Wie gestalte ich ein ganzjährig blühendes Beet?

Es gibt unzählige Varianten und Herangehensweisen, einen Garten oder diverse Beete neu anzulegen, eine davon bezieht sich auf die Blütezeit. Neben jahreszeitlich blühenden Beeten können Sie solche gestalten, die praktisch das ganze Jahr über blühen.

beet-ganzjaehrig-bluehend
Clever kombiniert blüht das Beet sogar im Winter

Die richtige Auswahl von Pflanzen

Damit ihr Beet zu jeder Jahreszeit in voller Blüte dasteht, brauchen Sie Pflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten, aber auch solche, die besonders lange blühen. Letztere sorgen für mehr Harmonie im Beet.

Lesen Sie auch

Im Fachhandel oder im Internet finden Sie komplette Pflanzenpakete und Anleitungen für ein ganzjährig blühendes Beet. Mit etwas Geschick und Planung können Sie ein solches Beet aber auch leicht selbst anlegen. Klug gewählt haben Sie sogar ein sehr pflegeleichtes Beet. Dabei ist es allerdings wichtig, die Licht- und Nährstoffbedürfnisse der einzelnen Pflanzen aufeinander abzustimmen und nicht sonnen- und schattenliebende Pflanzen durcheinander zu pflanzen.

Vorschläge für jede Jahreszeit:

Wie kombiniere ich Pflanzen mit unterschiedlicher Blütezeit?

Achten Sie, so weit dies möglich ist, auf eine gleichmäßige Bepflanzung Ihres Beetes, damit keine unschönen „Löcher“ entstehen. Solch kahle Stellen vermeiden Sie mit einer Kombination aus Zwiebelpflanzen, deren Laub im Laufe des Sommers vergeht und Stauden, die dann erst grün und groß werden. Ein paar hübsche Gräser dazwischen wirken harmonisierend und sind ein schöner Winterschmuck für Ihr Beet.

Welche Farben passen zueinander?

Auch wenn Sie es gern bunt mögen, sollten Sie in einem Beet nicht zu viele verschiedene Pflanzenarten und -farben zusammensetzten. Das wirkt nämlich schnell unruhig und chaotisch. Ton-in-Ton zu pflanzen, also nur blau oder rot blühende Stauden, ist nur eine Variante.

Beschränken sie sich auf zwei oder drei Farben, dann haben sie nahezu unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Für einen romantischen Garten kombinieren Sie vielleicht rosa, hellblau und weiß. Fröhlich wirken dagegen kräftige Farben wie gelb, rot und leuchtendes Blau.

Tipps

Viele Pflanzen wie Rosen, Rittersporn und Steppen-Salbei können sie durch einen Rückschnitt nach der Blüte zu einer erneuten Knospenbildung anregen und so die Blütezeit deutliche verlängern.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: ungvar/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.