Trompetenbaum schneiden – Wann ist der beste Zeitpunkt?

Mit dem Alter erwächst der Trompetenbaum (Catalpa bignonioides) zu einem majestätisch anmutenden Laubbaum, der mit seinen großen, herzförmigen Blättern und der üppigen weißen Blütenpracht einen herrlichen Anblick bietet. Von Zeit zu Zeit ist jedoch ein Rückschnitt sinnvoll, vor allem, um den Baum zu verjüngen und einer möglichen Verkahlung entgegenzuwirken. Ein Rückschnitt ist außerdem dann sinnvoll, wenn der Trompetenbaum zu viel Raum einnimmt und deshalb gestutzt werden sollte. Als besonders günstig für eine solche Maßnahme haben sich zwei bestimmte Termine im Jahr herauskristallisiert.

Trompetenbaum Rückschnitt wann
August ist der beste Monat, um den Trompetenbaum zu schneiden

Zwei mögliche Schnitttermine

Der Trompetenbaum sollte entweder im Vorfrühling – das heißt, noch vor dem eigentlichen Austrieb – oder aber im August zurückgeschnitten werden. Andere Zeitpunkte im Jahr sind ungeeignet. Ein Schnitt im Frühjahr bzw. zur Blütezeit des Baumes ist aufgrund der erhöhten Blutungs- und damit Infektionsgefahr (schließlich steht der Baum zu diesem Zeitpunkt voll in seinem “Saft”) wenig sinnvoll, ein Beschneiden im Herbst oder Winter schwächt den ohnehin in der kalten Jahreszeit gebeutelten Baum noch zusätzlich. Beide Schnitttermine haben ihren ganz speziellen Vor- und Nachteile.

Lesen Sie auch

Weshalb einem Rückschnitt im August der Vorzug zu geben ist

Dabei ist grundsätzlich dem August als idealem Zeitpunkt für einen Rückschnitt der Vorzug zu geben. Der Grund hierfür ist folgender: Der Trompetenbaum legt bereits im Herbst die Blütenknospen für die Blüte des kommenden Jahres an, so dass diese einem Schnitt im Frühjahr zum Opfer fallen würden und somit die Blüte nicht so üppig wie gewohnt ausfällt. Um einem Ausfall der Blüte entgegenzuwirken, verlegen Sie eventuelle Schnittmaßnahmen also einfach auf einen Zeitpunkt, an dem die Knospen noch nicht ausgebildet sind. Ein weiterer Vorteil des Augusttermins liegt in der schlichten Tatsache, dass der Trompetenbaum einen Rückschnitt an einem warmen und sonnigen Tag einfach besser verkraftet.

Vorteile des Augustschnitts im Überblick

  • Sie können Ihren Trompetenbaum an einem warmen und trockenen Tag zurückschneiden.
  • Die mildere Augustwitterung fördert die Wundheilung.
  • Der Baum wird nicht noch zusätzlich durch eventuell einsetzende Spätfröste beeinträchtigt.
  • Der ohnehin durch den Winter geschwächte Baum wird nicht noch durch einen Schnitt belastet
  • wodurch sich auch der Neuaustrieb im Frühjahr noch weiter verzögern kann.
  • Sie schneiden keine Blütenknospen weg und beeinträchtigen so nicht die Blüte des nächsten Jahres.

Tipps

Um den Trompetenbaum durch Stecklinge zu vermehren, schneiden Sie nach der Blüte halbverholzte, etwa 15 Zentimeter lange Kopfstecklinge ab.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.