Eine Gartenschere desinfizieren

Vor allem nach dem Schneiden von kranken Bäumen oder Sträuchern sollten Sie Ihre Gartenschere desinfizieren, um zu verhindern, dass Sie die Viren, Pilze oder Bakterien auf andere Pflanzen übertragen. Erfahren Sie im Folgenden, welche Mittel sich für die Desinfektion der Gartenschere eignen und welche schnelle Alternativen es gibt, erfahren Sie im Folgenden.

gartenschere-desinfizieren
Nach dem Schneiden von kranken Pflanzen sollte die Gartenschere auf jeden Fall desinfiziert werden

Womit kann man die Gartenschere desinfizieren?

Für die Desinfektion kommen verschiedene Reinigungsmittel infrage, von denen die meisten einige Zeit einwirken müssen. Eine schnelle Methode ist das Abbrennen mit einem Brenner. Hier müssen Sie allerdings äußerst vorsichtig sein, dass Sie den Plastikteil nicht anbrennen.
Andere Mittel sind:

  • kochendes Wasser
  • Spiritus
  • Alkohol
  • spezielles Desinfektionsspray für Gartengeräte
  • Teebaumöl

Lesen Sie auch

Schritt für Schritt die Gartenschere desinfizieren

Im Folgenden erklären wir Ihnen kurz, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Gartenschere mit Spiritus oder Alkohol desinfizieren.

  • Schrauben Sie die Gartenschere auseinander
  • Reinigen Sie beide Teile grob mit einer Metallbürste
  • Legen Sie die metallenen Teile der Gartenschere komplett in ein Gefäß mit Alkohol oder Spiritus und warten Sie mindestens 10 Minuten.
  • Alternativ stellen Sie die Gartenschere in einen Topf mit kochendem Wasser und lassen Sie sie auf niedriger Flammen 10 Minuten kochen.

Wann ist es nötig, eine Gartenschere zu desinfizieren?

Bäume und Sträucher können erkranken. Dann ist oft ein Rückschnitt vonnöten, um befallene Pflanzenteile zu entfernen. Nach einer solchen Schnittmaßnahme sollten Sie Ihre Gartenschere desinfizieren, aber nicht nur dann! Krankheiten sind nicht immer zu erkennen. Am besten wäre es, nach jedem Strauch die Gartenschere zu desinfizieren, aber das ist sehr aufwändig. Welche Alternativen gibt es?

Schnelle Desinfektion beim Arbeiten

Viele Gärtner, denen es zu aufwändig ist, nach jedem Pflanzenschnitt die Gartenschere gründlich zu desinfizieren, haben intelligente Methoden entwickelt, die vielleicht nicht alle Keime abtöten, aber mit Sicherheit die Hygiene erhöhen und somit das Infektionsrisiko senken. Drei Mittel haben sich hier festgesetzt:

  • hochprozentiger Alkohol
  • Spiritus
  • Desinfektionsspray oder –tücher für den Haushalt

Nach jedem Pflanzenschnitt geben Sie einen Schuss eines der oben genannten Mittel auf ein Zellstofftuch und wischen damit die Schneideflächen ab. Fertig ist die schnelle, wenn auch nicht ganz 100%ige Desinfektion.

Tipps

Das Abwaschen nach jedem Schnitt mit warmen Wasser tötet weder Keime noch Viren noch Pilze ab.

Text: Sara Müller
Artikelbild: photowind/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.