Der richtige Schnitt des Kirschlorbeer Etna

Ohne Rückschnitt wächst Etna in etwa so breit wie hoch und eignet sich dadurch gut zur Unterpflanzung anderer Gewächse. Allerdings kann die Starkwüchsigkeit dieser Lorbeerkirsche rasch dazu führen, dass andere Pflanzen erstickt oder verdrängt werden. Sorgen Sie deshalb von Anfang an durch gezielten Rückschnitt dafür, dass das Gehölz nicht mehr Platz einnimmt als Sie ihm zugestehen möchten.

Kirschlorbeer Etna schneiden

Der Schnittzeitpunkt

Wann Sie die Lorbeerkirsche Etna schneiden orientiert sich daran, ob Sie das Gehölz einmal oder zweimal im Jahr kürzen möchten. Der optimale Zeitpunkt für den Schnitt ist das Frühjahr, direkt nach der Blüte. Ein zweiter Rückschnitt kann dann im Spätsommer oder Frühherbst erfolgen.

Lesen Sie auch

Prinzipiell kann Etna ganzjährig zurückgeschnitten werden. Nur wenn Minustemperaturen herrschen und zu Beginn der Wachstumsperiode sollten Sie nicht zur Schere greifen. Da Etna in allen Pflanzenteilen giftig ist und Allergien auslösen kann, sollten Sie bei allen Arbeiten Handschuhe tragen.

Das richtige Schnittwerkzeug

Heckenscheren, insbesondere motorisierte, sind beim Rückschnitt des Kirschlorbeer Etna tabu. Diese Schneidewerkzeuge verletzen die hübsch geformten Blätter und lassen den Strauch wie zerrupft aussehen. Verwenden Sie besser eine scharfe Rosen- oder Astschere, die einen sauberen glatten Schnitt hinterlässt

Vorgehensweise beim Rückschnitt

Damit die Lorbeerkirsche reich verzweigt gedeiht und viele neue Triebe ansetzt gilt es, einige Punkte zu beachten:

  • Entfernen Sie zunächst alle abgestorbenen Äste.
  • Kürzen Sie die belaubten Zweige oberhalb eines Blattpaares und bringen Sie den Strauch dadurch in Form.
  • Damit Etna halbhohe Hecken bildet, muss der Neuaustrieb um etwa die Hälfte eingekürzt werden.

Verkahlte Sträucher vertragen einen kräftigen Schnitt

Trotzdem Etna zu den frostharten Kirschlorbeer-Arten zählt, friert das immergrüne Gehölz ohne Winterschutz in rauen Wintern stark zurück und treibt in der Folge nur zögerlich aus. Schneiden Sie alle Frostschäden im Frühjahr bis ins gesunde Holz hinein ab, damit sich die Pflanze rasch erholt. In Gegenden, in denen häufig Minustemperaturen herrschen, sollten Sie der Kirschlorbeere einen Winterschutz geben, um diese das Gehölz auf Dauer schwächenden Schäden zu vermeiden.

Tipps & Tricks

Wie Sie den Kirschlorbeer Etna schneiden ist davon abhängig, was Sie mit dem Schnitt erreichen möchten. Da Etna zwar rasch wächst aber selten höher als zwei Meter wird, können Sie eine Solitärpflanze zunächst auch unbeschnitten wachsen lassen und nur gelegentlich störende Zweige entfernen.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.