Kirschlorbeer

Kirschlorbeer dicht bekommen: So wächst die Hecke optimal

Artikel zitieren

Der Kirschlorbeer ist ein beliebter immergrüner Strauch, der sich durch sein dichtes Laub auszeichnet. Um diese Dichte zu erhalten und zu fördern, ist ein regelmäßiger Rückschnitt erforderlich. Dieser Artikel erläutert die optimalen Zeitpunkte, Techniken und Werkzeuge für den Rückschnitt, um eine gesunde und dichte Kirschlorbeerhecke zu gewährleisten.

Kirschlorbeer dicht bekommen

Optimale Zeitpunkte für den Rückschnitt

Damit Ihr Kirschlorbeer gesund und dicht wächst, sollten Sie den Rückschnitt zum richtigen Zeitpunkt vornehmen. Folgende Zeitfenster sind empfehlenswert:

  • Spätes Frühjahr: Nach dem letzten Frost ist der ideale Zeitpunkt für einen Rückschnitt, um das Wachstum anzuregen und die Basis für eine dichte Hecke zu legen.
  • Spätsommer: Ein zweiter, leichterer Schnitt im Spätsommer, idealerweise vor dem Johannistag (24. Juni), hilft, die Form zu bewahren und die Dichte weiter zu verbessern.
  • Herbst und Winter: Für kranke oder verkahlte Hecken kann ein radikaler Rückschnitt notwendig sein. Diesen sollten Sie in der Zeit von Oktober bis Ende Februar durchführen. In dieser Phase befindet sich der Kirschlorbeer in seiner Ruhephase und treibt im Frühjahr in der Regel problemlos wieder aus.

Lesen Sie auch

Gesetzliche Regelungen zum Heckenschnitt

Beim Schneiden von Hecken, einschließlich Kirschlorbeer, ist es wichtig, die gesetzlichen Regelungen zum Schutz der heimischen Tierwelt zu beachten.

  • Radikalschnitte: Tiefe Rückschnitte sind nur in der Zeit vom 1. Oktober bis Ende Februar erlaubt, um die Brutzeiten der Vögel zu schützen.
  • Form- und Pflegeschnitte: Leichte Formschnitte, die den Neuaustrieb betreffen, sind während der Wachstumsperiode vom 1. März bis 30. September möglich, sollten jedoch brütende Vögel nicht stören.

Achten Sie beim Schneiden Ihrer Hecke stets darauf, die Vogelwelt zu schützen und ihre Nistplätze nicht zu beeinträchtigen.

Die richtige Schnitttechnik für dichten Wuchs

Ein gezielter Schnitt ist der Schlüssel zu einem dichten Kirschlorbeer. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen können:

  1. Kürzen überlanger Triebe: Identifizieren Sie zu lange Triebe und kürzen Sie diese um etwa die Hälfte ihrer Länge ein.
  2. Saubere Schnittführung: Achten Sie auf saubere, schräge Schnitte etwa zwei Zentimeter über einem Blattpaar, um das Eindringen von Krankheitserregern zu verhindern und braune Stellen zu minimieren.
  3. Regelmäßige Kontrolle: Kontrollieren Sie die Hecke regelmäßig nach dem Schnitt und nehmen Sie gegebenenfalls Korrekturen vor.
  4. Auslichten älterer Triebe: Entfernen Sie bei älteren Pflanzen einige alte Triebe im Inneren, um Licht und Luft an die Basis zu lassen und ein Verkahlen zu verhindern.

Die Wahl des richtigen Werkzeugs

Für den präzisen Rückschnitt des Kirschlorbeers ist das richtige Werkzeug entscheidend.

  • Manuelle Heckenschere: Ideal für präzise Schnitte und schonende Behandlung des Blattwerks, insbesondere bei großblättrigen Sorten.
  • Astschere: Notwendig für das Kürzen stärkerer Zweige.
  • Gartenschere: Eignet sich für das Zurückschneiden jüngerer Triebe.
  • Elektrische Heckenschere: Für kleinblättrige Sorten wie den Portugiesischen Kirschlorbeer kann eine elektrische Heckenschere eine Option sein, achten Sie jedoch auch hier auf saubere Schnitte.

Stets scharfe und saubere Werkzeuge sorgen für glatte Schnittflächen und schützen die Pflanze vor Krankheiten.

Kirschlorbeer auf den Stock setzen: Radikale Erneuerung

Bei starkem Krankheitsbefall oder unförmigem Wuchs kann ein radikaler Rückschnitt, auch „auf den Stock setzen“ genannt, notwendig sein.

  1. Zustand der Hecke prüfen: Stellen Sie sicher, dass ein radikaler Rückschnitt notwendig ist.
  2. Zeitpunkt wählen: Führen Sie den Schnitt im Spätwinter außerhalb der Vogelschutzzeiten durch.
  3. Werkzeug vorbereiten: Verwenden Sie eine scharfe Kettensäge für den Schnitt.
  4. Schnitt durchführen: Kürzen Sie alle Triebe bis auf 15 bis 30 cm über dem Boden.
  5. Schnittgut entsorgen: Entsorgen Sie das Schnittmaterial sachgerecht.
  6. Nachsorge: Unterstützen Sie die Erholung der Pflanze durch regelmäßige Bewässerung und Düngung.

Ein radikal geschnittener Kirschlorbeer benötigt Zeit und Pflege, um sich zu erholen und eine dichte Hecke zu bilden.

Zusätzliche Pflegemaßnahmen für gesunde Hecken

Neben dem regelmäßigen Rückschnitt tragen folgende Maßnahmen zur Gesundheit und Dichte Ihrer Kirschlorbeerhecke bei:

  • Düngung: Versorgen Sie die Pflanzen im Frühjahr mit Kompost und Hornspänen und im Spätsommer mit Patentkali.
  • Bewässerung: Gießen Sie die Hecke regelmäßig, besonders in Trockenperioden, aber vermeiden Sie Staunässe.
  • Standort: Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort.
  • Boden: Kirschlorbeer bevorzugt humosen, gut durchlässigen Boden.

Mit diesen Pflegemaßnahmen fördern Sie die Gesundheit und das dichte Wachstum Ihrer Kirschlorbeerhecke.