40 bis 50 cm
  • Malve (Hibiscus trionum) begeistert mit 5 cm großen Becherblüten von Juni bis Oktober; 70 bis 90 cm
  • Großblütiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora) pflegeleichte Blütenpracht bis Oktober; 40 bis 50 cm
  • Duftsteinrich (Lobularia maritima), der unverzichtbare Bodendecker für sonnige Lagen; 10 bis 15 cm

Romantisches Flair im Bauerngarten verbreiten Edelwicken (Lathyrus odoratus) einen wunderbaren Sommer lang. Die historischen Ranker begrünen mit duftenden Blüten stilecht Zäune, Pergolen und Spaliere bis zum ersten Frost. Wünschen Sie ein kunterbuntes Erscheinungsbild, vergesellschaften Sie Wicken und Prunkwinden (Ipomoea purpurea), die luftige Höhen bis 200 cm erklimmen.

Tipps

Wenn sich nach dem ersten Frost winterharte Blumen in den Boden zurückziehen, schlägt die Stunde der magischen Christrose. Die heimische Staude ziert den Garten mit cremeweißen Schalenblüten und immergrünen Blättern von November bis weit ins Frühjahr hinein.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Radu Bercan/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.