Trompetenbaum blüht nicht – Was tun?

Der Gewöhnliche Trompetenbaum (Catalpa bignonioides), ein sommergrüner Laubbaum mit auffällig großen Blättern, wird vor allem wegen seines Zierwertes in Gärten und Parks kultiviert. Neben den frischgrünen, herzförmigen Blättern bildet der Trompetenbaum auch große, trichterförmige Blüten aus – allerdings nicht immer. Woran es liegen kann, wenn Ihr Trompetenbaum nicht blüht, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Trompetenbaum keine Blüten
Trockenheit kann dazu führen, dass der Trompetenbaum keine Blüten trägt

Nicht jeder Trompetenbaum blüht

Zunächst einmal: Nicht jeder Trompetenbaum bildet Blüten aus. Manche Sorten, vor allem der Kugel-Trompetenbaum ‚Nana‘, sind sogar dafür bekannt, überhaupt nicht, nur sehr selten und wenn, dann nur im hohen Alter zu blühen. Überhaupt entwickelt auch der Gewöhnliche Trompetenbaum erst sehr spät eine Blüte: Vor dem fünften bis achten Standjahr (was einem tatsächlichen Alter von etwa acht bis zehn Jahren entspricht) brauchen Sie nicht mit einem Blütenschmuck rechnen.

Lesen Sie auch

Falsche Pflege verhindert manchmal Blüte

In manchen Fällen jedoch blühen Trompetenbäume nicht, weil ihnen die Pflege nicht behagt. Insbesondere, wenn ein solcher blühunwilliger Baum häufiger unter Trockenstress steht, verweigert er gern die Blüte. In puncto Wasser ist der Trompetenbaum eine echte Mimose: Einerseits braucht er eine regelmäßige Wasserversorgung und vor allem gleichmäßige Feuchte – vor allem, wenn er auch noch in einem Kübel kultiviert wird – andererseits verträgt er aber auch keine Staunässe. Diesen Widerspruch können Sie auflösen, indem Sie für eine gute Drainage sorgen (z. B. durch die Beimischung von Tongranulat und Sand ins Substrat) sowie einen ausreichend großen Topf wählen. Gießen Sie mäßig, aber regelmäßig – der Baum darf nicht trocken stehen.

Fühlt sich der Baum an seinem Standort wohl?

Grundsätzlich fühlt sich der Trompetenbaum an einem warmen, geschützten und sonnigen Standort wohl. Steht der Baum dagegen zu schattig, so werden nur wenige oder sogar gar keine Blüten ausgebildet. Aber auch ein zu exponierter Standort kann zum Ausbleiben der Blüte führen, sofern der Trompetenbaum dann regelmäßig zu trocken steht. Es gilt die Faustregel: Je sonniger und heißer ein Standort, desto mehr Wasser braucht der Baum. Vertrocknende und / oder sich gelblich färbende Blätter können dabei ein Hinweis auf Wassermangel sein.

Tipps

Außerdem kann eine stickstoffbetonte Düngung zum Ausfall der Blüte führen, da der Baum in diesem Fall die Energie in die Ausbildung von Wurzeln und Blättern sowie ins Wachstum steckt. Düngen Sie das blühfaule Exemplar also am besten mit organischem Dünger wie reifem Kompost. Übrigens: Auch Stallmist ist in der Regel reich an wachstumsförderndem Stickstoff.

Text: Ines Jachomowski
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.