Karotten

Möhren Sorten: Die beste Auswahl für deinen Garten

Artikel zitieren

Möhren sind vielseitig einsetzbare Wurzelgemüse, die sich in Reifezeit, Form und Farbe unterscheiden. Dieser Artikel bietet einen Überblick über verschiedene Sorten und hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Möhre für Ihren Garten.

Möhren Sorten

Unterscheidung von Möhrensorten

Möhrensorten unterscheiden sich in verschiedenen Aspekten, die für die Auswahl relevant sind. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind die Entwicklungszeit, die Form und die Farbe.

Lesen Sie auch

Entwicklungszeit und Reifegruppen

Ein zentrales Kriterium für die Wahl der Sorte ist die Entwicklungszeit, also die Zeitspanne von der Aussaat bis zur Ernte. Anhand der Entwicklungszeit lassen sich Möhren in verschiedene Reifegruppen einteilen:

  • Frühreife Möhren: Diese benötigen etwa 60 bis 90 Tage bis zur Ernte. Sie sind ideal für den frühen Genuss im Sommer und haben zarte Wurzeln. Aufgrund ihrer geringeren Lagerfähigkeit eignen sie sich weniger für die Langzeitlagerung.
  • Mittelfrühe Möhren: Diese haben eine Entwicklungszeit von 100 bis 130 Tagen. Sie bieten eine gute Balance zwischen Wachstum und Lagerfähigkeit und können sowohl frisch verzehrt als auch einige Wochen gelagert werden.
  • Spätreife Möhren: Auch Lagermöhren genannt, benötigen 140 bis 190 Tage bis zur Reife. Sie sind robust und besonders gut lagerfähig, sodass sie bis ins Frühjahr gelagert werden können.

Wuchsform

Möhren variieren in ihrer Wuchsform. Gängige Formen sind:

  • Chantenay-Typ: Diese Möhren sind kürzer und konisch zulaufend, wodurch sie sich gut für schwere Böden eignen.
  • Nantaise-Typ: Nantaise-Möhren sind lang, schlank und zylindrisch mit einer stumpfen Spitze. Sie sind vielseitig einsetzbar und leicht zu verarbeiten.
  • Pariser Typ: Diese Möhren sind klein und rund bis oval. Aufgrund ihrer geringen Wuchshöhe eignen sie sich ideal für den Anbau auf dem Balkon oder der Terrasse.

Farbenvielfalt

Möhren überraschen mit einer erstaunlichen Farbenvielfalt. Neben den klassischen orangefarbenen Sorten gibt es auch rote, gelbe, weiße und violette Möhren. Die Farben entstehen durch unterschiedliche Pflanzenfarbstoffe wie Anthocyane bei violetten und Lycopin bei roten Möhren, was auch den Geschmack und die gesundheitlichen Vorteile beeinflussen kann.

Möhrensorten für verschiedene Zwecke

Die Wahl der richtigen Möhrensorte hängt nicht nur von persönlichen Vorlieben, sondern auch vom Verwendungszweck ab.

Möhren für den Frischverzehr

Für den Rohverzehr eignen sich besonders zarte und süße Sorten. Beliebte Sorten für Salate und Snacks sind:

  • Kuroda: Eine frühe Sorte mit intensiv orangeroten Wurzeln und einem milden, außerordentlich süßen Geschmack.
  • Sugarsnax 54: Eine frühe, dünne und lange Möhre mit zarter Textur und hohem Carotingehalt.
  • Gniff: Eine mittelfrühe, violette Möhre mit weißem Herz und knackigem Biss.
  • Atomic Red: Eine mittelfrühe, rote Möhre mit kräftigem Geschmack, der an Tomaten erinnert.

Möhren zum Kochen und Einlagern

Für das Kochen und die Lagerung sind festere Möhren besonders geeignet. Sorten, die sich gut dafür eignen, sind:

  • Nantaise 2/Milan: Frühe Sorte mit walzenförmigen Wurzeln und gutem Aroma, die auch für den Herbstanbau geeignet ist.
  • Chantenay 2: Mittelfrühe Sorte mit zylindrisch-konischen Wurzeln, die auch als Babykarotten geerntet werden kann.
  • Maruschka: Mittelfrühe Sorte mit mittellangen, weißen Wurzeln, die gut lagerfähig ist.
  • Jaune Du Doubs: Späte, gelbe Sorte mit großen Wurzeln und festem Fruchtfleisch, die sich gut zum Kochen eignet.
  • Lange rote stumpfe ohne Herz 2/Vollenda: Späte Sorte mit hohen Erträgen, aromatischem Geschmack und langer Lagerfähigkeit.

Möhren für Balkon und Terrasse

Für den Anbau auf dem Balkon oder der Terrasse eignen sich kleinwüchsige Sorten, die nicht so tief wurzeln. Beliebte Sorten sind:

  • Ochsenherz: Frühreife Sorte mit dicken, kurzen und spitz zulaufenden Wurzeln, erntereif nach 80 bis 90 Tagen.
  • Pariser Markt: Bewährte Sorte mit kugelrunden, rot-orangenen Wurzeln und zarter Textur.
  • Caracas: Mini-Möhre mit konischen Wurzeln und feinem Geschmack.