bypass-oder-amboss-schere
Bypass- (hier abgebildet) und Ambosschere sehen sich sehr ähnlich

Bypass- oder Amboss-Schere? – So treffen Sie die richtige Wahl

In der Liste obligatorischer Gartenwerkzeuge rangieren Scheren auf den oberen Plätzen. Die Anschaffung könnte so einfach sein, wäre da nicht die Unterscheidung zwischen Bypass- und Amboss-Mechanismus. Dieser Ratgeber erklärt praxisnah die Funktionsweisen mit Tipps zu den Vor- und Nachteilen.

Bypass-Schere – so funktioniert der Mechanismus

Die Bypass-Schere arbeitet mit zwei scharfen Klingen. Legen Sie einen Zweig zwischen die Klingen, gleiten diese aneinander vorbei und zerschneiden das Pflanzengewebe. Die Vor- und Nachteile der Bypass-Funktion fasst die folgende Übersicht zusammen:

Bypass-Schere Vorteile Nachteile geeignet für
  präziser Schnitt höherer Kraftaufwand beim Schneiden weiches, dünnes Holz
  keine Quetschung des Gewebes schnelle Ermüdung des Handgelenks Rosen, Steckhölzer, Grünschnitt

Die präzise, saubere Schnittführung von Bypass-Scheren spricht primär für eine Verwendung an Sträuchern und Stauden mit dünnen Trieben bis zu einer Stärke von 2 bis 2,5 Zentimetern. Da es kleine und große Scheren für Links- und Rechtshänder gibt mit und ohne Teleskop-Griffen, empfehlen wir, den Favoriten vor dem Erwerb auszuprobieren.

Amboss-Schere – Funktionsweise kurz gefasst

Die Amboss-Schere arbeitet mit lediglich einer scharfen Schneide. Diese Klinge zerschneidet das Holz und trifft auf ein stumpfes Gegenstück, den Amboss. Da bei dieser Funktionsweise kaum Querkräfte auftreten, punktet die Amboss-Schere mit einer besseren Kraftübertragung gegenüber der Bypass-Schere. Welche Vor- und Nachteile der Amboss-Mechanismus mit sich bringt, erfahren Sie hier:

Amboss-Schere Vorteile Nachteile geeignet für
  kein Verkanten Gefahr von Quetschungen am Trieb trockenes und hartes Holz
  geringer Kraftaufwand unpräzisere Schnittführung Auslichten von Totholz
  weniger Ermüdungserscheinungen am Handgelenk zerfranste Wundränder am weichen Holz  

Die bessere Kraftübertragung von Amboss-Scheren spricht für eine Verwendung an Ästen mit einer Stärke von 2,5 bis 3,5 Zentimetern. Technische Finessen minimieren den Kraftaufwand der Schnittführung, wie lange Scherenarme, ein eingebautes Getriebe oder ein stufenweiser Ratschenmechanismus.

Tipps

Die spezifischen Vorzüge von Bypass- und Amboss-Mechanismus kommen auf Dauer erst dann zum Tragen, wenn Sie die Schere regelmäßig pflegen und schärfen. Reinigen Sie Ihre Garten- und Astscheren nach jeder Nutzung sorgfältig von Verschmutzungen. Mindestens ein Mal pro Saison sollten Sie die Klingen mit einem Schleifstein schärfen, um stets glatte Schnitte an Ihren Gehölzen zu hinterlassen.

Artikelbild: Yakov Oskanov/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D