balkonpflanzen-juli
Im Sommer ist es besonders wichtig, auf eine ausreichende Wasserzufuhr zu achten

Balkonpflanzen im Juli richtig pflegen – Tipps & Tricks

Im Juli geht es hoch her auf dem Balkon. Im Mai und Juni gepflanzte Blumen, Stauden und Gehölze zeigen sich jetzt im floralen Glanz und wollen fachmännisch gepflegt sein. Damit für geruhsame Stunden inmitten der Blütenpracht genügend Zeit bleibt, sollten Balkongärtner Prioritäten setzen. Diese Tipps verraten, worauf es im Pflegeprogramm jetzt wirklich ankommt.

Wasser- und Nährstoffversorgung hat Vorrang – darauf sollten Sie im Juli achten

Sonne satt und hohe Temperaturen sind im Juli für Ihre Balkonpflanzen Segen und Fluch zugleich. Blumen, Stauden und Gehölze zeigen sich im Sommer primär von ihrer schönsten Seite, wenn der Wasser- und Nährstoffhaushalt im Lot ist. So gießen und düngen Sie Ihre Balkonpflanzen richtig:

  • Jeden Morgen per Daumenprobe das Substrat prüfen
  • Bei angetrockneter Erdoberfläche gießen mit abgestandenem, warmem Wasser
  • Einmal pro Woche dem Gießwasser einen flüssigen Blumendünger hinzufügen
  • Vor und nach dem Düngen mit klarem Wasser gießen

Im Juli haben auch Pilzsporen Hochkonjunktur. Besprengen Sie Ihre Balkonpflanzen daher bitte nicht, sondern verabreichen das Wasser unmittelbar auf die Wurzelscheibe. Feuchte Blätter und Blüten bieten den Krankheitserregern ideale Lebensbedingungen.

Verwelktes ausputzen – freie Fahrt für frische Blüten

Nur wenige Balkonpflanzen sind selbstreinigend und werfen ihre verwelkten Blüten ab. Damit abgestorbene Blütenblätter das gepflegte Erscheinungsbild nicht beeinträchtigen, putzen Sie bitte alle 2 bis 3 Tage alles Verwelkte aus. An Geranien oder Petunien zwicken Sie mit den Fingerspitzen die abgeblühten Triebspitzen einfach ab.

Verholzende Balkonpflanzen, wie Rosen, Hibiskus oder Weigelien im Kübel, erfordern zum fachmännischen Ausputzen den Einsatz der Gartenschere. Einen verwelkten Blütenstand schneiden Sie zurück bis zur nächsten Knospe. Die nunmehr auftreffenden Sonnenstrahlen signalisieren den Blüten in Warteposition, dass jetzt der Weg frei ist für eine ungehinderte Entfaltung.

Tipps

Damit der Sommerurlaub für Ihre Balkonpflanzen nicht im Desaster endet, installieren findige Balkongärtner ein automatisches Bewässerungssystem. Praktikabel und bewährt sind Tonkegel, die ins Substrat gesteckt werden. Über dünne Wasserschläuche mit einem Vorratsbehälter verbunden, transportieren die Kappilarkräfte das begehrte Nass durch das poröse Tonmaterial in die abgetrocknete Erde.

Text: Paula Jansen Artikelbild: Alena Dafna/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2