Das beste Gemüse für den Balkongarten

Für das erfolgreiche Gärtnern benötigen Sie keinen großen Garten - ein Balkon, schön sonnig nach Süden ausgerichtet, reicht für diesen Zweck vollkommen aus. In ausreichend große Pflanzgefäße gesetzt und sorgfältig gepflegt, können Sie sich auf eine schöne Ernte von Tomaten, Gurken oder sogar Kartoffeln freuen.

balkongarten-gemuese
Vertikaler Anbau sorgt für mehr Platz

Spezielle Gemüsesorten für den Balkon bevorzugen

Bei der Auswahl geeigneter Gemüsearten und -sorten sollten Sie vornehmlich auf spezielle Balkonsorten setzen. Diese wurden extra für die Topfkultur gezüchtet, bleiben relativ klein – was bei einem begrenzten Platzangebot nur von Vorteil sein kann – und liefern trotzdem einen vergleichsweise hohen Ertrag, gewissenhafte Pflege natürlich vorausgesetzt.

Lesen Sie auch

Tomaten

Tomaten sind die Klassiker auf jedem Balkon, gedeihen die sensiblen Fruchtgemüse doch unter den geschützten Bedingungen oftmals besser als im Freiland. Ein überdachter Balkon, nach Süden ausgerichtet, liefert ausreichend Licht und Wärme, damit die Pflanzen gedeihen können. Der Regenschutz sorgt zudem dafür, dass die gefürchtete Kraut- und Braunfäule ihren Schrecken verliert. Besonders gut lassen sich Buschtomaten auf dem Balkon kultivieren, aber auch Cocktail- und Cherrytomaten sowie Wildtomaten (die oftmals besonders ertragreich sind) eignen sich sehr gut.

Gurken

Auch Gurken fühlen sich in der geschützten Atmosphäre eines Balkons sehr wohl – besonders, wenn Sie sie an einer Rankhilfe entlangführen und möglichst weit entfernt von etwaigen Tomaten anbauen. Insbesondere die Snackgurken, klein und aromatisch, sind für den Anbau auf dem Balkon gut geeignet.

Paprika und Chilis

Paprika und Chilis sind wahre Sonnenanbeter, brauchen viel Wärme und eine sorgfältige Pflege. In große Töpfe und an einen sonnigen Standort gesetzt, können Sie eine reiche Ernte an knackigen Früchten erwarten.

Radieschen

Pflegeleicht, schnell wachsend und lassen sich sogar im Balkonkasten anbauen: Radieschen dürfen in keinem Balkongarten fehlen. Die knackigen, kleinen Wurzeln lassen sich vom zeitigen Frühjahr bis weit in den Herbst hinein immer wieder aussäen, auch in temporäre Pflanzgefäße wie beispielsweise aufgeschnittene Tetrapacks.

Zuckererbsen

Insbesondere Kinder lieben die süßen, knackigen Zuckerkugeln: Die sich ganz unkompliziert auch im Balkonkasten oder in einer Bäckerkiste ziehen lassen, sofern Sie eine nicht rankende Sorte wählen. Diese brauchen keine Rankhilfe und bleiben relativ niedrig.

Salate und Kräuter

Auch Schnitt- und Pflücksalate sowie viele Kräuter sind perfekt für die Kultivierung in den verschiedensten Pflanzgefäßen. Gerade diese Gemüse lassen sich platzsparend in Blumenampeln, an der Balkonwand oder auf einer Pflanztreppe positionieren.

Tipps

Selbst auf frisches, selbst geerntetes Obst müssen Sie auf dem Balkon nicht verzichten: Speziell gezüchtete Balkonsorten, aber auch Säulenobstsorten nehmen nicht allzu viel Platz weg und versorgen Sie mit leckerem Naschobst.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Aisyaqilumaranas/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.