Wann ist der richtige Zeitpunkt, um den Kirschlorbeer zu schneiden?

Die Lorbeerkirsche verträgt Rückschnitte sehr gut und belohnt diesen Pflegeaufwand sogar mit kräftigerem und dichterem Wuchs. Damit das Gehölz willig wieder austreibt ist es erforderlich, den Rückschnitt zu bestimmten Zeitpunkten vorzunehmen.

Wann Kirschlorbeer schneiden

Wann sollte zurückgeschnitten werden?

Der ideale Zeitpunkt hängt davon ab, welche Optik Sie dem Strauch verleihen möchten. Soll der Kirschlorbeer stets gleichmäßig und möglichst ordentlich gestutzt aussehen, empfehlen sich mindestens zwei Rückschnitte im Jahr. Genügt es Ihnen, die Lorbeerkirsche im Zaum zu halten und bevorzugen Sie ein natürliches Aussehen des Strauches, genügt ein kräftiger Schnitt pro Jahr.

Lesen Sie auch

Der zweimalige Rückschnitt

Bei sehr starkem Wuchs des Kirschlorbeer wird im Frühjahr und im Sommer geschnitten. Es hat sich bewährt, in diesem Fall bereits vor dem ersten Austrieb Ende Februar bis Anfang März zur Schere zu greifen.

Vorgehensweise

  • Äste, die eine kranke Rinde haben bis ins gesunde Holz abschneiden, da diese bevorzugte Eintrittspforten für Pilze und Krankheiten sind.
  • Zweige die nach innen wachsen herausschneiden, damit genügend Licht ins Innere der Sträucher dringt.
  • Alle Äste die Frostschäden aufweisen ebenfalls entfernen.

Im Anschluss die schiefen Kanten begradigen und die Triebe kürzen. Dabei dürfen Sie auch tief ins alte Holz zurückschneiden. Der Kirschlorbeer treibt bereits nach kurzer Zeit wieder kräftig durch.

Der zweite Schnitt im Jahr

Ein zweiter Rückschnitt erfolgt dann im Sommer bis etwas Ende Juli. So können die Triebe vor der kalten Jahreszeit ausreichend reifen und es sind keine Frostschäden zu befürchten. Viele Gartenbesitzer trennen beim Herbstschnitt auch die Blütenansätze mit ab, damit die Lorbeerkirsche kaum Blüten ansetzt aus denen sich im darauffolgenden Herbst die giftigen Beeren entwickeln. Möchten Sie auf Blütenschmuck im nächsten Frühjahr nicht verzichten, sollten Sie beim Herbstschnitt deshalb darauf achten, möglichst wenig Blütenansätze herauszuschneiden.

Der Zeitpunkt für den einmaligen Rückschnitt

Der Kirschlorbeer zählt zu den Frühblühern und wird am besten direkt nach der Blüte geschnitten. Durch diesen Frühjahrsschnitt wird die Kirschlorbeere dazu angeregt, kräftig und dicht auszutreiben. In der Regel reicht dieser einmalige Schnitt aus, um die Wuchsfreude des Strauches im Zaum zu halten.

Wann werden Verjüngungsschnitte vorgenommen

Da der Kirschlorbeer Rückschnitte sehr gut verträgt, können Sie alte und unten verkahlte Gehölze mit einem Verjüngungsschnitt dazu anregen, neu auszutreiben. Aus Vogelschutzgründen sollte dieser Schnitt wenn möglich vor dem 1. März erfolgen. Die robuste Lorbeerkirsche kann zu diesem Zeitpunkt sogar bis auf den Stock zurückgesetzt werden.

Tipps

Kirschlorbeer können Sie prinzipiell während des ganzen Jahres beschneiden. Herrschen Minustemperaturen sollten Sie jedoch unbedingt auf den Schnitt verzichten. Bei Temperaturen unter fünf Grad frisch geschnittenen Ästen drohen massive Frostschäden, die den Strauch sehr schwächen.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.