balkonpflanzen-april
Der Osterschneeball blüht zu Ostern

Welche Balkonpflanzen blühen im April? – Ausgewählte Arten und Sorten

Im April fristen die Frühblüher der Monate Februar und März nur noch ein Schattendasein. Bis das sommerliche Blütenspektakel beginnt, ist der Balkon nicht zur Farblosigkeit verurteilt. Eine Vielzahl schöner Balkonpflanzen schlägt die florale Brücke zwischen Frühling und Sommer, bis sich im Juni das Zeitfenster für die Sommerbepflanzung öffnet. Diese Pflanzen blühen ab April im Balkonkasten und Kübel.

April-Schönheiten für den Balkonkasten

Im April schlägt die Stunde heimischer Naturhybriden, die uns mit ihren Blüten in den Frühsommer geleiten. Empfehlenswert sind charmante Elfenblumen (Epimedium grandiflorum) mit hübschen, bläulich-weißen Blüten. Für Furore sorgen urige Kuhschellen (Pulsatilla vulgaris), wenn sich ihre roten oder weißen Schalenblüten entfalten. Die gelben Blüten der zauberhaften Schlüsselblume (Primula veris) strahlen mit der April-Sonne um die Wette.

Blühende Himmelsstürmer im April – Blütengehölze für den Balkon

Auf dem Balkon fungieren Blütensträucher im Kübel als solitärer Blickfang und malerische Kulisse für Blumenkästen. Wenn sich im April die Sommerblüher noch vornehm zurückhalten, entfalten die folgenden Himmelsstürmer ihre Blüten:

Ziersträucher für den Balkon im April botanischer Name Blüten Blütezeit Wuchshöhe besonderes Merkmal
Oster-Schneeball Viburnum burkwoodii weiße Blütenbälle April bis Mai 150 bis 200 cm wertvolle Bienen- und Schmetterlingsweide
Mahonie ‚Apollo‘ Mahonia aquifolium leuchtend gelbe Blütenrispen April bis Mai 60 bis 100 cm immergrünes Laub
Magnolie ‚Sunrise‘ Magnolia cremegelbe Glockenblüten mit rosaroten Streifen April bis Mai 150 bis 200 cm riesige, bis zu 20 cm große Blüten
Rhododendron ‚April Snow‘ Rhododendron dauricum rein-weiße, gefüllte Blüten Anfang bis Ende April 70 bis 90 immergrün und winterhart
Clematis ‚White Swan‘ Clematis macropetala elfenbeinfarbene Blüten April bis Mai 180 bis 200 cm Kletterhilfe erforderlich

Auf dem Balkon an der Nordseite des Hauses ist das Refugium von Schattenglöckchen (Pieris japonica). Die Sorte ‚Purity‘ begeistert mit elegant überhängenden, weißen Blütenrispen. Vergesellschaftet mit der rosa blühenden Sorte ‚Valley Valentine‘, entstehen frühlingsfrische Farbkontraste im April und Mai in lichtarmen Lagen.

Tipps

Ab Mitte April können alle Balkonpflanzen an die frische Luft, die im Keller überwintert haben. Bevor die mediterranen und exotischen Stauden ihren Platz an der Sonne einnehmen, müssen sie sich akklimatisieren. Ein unvermittelter Wechsel aus dem Hausinneren an den sonnigen Balkonplatz ruft zwangsläufig Blattschäden durch Sonnenbrand hervor. Erst ein 14-tägiger Aufenthalt im windgeschützten Halbschatten beugt diesem Dilemma vor.

Text: Paula Jansen Artikelbild: Mark Heighes/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum