Wenn der Mehltau die Pracht des Trompetenbaums beeinträchtigt

Der Trompetenbaum lässt jeden Garten erstrahlen. Grund hierfür sind seine farbenprächtigen Blüten, welche jedes Botanikerherz höherschlagen lassen. Dennoch kann auch diese Pflanze von einem Schädlingsbefall oder einer lästigen Erkrankung wie dem Mehltau heimgesucht werden. Diese sollten schnell beseitigt werden.

trompetenbaum-mehltau
Echter Mehltau zeigt sich durch einen flauschig-weißen Belag auf der Blattoberseite

Wie kann der Mehltau auf dem Trompetenbaum festgestellt werden?

Der Trompetenbaum ist besonders anfällig für Pilzerkrankungen wie dem Mehltau. Dieser kann im Anfangsstadium an einer weißen Verfärbung auf der Blattoberseite festgestellt werden. Dieser kann zu Beginn abgewaschen werden. Werden jedoch keine weiteren Maßnahmen ergriffen, breitet sich der Mehltau auch auf den restlichen Blättern des Trompetenbaums aus. Dies führt zu einer deutlichen Veränderung der Blattstruktur und endet meist mit dem Abfallen der betroffenen Blätter. Das abgefallene Laub sollte umgehend entfernt werden, damit sich der Mehltau nicht unkontrolliert weiterverbreiten kann.

Lesen Sie auch

Kann der Trompetenbaum von einem Mehltauball befreit werden?

Für die Entfernung von Mehltau an den Blättern des Trompetenbaums eignen sich schonende Hausmittel am besten. Diese können ganz einfach selbst hergestellt werden. Hierfür benötigen Sie nur wenige Zutaten. Als besonders hilfreiches Mittel gegen den Mehltau gilt eine Lösung aus Milch und Wasser. Hierfür müssen Sie lediglich einen Teil Milch mit acht Teilen Wasser vermischen. Dieses Gemisch wird anschließend auf die befallene Pflanze aufgesprüht. Diese Vorgehensweise sollte so lange wiederholt werden, bis der Mehltau restlos verschwunden ist.

Wie kann der Trompetenbaum vor dem Mehltau geschützt werden?

Einen universellen Schutz gegen den Mehltau gibt es leider auch für den winterharten Trompetenbaum nicht. Es können allerdings einige Vorsorgemaßnahmen getroffen werden, um einem Befall weitestgehend entgegenzuwirken. Gießen Sie hierfür ihre Pflanze am besten früh morgens. So kann eine übermäßige Feuchtigkeit oder gar eine Staunässe verhindert werden. Das regelmäßige Auflockern der Erde hilft dem Baum außerdem bei einem ungestörten Wachstum. Sorgen Sie zudem für eine ausreichende Lichtzufuhr. Der Mehltau breitet sich besonders schnell in dunklen und feuchten Gebieten aus.

Tipp

Weitere Hausmittel zur Bekämpfung des Mehltaus auf dem Trompetenbaum

Sollten Sie keine Milch im Haus haben, können Sie auf weitere nützliche Hausmittel zurückgreifen. Der Mehltau verträgt auch kein Backpulver. Mischen Sie hierfür einfach etwas Backpulver mit Wasser. Auch dieses Gemisch wird auf den Trompetenbaum gesprüht, bis dieser nicht mehr sichtbar ist. Des Weiteren eignet sich Algenkalk zur Bekämpfung des Mehltaus. Dieser wird mehrmals über die betroffenen Pflanzenstellen gestreut.

Text: Isabella Taller
Artikelbild: Natalia Marshall/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.