Den Schnitt von Kirschlorbeer entsorgen

Bei Ihrem Kirschlorbeer steht demnächst ein Rückschnitt, Formschnitt, Erhaltungsschnitt, Verjüngungsschnitt oder Radikalschnitt an und Sie fragen sich nun, wie beziehungsweise wo Sie das Schnittgut der Lorbeerkirsche hinterher entsorgen sollen? In diesem Beitrag erfahren Sie es!

kirschlorbeer-schnitt-entsorgen
Kirschlorbeer-Schnitt wird am besten in der Biotonne entsorgt

Wie entsorge ich den Schnitt von Kirschlorbeer am besten?

Den Schnitt von Kirschlorbeer entsorgen Sie am besten über die Biotonne. Dies ist vor allem dann zu empfehlen, wenn beim Schneiden eine größere Menge an Blattabfall zusammenkommt.

Lesen Sie auch

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, das Schnittgut der Lorbeerkirsche in den Kompost zu geben. Dafür ist es allerdings äußerst wichtig, den Schnitt sehr klein zu häckseln, da der Verrottungsprozess sonst sehr lange dauert.

Kann ich den Schnitt von Kirschlorbeer auf dem Kompost entsorgen?

Im Zweifelsfall ist es besser, den Schnitt von Kirschlorbeer nicht auf dem Kompost zu entsorgen. Dies liegt vor allem daran, dass die Blätter der Lorbeerkirsche relativ dickfleischig und ledrig sind, sodass sie nur langsam verrotten.

Aber: Wenn Sie das Schnittgut vorab ordentlich fein häckseln – am besten in einem leistungsstarken Häcksler (194,00€ bei Amazon*) – und anschließend mit weichen Materialien mischen, können Sie Kirschlorbeer durchaus guten Gewissens kompostieren. Auch geeigneter Kompoststarter trägt eventuell dazu bei, dass die Blätter zügiger verrotten.

Tipp

Kirschlorbeer schnell und effektiv schneiden und entsorgen

Um möglichst nur einmal pro Jahr Hand an den Kirschlorbeer legen zu müssen, sollten Sie ihn entweder gleich in einer frostfreien Periode zwischen Mitte und Ende Februar oder sonst um den Johannistag am 24. Juni herum kürzen. Verwenden Sie eine Hand-Heckenschere (25,00€ bei Amazon*) und tragen Sie beim Schneiden der Giftpflanze unbedingt Handschuhe. Den Schnitt zerschreddern und kompostieren oder in der Biotonne entsorgen.

Text: Natascha Mussger
Artikelbild: M Gl/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.